..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Jahresfeier der Fakultät IV

Die Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät der Uni Siegen hat feierlich ihre Absolventen verabschiedet.

Als die Absolventen der Fakultät IV im Apollo-Theater ihren Abschluss feierten, war unter jedem Sitz im großen Saal ein Maßband versteckt. Die jungen WissenschaftlerInnen sollten das Band an den Zahlen abreißen, an denen sie ihr Studium begonnen und beendet haben. Bei manchen im Saal war der Schnipsel drei Zentimeter lang, bei anderen sechs oder acht. In jedem Fall war er winzig im Vergleich zum Rest des Maßbands, und somit zum Rest des Lebens. „Denkt mal zurück und macht euch klar, wie viele Erinnerungen in diesem kleinen Lebensabschnitt stecken und wie viel Energie ihr dafür aufgebracht habt“, sagte Moderator Marco da Costa Zuzarte etwas nostalgisch.

Insgesamt haben im akademischen Jahr 2016/17 600 Bachelor-, Master- und Diplom-Studierende ihren Abschluss gemacht. 60 DoktorandInnen haben promoviert und drei Doktores habilitiert. Viele von ihnen waren zur Jahresfeier ihrer Fakultät gekommen, um sich von ihren Familien, Freunden und Kommilitonen feiern zu lassen und ihre Zeugnisse von Dekan Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Ullrich Pietsch zu erhalten. „Sie haben sich durchgebissen und können stolz auf das sein, was sie geleistet haben“, gratulierte Siegens stellvertretener Bürgermeister Jens Kamieth.

Unter dem Motto „Energie“ stand der gesamte Nachmittag. Ein Highlight: Der Science Slammer Martin Buchholz, der mit viel Witz das Phänomen „Energie“ erklärte: „Wie verschwendet man etwas, das nicht weniger werden kann?“ Die Band SoundKart begleitete die Feier musikalisch.

Neben den Zeugnissen vergab die Fakultät IV drei Preise: Den Forschungspreis erhielt Univ.-Prof. Dr.-Ing. Claus-Peter Fritzen vom NRW-Zentrum für Sensorsysteme (ZESS), der seit fast 25 Jahren an der Uni Siegen forscht und seine Ergebnisse bereits in mehr als 300 Publikationen veröffentlicht hat. Sein Preisgeld möchte er in die Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses stecken. Der Nachwuchslehrpreis ging an PD Dr. Tobias Huber aus der Teilchenphysik. Bevor er 2009 an die Uni Siegen kam, forschte er unter anderem schon am CERN in der Schweiz. Univ.-Prof. Dr. Alexander Schnurr wurde für seine außerordentlich gute Lehre mit dem Lehrpreis ausgezeichnet. Außerdem wurden die Habilitationen von PD Dr. Huber und PD Dr. Bronislava Gorr gewürdigt.

Die Jahresfeier der Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät fand in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal statt. In den vergangenen Jahren feierten die Absolventen zu den Mottos „Star Trek“ und „Big Bang Theory“.


jahresfeieriv_promo
Foto: Alexander Kiß