..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Lehrerausbildung nach Siegener Vorbild

Die Universität Siegen und die „Hanoi National University of Education“ in Vietnam arbeiten bei der Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern zusammen. Im Fokus steht die Verbindung der Fächer Mathematik und Physik.

Wie sieht im Basketball die perfekte Flugkurve aus, damit der Ball sicher im Korb landet? NBA-Star Dirk Nowitzki demonstriert das regelmäßig auf dem Spielfeld. Neben Talent und Übung hilft ihm auch die Mathematik: Denn die ideale physikalische Wurfparabel lässt sich mit Hilfe mathematischer Formeln berechnen. Mathematik und Physik hängen eng miteinander zusammen, sagt Dr. Eduard Krause von der Abteilung Mathematikdidaktik der Universität Siegen: „Es macht deshalb Sinn, auch im Schulunterricht beide Disziplinen zusammen zu denken und immer wieder Querverbindungen herzustellen.“ Um angehende LehrerInnen dafür zu schulen, arbeiten an der Uni Siegen im Bereich der Lehrerausbildung die Mathematikdidaktik und die Physikdidaktik eng zusammen. Ein innovativer Ansatz, der künftig auch an der „Hanoi National University of Education“ (HNUE) in Vietnam zum Einsatz kommen soll. Im Rahmen einer Forschungskooperation möchten Siegener WissenschaftlerInnen ihr Konzept nach Vietnam bringen.

„Die Studierenden in Vietnam sind wahre Rechenkünstler. Sie arbeiten fachlich auf einem extrem hohen Niveau“, sagt Projektmitarbeiter Dr. Simon Kraus. Jedoch würden die Fächer Mathematik- und Physikdidaktik an der HNUE bisher getrennt voneinander unterrichtet: „Eine kooperative Lehrerausbildung wie bei uns gibt es dort nicht.“ Noch nicht – denn in Zukunft soll sich das ändern. Vier Jahre lang werden WissenschaftlerInnen der Uni Siegen und der „Hanoi National University of Education“ dazu eng zusammenarbeiten. Für Prof. Dr. Ingo Witzke, Geschäftsführer der Mathematikdidaktik an der Uni Siegen, ist die Kooperation ein weiterer Beitrag zur Internationalisierung im Bereich der Lehrerbildung: „In anderen wissenschaftlichen Disziplinen ist ein internationaler Austausch ganz normal, die Didaktik hängt da noch etwas hinterher. Ich begrüße die Zusammenarbeit deshalb sehr.“ Das gemeinsame Lehr- und Forschungsprojekt wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert. An der Uni Siegen ist es im Forschungsverbund MINTUS der MINT-Didaktiken (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) verankert.

In der ersten Projektphase hospitieren WissenschaftlerInnen der HNUE verstärkt an der Universität Siegen. Ein erster Besuch hat bereits stattgefunden: Im Juni war eine Delegation aus Vietnam vier Wochen lang in Siegen zu Gast. Die fünf Professoren und Dozenten der HNUE besuchten in dieser Zeit verschiedene Schulen in der Region, um das deutsche Schulsystem kennenzulernen. Außerdem nahmen sie am so genannten „Vorbereitungsseminar zum Praxissemester“ der Mathematik- und Physikdidaktik teil. Dieses interdisziplinäre Seminar namens „InForM PLUS“ bereitet Lehramtsstudierende der Fächer Mathematik oder Physik auf ihr Praxissemester an einer Schule vor. Die Studierenden konzipieren dabei gemeinsam Unterrichtseinheiten, in denen Mathematik und Physik sinnvoll zusammengebracht werden – und die sie anschließend in ihrem Praxissemester mit Schülerinnen und Schülern erproben.

„Neu war für die vietnamesischen Wissenschaftler vor allem, wie aktiv sich die Studierenden bei uns an der Seminararbeit beteiligen und wie selbstständig sie arbeiten“, berichtet die Leiterin des Vorbereitungsseminars, Kathrin Holten. Ein ähnliches Seminar samt einer begleitenden Vorlesung auch an der „Hanoi National University of Education“ zu etablieren – darum soll es in der zweiten Phase der Forschungskooperation gehen. „Sowohl an der Universität, als auch an den Schulen wird in Vietnam ganz anders gearbeitet, als hier. Wir können didaktische Konzepte daher nicht einfach eins-zu-eins übertragen, sondern müssen sie an die vietnamesischen Verhältnisse anpassen“, erklärt Eduard Krause.

MitarbeiterInnen aus der Mathematik- und der Physikdidaktik der Uni Siegen werden dazu auch mehrfach nach Hanoi reisen. Eduard Krause war bereits einmal vor Ort und fasziniert von der 6,5 Millionen-Stadt: „Das ist nicht zu vergleichen mit allem, was man aus Deutschland kennt. Natürlich gibt es auch große kulturelle Unterschiede, trotzdem funktioniert die Zusammenarbeit sehr gut.“ Der nächste Besuch von Siegener WissenschaftlerInnen an der HNUE ist bereits für den kommenden Herbst geplant.

Ansprechpartner:
Dr. Eduard Krause (Projektleiter)
E-Mail: krause@mathematik.uni-siegen.de
Tel.: 0271-740 3597

vietnam_empfang

Prof. Dr. Holger Schönherr (Dekan Fakultät IV, r.), Prof. Dr. Ingo Witzke (Geschäftsführer Mathematikdidaktik, 4. v. l.) und Prof. Dr. Oliver Schwarz (Didaktik der Physik, 2. v. l.) empfingen die Gäste aus Vietnam.