..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Lehre

Lehrprofil

 

Die Professur ist in der – nach Möglichkeit forschungsgestützten – Lehre zum einen der Neueren deutschen Literaturgeschichte von 1700 (insbesondere: Aufklärung, Empfindsamkeit, Klassizismus, Romantik) bis zur Gegenwart gewidmet. Methodisch werden sozial- und medienhistorische Gesichtspunkte mit solchen der Historischen Semantik bzw. Begriffs- und Diskursgeschichte verbunden. Gattungsgeschichtlich finden erzählende und essayistische/kritisch-theoretische Prosa besondere Berücksichtigung. Zum anderen verfolgt diese Professur die Nationalliteraturen übergreifende Fragestellungen von grundlegender literatur-, kultur-, kommunikations- und medientheoretischer Bedeutung. Sie erfüllt damit eine Klammerfunktion, wie sie insbesondere die LKM-Studiengänge fordern.

FAQ

 

Hinweise zur Herstellung schriftlicher Arbeiten

Zu den im Studium zu erwerbenden Kompetenzen gehört die Fähigkeit, 'wissenschaftsförmig' korrekte Texte herzustellen. Dabei gilt es, sich an gängigen Vorlagen zu orientieren. Hierzu können Sie sich einfach an einen Aufsatz oder ein Buch halten, dessen Zitierweise und Anmerkungsstil Sie gut finden (ausgenommen die sog. amerikanische Zitierweise, die in literaturwissenschaftlichen Arbeiten unüblich ist). Viele wissenschaftliche Zeitschriften haben überdies "Hinweise zur Herstellung von Manuskripten" (ein sog. Style sheet) ins Netz gestellt. Wer mag, kann sich auch an das einfache Style sheet halten, das hier als PDF-Dokument zur Verfügung gestellt wird.

Wollen Sie eine 7-Punkte-Arbeit oder Abschlussarbeit schreiben, so sollten Sie mit eigenen Vorschlägen oder Thesen – am besten: mit einem vorläufigen Arbeitstitel und Gliederungsentwurf für Ihre Arbeit – in die Sprechstunde kommen. Denn eine solche Arbeit ist keine 'Hausaufgabe', sondern zu ihr gehört die eigenständige Ausarbeitung von Thema und Problemstellung. Dass Ihnen in der Sprechstunde dann nach Möglichkeit hilfreiche Hinweise hierzu gegeben werden, versteht sich.

Lehrveranstaltungen vergangener Semester in Auswahl

 

  • Keine Literatur, keine Kunst (SS 2015)
  • Literatur und Freundschaft im 18. Jahrhundert (SS 2015)
  • Werk und Beiwerk: Parerga, Paratexte (WS 2014/15)

  • Forschungskolloquium (zusammen mit Jörg Döring, Thomas Hecken, Maren Lickhardt, Niels Werber SS 2014)

  • Aufzeichnungen (WS 2013/14)

  • Umgang und Umgangslehren (WS 2012/13)

  • Gegenwartsliteratur: Rainald Goetz, Joachim Lottmann u.a. (SS 2010)

  • Essay – BRD (WS 2009/10)

  • Kapitel aus der Literaturgeschichte der Bohème (SS 2009)

  • Ausgewählte Kapitel aus der Begriffs- und Literaturgeschichte der "Bildung" (WS 2007/08)

  • Die BILD-Zeitung und ihre Kritik in der bundesdeutschen Literaturgeschichte (WS 2007/08)

  • Feuilleton: Helmut Höge (WS 2007/08)

  • Systemtheorie für Kulturwissenschaftler/innen (SS 2007)

  • Alexander Kluge: Literatur und Theorie (SS 2007)

  • Harun Farocki filmt Medien (zusammen m. Erhard Schüttpelz, SS 2007)

  • Einführung in die Literaturwissenschaft (WS 2006/07)

  • Lesen, Archivieren, Schreiben (WS 2006/07)

  • Alexander Kluge: Autorenfilm und -fernsehen (WS 2006/07)

  • Kolumnen und ähnliches (SS 2006)

  • Ratgeberliteratur (SS 2006)

  • Romantik, Politik, Nation (SS 2005)

  • Essayistische Prosa: ausgewählte Lektüren (SS 2005)

  • Literaturkritik: Kasus Elfriede Jelinek (SS 2005)

  • Freundschaft: Literaturgeschichte und Historische Semantik (WS 2005)

  • "Philister": Literaturgeschichte und Historische Semantik (WS 2004/05)

  • Essay (WS 2003/04)

  • Einführung in die Germanistik (WS 2003/04)

  • Literatur- und Medientheorie: Was ist Ideologiekritik? (WS 2003/04)

  • Goethe: "Torquato Tasso" (WS 2003/04)

  • Historische Semantik: Sozialfiguren (in) der neueren deutschen Literaturgeschichte (SS 2003)

  • Literaturtheorie: Was ist Systemtheorie der Literatur? (SS 2003)

  • Literaturtheorie: Was ist Dekonstruktion? (WS 2002/03)

  • Literatur um 1968 (SS 2002)

  • 18. Jahrhundert: Aufklärung/Empfindsamkeit (SS 2002)

  • Klassiker der Medientheorie (WS 2001/02)

  • Gegenwartsliteratur (SS 2001)

  • Vorspann II.: Autorenfilm (SS 2001)

  • Vorspann I.: Hollywood (WS 2000/01)

  • Robert Walser (WS 2000/01)

  • Minitexte: Aphorismus und Slogan (SS 2000)

  • Essayfilm (SS 2000)

  • Popliteratur um 1970 (SS 2000)

  • Paratext, Parafilm (SS 2000)