..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Forschungsstelle transnationale Kulturgeschichte

"Geschichte für alle" in europäischen Zeitschriften des 19. Jahrhunderts

Projekt zur Erforschung transnationaler Bezüge in der Popularisierung von Geschichte

Veranstalterinnen:
Informationen zur Tagung

Sowohl die Entwicklung der Presse zum Massenmedium als auch die allgegenwärtige Beschäftigung mit Geschichte stellen zwei Prozesse des 19. Jahrhunderts dar, die, wenn auch in sehr unterschiedlicher Art und Weise und in verschiedenen Geschwindigkeiten, den gesamten europäischen Raum kennzeichnen. Illustrierte Zeitschriften geben dabei als erste Massenmedien und Teil der Populärkultur Auskunft über die Bedeutung von und den Umgang mit Geschichte im Verlauf des 19. Jahrhunderts. In ihnen spiegeln sich Mentalitäten und Geisteshaltungen der neu entstandenen Massenleserschaft. Auf ihrer Grundlage lassen sich die zeitgenössischen Geschichtsdeutungen, -erzählungen und -bilder analysieren, also die Geschichtskultur und das Geschichtsbewusstsein der Zeit.

Das von der Geda Henkel Stiftung geförderte Siegener Forschungsprojekt "Geschichte für alle in europäischen Zeitschriften des 19. Jahrhunderts" möchte mit dem Workshop einen ersten Beitrag zur Erschließung dieses bisher noch nicht systematisch untersuchten Feldes der Geschichtspopularisierung in Zeitschriften leisten. Dabei sollen durch Fallbeispiele, die sich auf die Geschichtsvermittlung in nationaler und transnationaler Perspektive konzentrieren, die Bandbreite dieses europaweiten Phänomens aufgezeigt und Ansätze zu ihrer Erforschung präsentiert und diskutiert werden.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, am Workshop teilzunehmen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Beachten Sie bitte ebenso die Hinweise auf der Webseite zum Projekt "Geschichte für alle".


Geschichte für alle in Zeitschriften des 19. Jahrhunderts

Workshop vom 13.-15. Dezember 2012 im Senatssaal (Raum AR-UB 032) der Universität Siegen


Programm

Donnerstag, 13. Dezember 2012

17.00 – 17.15 Uhr
Claudia Kraft:
Begrüßung und Einführung
17.15 – 18.00 Uhr
Einführungsvortrag
Jörg Requate (Bielefeld):
Das 19. Jahrhundert als Mediengesellschaft
18.00 – 19.00 Uhr
Diskussion und Transfer zum Hotel
19.00 Uhr
Abendessen


Freitag, 14. Dezember 2012

Sektion I:
Geschichte in populären Medien
Moderation: Claudia Kraft
09.30 – 10.00 Uhr
Sylvia Paletschek (Freiburg):
Geschichte in populären Medien
10.00 – 10.30 Uhr
Clemens Zimmermann (Saarbrücken):
Zeitschriften im 19. Jahrhundert: Texte, Bilder, Verbreitung
10.30 – 11.00 Uhr
Diskussion
11.00 – 11.30 Uhr
Kaffeepause
11.30 – 12.00 Uhr
Bärbel Kuhn (Siegen):
Geschichte im Schulbuch
12.00 – 12.30 Uhr
Angela Schwarz (Siegen):
"Die Geschichte ist unsere Spielwiese. Schließ Dich uns an!" – Computerspiele als Popularisierungsmedien
12.30 – 13.00 Uhr
Diskussion
13.00 Uhr
Mittagessen
Sektion II:
Geschichte in europäischen Zeitschriften: Deutschland und Frankreich
Moderation: Raphaela Averkorn
14.00 – 14.30 Uhr
Bärbel Kuhn (Siegen):
Geschichte, Geschichtsvermittlung und Geschichtskultur in Deutschland und Frankreich
14.30 – 15.00 Uhr
Nina Reusch (Freiburg):
Familienzeitschriften als Quellen der Geschichtskultur. Methodische Herangehensweisen und Schwierigkeiten
15.00 – 15.30 Uhr
Klaus Herborn (Siegen):
Geschichtsvermittlung in populären Zeitschriften in Deutschland und Frankreich während des 19. Jahrhunderts
15.30 – 16.00 Uhr
Diskussion
16.00 – 16.30 Uhr
Kaffeepause
Sektion III:
Geschichte in europäischen Zeitschriften: Deutschland und Großbritannien
Moderation: Sylvia Paletschek
16.30 – 17.00 Uhr
Angela Schwarz (Siegen):
'A taste for history': Geschichte, Geschichtsvermittlung und Geschichtskultur in Großbritannien und das 'deutsche Modell'
17.00 – 17.30 Uhr
Tobias Scheidt (Siegen):
Die "British Valhalla" und der "Kopf Cromwell’s": Transnationalität in populären Geschichtsdarstellungen britischer und deutscher Zeitschriften
17.30 – 19.00 Uhr
Diskussion und Transfer zum Hotel
19.30 Uhr
Abendessen


Samstag, 15. Dezember 2012

Sektion IV:
Geschichtspopularisierung an der Peripherie und im Zentrum
Moderation: Bärbel Kuhn
09.00 – 09.30 Uhr
Claudia Kraft (Siegen):
Populäre Geschichte/n auf Wanderschaft zwischen Peripherien und Zentren
09.30 – 10.00 Uhr
Clara Frysztacka (Siegen):
Das Jahr 1905 und popularisierende Geschichtsdarstellungen in polnisch-europäischer Perspektive
10.00 – 10.30 Uhr
Florian Heintze (Erfurt):
Popularisierung von Geschichte in Peru
10.30 – 11.00 Uhr
Diskussion
11.00 – 11.30 Uhr
Kaffeepause
Sektion V:
Geschichtspopularisierung in Südeuropa
Moderation: Angela Schwarz
11.30 – 12.00 Uhr
Raphaela Averkorn (Siegen):
Geschichte, Geschichtsvermittlung und Geschichtskultur auf der Iberischen Halbinsel und in Italien
12.00 – 12.30 Uhr
Martina Palli (Siegen):
Geschichte in populären Medien in Italien: Beiträge zur Bildung eines historischen Bewusstseins für die jungen Töchter und Söhne Italiens
12.30 – 13.00 Uhr
Raphaela Averkorn (Siegen):
Geschichte in populären Medien in Spanien
13.00 – 14.00 Uhr
Abschlussdiskussion
14.00 Uhr
Mittagessen