..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Univ.-Prof. Dr. Jörg Döring

Germanistik – Neuere deutsche Philologie, Medien- und Kulturwissenschaft

 

Telefon +49 (0) 271-740 2464, Sekretariat: Monika Traut, -4712
   
E-Mail doering@germanistik.uni-siegen.de
   
Raum H/B 5406
Adresse Hölderlinstr. 3
57068 Siegen
 doering2150

Sekretariat

Monika Traut

Sprechstunde

Termine und Anmeldung über Online-Sprechstundenanmeldung.

Aktuelles

 

  • 25.10.2019 Universität Bonn, Lyra Hörsaal (Alte Sternwarte), 9.30. Jörg Döring: "Die Literatur der Mitlebenden. Gegenwart als Aufgabe für die Literaturwissenschaft". Vortrag im Rahmen des internationalen Workshops "ZEIT/literatur - GEGENWART/geschichte" im Rahmen des DFG-Graduiertenkollegs 2291 Gegenwart/Literatur.
  • 09.10.2019 Masaryk University Brno, Department of German Language und Literature, Porici 945/9, 18.00. Jörg Döring: "Bestseller im wissenschaftlichen Taschenbuch der westdeutschen 1950er Jahre: rowohlts deutsche enzyklopädie". Vortrag im Rahmen der Ring-Vorlesung "Deutschsprachige Kulturen im Spannungsfeld geschichtlicher Zäsuren des 20. Jahrhunderts". 
  • 07.10 - 11.10.2019 Visiting Fellow an der Masaryk University Brno, Department of German Language and Literature.
  • 23.01.2019 DFG-Graduiertenkolleg 2291 Gegenwart/Literatur, Universität Bonn, Ü-R, 3. OG, 18.15. Jörg Döring: "Zeitliteraturforschung". Vortrag im Rahmen der "Vortragsreihe zur Praxistheorie" des DFG-GK 2291.
  • 17.01.2019 Universität Siegen, AR-X 104, 10-16: Workshop: "Dawn of Justice: Haben sich Linguistik und Literaturwissenschaft noch etwas zu sagen?" Mit Fabian Deus, Sven Gringmuth, Stephan Habscheid, Clemens Knobloch, Niels Werber u.a. Moderation und Organisation: Marius Albers u. Jörg Döring.
  • 15.01.2019 Audimax Universität Siegen, 10.15. Jörg Döring: "Once upon a time. Wissenschaftliche Bestseller im westdeutschen Taschenbuch 1955ff." Vortrag im Rahmen der Ring-Vorlesung "Bestseller - Blockbuster - Triple A. Die populärsten Titel".
  • 02.12. - 16.12.2018 Visiting Fellow am Duitsland Instituut der University of Amsterdam
  • 13.09.2018 Zentrum für Zeithistorische Forschung, Potsdam, 18.00. Jörg Döring: "Authentisierung in westdeutschen Kriegserzählungen um 1950". Vortrag im Rahmen der Tagung: "Historische Authentizität. Subjektivierung und Vergemeinschaftung vom ausgehenden 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart".
  • 24.08.2018 Literaturforum im Brecht-Haus, Berlin, 20.00. "Einmischung erwünscht" - Zur Figur des öffentlichen Intellektuellen. Podiumsdiskussion im Rahmen der Themenwoche: "Heinrich Böll: Die Freiheit der Kunst. Literatur, Politik, Engagement" (20.08 - 24.082018), mit Jochen Vogt, Dieter Stolz und Kathrin Rädel. Moderation: Jörg Döring.
  • 12.05.2018 Keio-University, Tokyo, Graduate School of Letters, Mita-Campus, 10.30. Jörg Döring: "Andersch kam nur bis Vejano. Authentizitätskonstruktionen in Kirschen der Freiheit". Vortrag im Rahmen einer Top-Global Distinguished Guest Professur.
  • 11.05.2018 Keio-University, Tokyo, Graduate School of Letters, Mita-Campus, 17.30. Jörg Döring: ""Weil die Kritik ebenso läppisch ist wie diese läppische Literatur". Peter Handke beschimpft die Gruppe 47". Vortrag im Rahmen einer Top-Global Distinguished Guest Professur.
  • 25.04.2018 Apollo-Theater Siegen, 19.00. Andreas Meier liest aus "Die Universität" (Berlin: Suhrkamp 2018). Moderation: Jörg Döring. Lesung im Rahmen der Reihe Poetry@Rubens.
  • 18.11.2017 Universitätsbibliothek Gießen, Otto-Behagel-Str. 8, 16.00. Jörg Döring (m. Volker Hess, Zentrum für Informations- und Medientechnologie, Uni Siegen): Die Web App "Peter Kurzecks Wege in und um Staufenberg". Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Peter-Kurzeck-Gesellschaft e.V.
  • 30.09.2017 Hessischer Rundfunk, HR2 Kultur, Sendung: "Kulturfrühstück", 8:30-8:37. Jörg Döring im Gespräch mit Anna Engel über die Peter Kurzeck Web App (gefördert von EU-LEADER)
  • 27.09.2017 Staufenberg, Peter-Kurzeck-Platz, 15.30-17.00. Jörg Döring (m. Volker Hess, Zentrum für Informations- und Medientechnologie, Uni Siegen): Öffentliche Freigabe und Erstpräsentation der Peter Kurzeck Web App (gefördert von EU-LEADER)

