..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte

Publikationen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Auf dieser Seite finden Sie detailliertere Informationen über die Publikationen der Angehörigen des Lehrstuhls aus dem Kalenderjahr 2010.


Cover Virtuelles MediumIm Dezember 2010 erschien der Beitrag von Angela Schwarz "Neue Medien – alte Bilder? Frauenfiguren und Frauendarstellungen in neueren Computerspielen mit historischen Inhalten" in dem von Bettina Alavi herausgegebenen Sammelband Historisches Lernen im virtuellen Medium. Die Autorin untersucht in diesem Beitrag aktuelle Spiele verschiedener Genres auf deren Darstellung von Frauenfiguren im historischen Kontext. Dabei werden verschiedene Kategorien herausgearbeitet, von Spielen ohne weibliche Charaktere bis hin zu solchen mit weiblichen Heldenfiguren. Letztere sind bei den Historienspielen immer häufiger vetreten, vor begünstigt durch den Boom der "Hidden Object Games" in jüngster Zeit.


Cover Magie der GeschichteEbenfalls im Dezember 2010 erschien der Band von Martina Padberg und Martin Schmidt Die Magie der Geschichte. Geschichtskultur und Museum. Darin enthalten ist der Beitrag "'Just do it'. Konzepte historischen Handelns in Computerspielen" von Jan Pasternak. Der Autor untersucht anhand der Spielstrukturen verschiedener Spiele die historische Genauigkeit von Handlungsmustern, die Spielenden von den Spielen zur Verfügung gestellt werden. Anhand eines Musterfalls wird gezeigt, dass 'Geschichte' durchaus in einem begrenzten Rahmen Einfluss auf die Handlungsmöglichkeiten im Spiel nehmen kann, diese Option aber nur selten und wenn, meist zum Zweck größerer Abwechselung im Spielverlauf eingesetzt wird.


Cover Auf dem Weg zum starken Stück DeutschlandAm 24. November 2010 ist die neue Monographie von Daniela Fleiß mit dem Titel Auf dem Weg zum "starken Stück Deutschland". Image und Identität im Ruhrgebiet in Zeiten von Kohle- und Stahlkrise beim Universitätsverlag Rhein-Ruhr erschienen. Die Autorin zeichnet den Weg des Strukturwandekls nach, indem sie eine Fülle von Werbematerialien aus den Städten Essen, Duisburg und Bottrop analysiert. Die Ergebnisse ihrer Studie liefern einen Einblick in den Imagewandel des Ruhrgebiets und bieten den Menschen des Ruhrgebiets Einsichten über die unterschiedlichen Vorstellungen, die über das Ruhrgebiet transportiert wurden und werden – Vorstellungen, die auch die eigene Identität beeinflusst haben.


Cover Geschichte im ComputerspielAm 18. Oktober 2010 erschien der Sammelband mit den Ergebnissen des Workshops über Geschichte im Computerspiel vom Dezember 2008. Unter dem Titel "Wollten Sie auch immer schon einmal pestverseuchte Kühe auf Ihre Gegner werfen?" Eine fachwissenschaftliche Annäherung an Geschichte im Computerspiel präsentiert die Herausgeberin Angela Schwarz erstmals einen Band, der sich allein der geschichtswissenschaftlichen Erforschung eines der jüngsten und am stärksten wachsenden Medien der Popularisierung von Geschichte widmet. Weitere Informationen über den beim LIT Verlag in Münster erschienenen Band finden Sie auf der Webseite zu dem Workshop, der die Grundlage für den die Studie lieferte.


Cover Handbuch EvolutionAm 17. September 2010 erschien der Band Evolution. Ein interdisziplinäres Handbuch von Philipp Sarasin und Marianne Sommer beim J.B. Metzler Verlag in Stuttgart. Das Handbuch enthält gleich zwei Beiträge von Angela Schwarz. In dem Beitrag über Populäre Repräsentationen werden verschiedene Formen der Rezeption von Evolution in der Öffentlichkeit vorgestellt und erläutert, darunter neben klassischen textlichen Formen auch audio-visuelle Varianten der Darstellung von Evolution im weiteren Sinne. Der zweite Beitrag konzentriert sich auf die Darstellung von Evolution im (Spiel-)Film, wobei verschiedene Motive angesprochen werden, die besonders oft in diesem Medium anzutreffen sind.


Cover TourismusräumeDer Band Tourismusräume. Zur soziokulturellen Konstruktion eines globalen Phänomens von Karlheinz Wöhler, Andreas Pott und Vera Denzer erschien im September 2010 beim Transcript Verlag in Bielefeld. Der Band enthält den Beitrag von Daniela Fleiß mit dem Titel Industrietourismus: Entdeckung und Konstruktion der Fabrik als touristischer Raum im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert. Darin untersucht die Autorin die Frage, inwieweit sich die Angehörigen der bürgerlichen Gesellschaft des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts mit ihren Besuchen von Fabriken aller Art eine eigene Form der Selbstversicherung in Abgrenzung vor allem zur Arbeiterklasse schufen - und zugleich einen Tourismusraum erschlossen, der zuvor nicht existiert hatte. Bis heute hat sich die Attraktivität dieses Tourismusraums erhalten.