..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Mo. 29.10.2018, Mathematik-philosophisches Kolloquium

Thema: Deontische Modallogik und Philosophie als Mittel zur methodologischen Analyse in der Hybridleichtbauforschung Referent: PD Dr. Matthias Wille (Universität Paderborn), Zeit: 15:00 Uhr c.t., Raum: ENC C-102.


Mathematik-philosophisches Kolloquium

 

Deontische Modallogik und Philosophie als Mittel zur methodologischen Analyse in der Hybridleichtbauforschung

 

Montag, den 29.10.2018, um 15:00 Uhr c.t., Raum: ENC C-102.

 

Referent:   PD Dr. Matthias Wille (Universität Paderborn)


Abstrakt: Deontische Modallogik und Philosophie als Mittel zur methodologischen Analyse in der Hybridleichtbauforschung.
Seit 07/2016 hat die Philosophie ein von der EU gefördertes Projekt zum Hybridleichtbau an der Universität Paderborn begleitet. In dieser Zeit wurden die normativen Argumentationen der beteiligten Fachwissenschaftler (Automobilbauer, Ingenieure, Naturwissenschaftler) dokumentiert, formal modelliert und auf ihre philosophischen Voraussetzungen hin analysiert. Dies erfolgte zu dem Zweck, die investierten Wertesysteme in den Ingenieurwissenschaften explizit zu machen und ihre technikethischen Präsuppositionen offen zu legen. Da die hierfür erforderlichen Untersuchungswerkzeuge in weiten Teilen erst maßgeschneidert werden mussten, wurden umfangreichere Studien zur Begründung der ontischen und deontischen Modallogik sowie zur angewandten Wissenschaftslogik vorgenommen. Im Vortrag wird ein Überblick über den Projektverlauf gegeben und mittels eines Streifzugs werden einzelne Resultate im Begründungskontext der Modallogik und angrenzender Bereiche vorgestellt.

Wir laden alle Interessenten herzlich zum Vortrag ein.