..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Mit großem Knall ins Arbeitsleben

Die Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät der Universität Siegen verabschiedet ihre AbsolventInnen im Apollo-Theater.

 Ein lauter Knall, viel Rauch und eine große Portion Selbstironie – so begrüßten die Moderatoren die rund 600 Studierenden und 61 DoktorandInnen, die im Apollo-Theater ihren Abschluss feierten. Auf der Akademischen Jahresfeier am Freitag, 1. Juli, verabschiedete die Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät der Universität Siegen ihre AbsolventInnen. Das Motto: „The Big Bang Theory“. Die Bühne verwandelte sich in das Wohnzimmer der amerikanischen Kult-Serie und das Serien-Intro wurde zu kurz hintereinander zusammengeschnittenen Bildern aus der Universitätsgeschichte.

„Nicht ohne Grund feiern wir in diesem spektakulären Rahmen im Apollo-Theater, dem Herzen Ihrer Universitätsstadt“, sagte Jens Kamieth, Siegens 1. stellvertretener Bürgermeister. „Damit wollen wir Ihnen zeigen, wie wichtig Sie für die Stadt sind.“ Dekan Prof. Dr. Ullrich Pietsch spielte mit den Vorurteilen gegenüber Naturwissenschaftlern. „Ich kenne das noch aus meiner Studienzeit. Die Parties der Naturwissenschaftler waren oft Männerrunden, in denen physikalische Gleichungen unsere einzigen Gesprächsthemen waren – bis wir die Mädels eingeladen haben.“ Pietsch verabschiedete die AbsolventInnen ins Arbeitsleben: „Sie haben einen besonderen Abschnitt in ihrem Leben abgeschlossen. Jetzt haben sie es geschafft. Wir freuen uns, eine solch große Zahl von Absolventinnen und Absolventen mit solch guter Ausbildung ins Leben zu schicken.“

Besonders hervorgehoben wurden die beiden Alumni Simon Papenheim aus der Elektrotechnik und Fabian Weber aus der Informatik. Der Alumniverein Elektrotechnik und Informatik zeichnete sie als beste Absolventen aus ihrem Bereich aus.

Der Forschungspreis ging in diesem Jahr an Professor Dr. Otfried Gühne aus dem Department Physik. Laudator Professor Dr. Ivor Fleck lobte den Preisträger: „Alles, was Professor Gühne macht, findet großen Anklang in der Wissenschaft. Sein Ruf hat sich herumgesprochen. Forscher aus aller Welt wollen in seiner Gruppe arbeiten.“ Gühne hat in diesem Jahr unter anderem ein Stipendium des Europäischen Forschungsrats (ERC) erhalten. Die Studierenden übergaben den Nachwuchslehrpreis an Dr. Michael Johanning aus der Physik und den Lehrpreis an Professor Dr. Holger Foysi aus dem Department Maschinenbau.

Für Unterhaltung sorgten das Blasquartett mit Musikstudierenden und der erste Siegener Science Slam der Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät Siegen. Pointiert und mit Witz präsentierten drei Wissenschaftler ihre Forschung dem breiten Publikum.

Die Jahresfeier der Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät fand in diesem Jahr bereits zum fünften Mal statt. Im vergangenen Jahr stand alles unter dem Motto „Star Trek“.

absolventenjahresfeierfakiv2016_web