..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Kanonbildung / Canon Formation

Seminar für Anglistik
Philosophische Fakultät

 

 

Kanonbildung und das soziale Imaginäre in britischer Kinder- und Jugendliteratur

Canon Formation and Social Imaginaries in British Fiction for Children and Young Adults

 

dfglogo

DFG-Projekt Nr. MU-2357/4-1

 

Kurzbeschreibung

Ausgehend von politischen Theorien zur Imagination als sozialer Praxis, die zur Stiftung kollektiver Identitäten eignet, beabsichtigt das Projekt diese Ansätze für Fragen der Kanonbildung in der britischen Kinder- und Jugendliteratur nutzbar zu machen. In Anlehnung an Charles Taylor werden hierfür zunächst exemplarisch die Imaginationen „Europa“, „Demokratie“ und „Säkularismus“ in Teilprojekten behandelt. In diachronen und synchronen Schritten wird analysiert, inwiefern diese Konzepte in Texten der britischen Kinder- und Jugendliteratur vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart verhandelt und als Grundlage für moralische Ordnungen und soziale Praktiken erzählt werden. Da die genannten Erzählweisen laut Taylor signifikant zur Herausbildung einer gemeinsamen modernen europäischen Identität beitragen, wird überprüft wie als kanonisch erachtete Texte der britischen Kinder- und Jugendliteratur jeweils am sozialen Imaginären moderner westeuropäischer Kulturen teilhaben. Das Projekt zielt damit zum einen auf Positionierung der Kinder- und Jugendliteraturforschung innerhalb aktueller kulturtheoretischer Theorien mit dezidiert politischer und ethischer Ausrichtung; zum anderen wird eine kulturelle Funktionalisierung des Kanonbegriffs reflektiert.