  • 21.09.2017 Schloss Hotel Braunfels, 11.00-12.00. Jörg Döring: Wissenschaft im westdeutschen Taschenbuch 1955-1980. Im Rahmen der Klausurtagung "Transformationen des Populären" (19.09.-21.09.2017)

  • 14.07.2017 Universität Siegen, AR-X 1.04, 12.15 - 16.00: Workshop "Objektive Hermeneutik an der Universität Siegen". Mit Stefan Kutzner (Soziologie), Stephan Habscheid (Angewandte Sprachwissenschaft), Oliver Schmidtke (Soziologie), Dieter Schönecker (Philosophie) und Jörg Döring (Neuere deutsche Literaturwissenschaft). Organisation: Jörg Döring (im Rahmen des Seminars: "Theorien und Methoden des Close Reading").

  • 28.06.2017 Badehaus im Alten Kurpark, Königsteiner Str. 86, 65812 Bad Soden/Ts., 19.00: Marcel Beyer: Graphit und neue Gedichte. Moderation: Jörg Döring. Lesung und Gespräch im Rahmen der Frankfurter Lyriktage 2017.

  • 26.06.2017 Heineschuppen, Museumswerft Greifswald, Salinenstr. 20, 17489 Greifswald, 20.00: Jörg Döring: "F.P. 1 antwortet nicht" (Dt. 1932, Regie: Karl Hartl). Filmeinführung und Publikumsgespräch zum Thema: "Wolfgang Koeppen als Filmkritiker 1932/33" im Rahmen der Koeppen-Tage 2017

  • 23.06.2017 SchuleEins, Berlin-Pankow, Hadlichstr. 44, 13187 Berlin, 14.00 - 15.00. Jörg Döring: "Kann man mit Landkarten lügen?" Vortrag im Rahmen der "Leonardo-Lectures" für Schülerinnen und Schüler

  • 14.06.2017 Universität Innsbruck - Hörsaal 2, 17.15 - 18.45. Jörg Döring: "Lyrik auf YouTube. Clemens J. Setz liest Die Nordsee". Vortrag im Rahmen der Ring-Vorlesung "Dimensionen des Literaturtransfers"

  • 11.06.2017 Galerie frei:Raum, Löhrstraße 30, Siegen, 18.00 - 20.00: Premiere der Videoinstallation Navid Kermanis Grundgesetzrede (Konzeption: Jörg Döring/Tim Scherping) im Rahmen von "Eine Uni - ein Buch" (gefördert von der Klaus Tschira-Stiftung, Stifterverband, DIE ZEIT)

  • 12.05.2017 Apollo-Theater Siegen, 20.00. Jörg Döring (zus. m. Ralf Schnell u. Magnus Reitschuster): Navid Kermani- der Schriftsteller als öffentlicher Intellektueller. Publikumsgespräch im Anschluß an die Vorlesung Große Liebe (Dramatisierung Magnus Reitschuster nach dem gleichnamigen Roman von Navid Kermani)

  • 08.05.2017 Goethe-Universität Frankfurt/M. - Seminarhaus SH 3.101, 18.00 - 20.00. Jörg Döring: "Lyrik auf YouTube. Clemens J. Setz liest Die Nordsee". Im Rahmen des Forschungskolloquiums des Forschungkollegs "Schreibszene Frankfurt" (VW-Stiftung).

  • 09.03.2017 Goethe-Universität Frankfurt/M. - IG-Gebäude Raum 1.314 (Eisenhower-Raum), 15.15-16.00. Jörg Döring: ""Schlaflos in Staufenberg". Zum Verhältnis von erzähltem und schriftlichen Werk Peter Kurzecks". Im Rahmen der Tagung: Textgerede. Interferenzen von Mündlichkeit und Schriftlichkeit in der deutschsprachigen Literatur der Jahrtausendwende.

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Eva Magdalena Brandsch

Dr. Jörgen Schäfer

 

Studentische Hilfskräfte

Antonia Sehmsdorf

Ole Kemper