..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus
Terminkalender
« --- »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
-x- -x- -x- -x- -x- -x- -x-
-x- -x- -x- -x- -x- -x- -x-
-x- -x- -x- -x- -x- -x- -x-
-x- -x- -x- -x- -x- -x- -x-
-x- -x- -x- -x- -x- -x- -x-
-x- -x- -x- -x- -x- -x- -x-


Weitere Terminkalender der Universität Siegen:

Soziale Medien
Twitter_Logo Youtube_Logo

Wissen+ Studie „Die Erben der Agora“ erschienen

Seit geraumer Zeit ist durch Privatisierung und Kommerzialisierung eine zunehmende Fragmentierung öffentlicher Räume zu beobachten. Warum die Digitalisierung, entgegen verbreiteter Hoffnungen, diese Tendenzen eher nicht überwinden kann, sondern in diesem Kontext sogar neue Herausforderung hervorbringen könnte, lesen Sie in der neuen Ausgabe Wissen+.

Nina Berding, Bruno Gransche, Stefan Metzger und Sebastian Nähr diskutierten in der neuen Ausgabe der Studienreihe Wissen+ über „Die Erben der Agora – Interaktionsmöglichkeiten im öffentlichen Raum in Zeiten der Digitalisierung“. In diesem Beitrag wird von dem Befund ausgegangen, dass der eine zentrale öffentliche Ort, idealtypisch verkörpert durch die Agora, heute so nicht mehr existiert und damit dessen gesellschaftliche Funktionen im Laufe der Zeit von anderen Räumen übernommen werden. Wenn es den öffentlichen Raum, zu dem jeder Bürger prinzipiell Zugang hat und in dem in vielfältigen Funktionszusammenhängen sozial interagiert wird, nicht mehr gibt, stellt sich die Frage, inwiefern sich die Interaktionen im öffentlichen Raum vor dem Hintergrund der Digitalisierung verändern und was heute funktionale Erben der Agora sein könnten.

In diesem Beitrag wird diskutiert, inwiefern der öffentliche Raum durch Privatisierung und Kommerzialisierung zunehmend fragmentiert wird, wie dabei die für das gesellschaftliche Zusammenleben wichtigen Funktionen öffentlicher Räume zunehmend schwinden und warum die Digitalisierung diese Tendenzen entgegen verbreiteter Hoffnungen eher nicht überwinden kann.

Weitere Informationen zur Studienreihe Wissen+ sowie einen Überblick über alle bisherigen Ausgaben finden Sie hier.