..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Gastwissenschaftler / Visiting Scholars Fakultät I

 

Informationen zu internationalen GastwissenschaftlerInnen an der

Philosophischen Fakultät, Universität Siegen

 

Die Philosophische Fakultät lebt von der Vielfalt internationaler Kontakte. Sie werden unter anderem sichtbar in den Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftlern des Jahres 2017. In den Fächern Germanistik, Anglistik, Philosophie, Geschichte und Medienwissenschaften haben Kolleginnen und Kollegen aus Europa und Übersee bei uns Lehrveranstaltungen angeboten, Vorträge gehalten und gemeinsame Forschungsprojekte vorbereitet.

Richard McMahon von der Portsmouth University war im Germanistischen Seminar zu Gast und lehrte dort im Workshop „Popular Culture/Political Culture“. Dr. McMahon ist Dozent der Europäischen Studien, an der Universität von Portsmouth, Großbritannien. Neben Gastdozenturen in Bath und Cork, arbeitete er in Brüssel als Journalist für Angelegenheiten der Europäischen Union. Er veröffentlichte mehrere Artikel, u. a. ein Buch „Post-identity? Culture and European Integration, Routledge 2013“ über Europäische Identität und Kultur.

Jason Dittmer kam aus London und brachte in die Anglistik hochaktuelle Themen zur internationalen Position Großbritanniens mit. Professor Dittmer hielt unter anderem einen Vortrag über "The UK in the World / The World in the UK: Affect, Assemblage and Foreign Policy". Jason Dittmer ist Professor für Geographie am renommierten University College in London. Sein Forschungsinteresse liegt im Bereich der Geopolitik mit besonderem Augenmerk auf der Zusammenarbeit von nationalen Militärs, indem er u. a. die diplomatischen Verhältnisse zu den Britischen Überseeterritorien untersucht.

Das Philosophische Seminar hat mit Mehmet Ruhi Demiray einem Kollegen aus der Türkei einen Gastaufenthalt ermöglicht. Die Gelder dafür stammen aus der Philipp Schwartz-Initiative der Alexander-von-Humboldt-Stiftung. Herr Dr. Demiray ist seit 2017 als Post-Doc im Fachbereich Philosophie der Universität Siegen tätig. Er wird im kommenden Semester ein Seminar lehren zum Thema „Human Rights In the Face of the Problem of our time“. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Politischen Theorie von Kant sowie der Geschichte des politischen Denkens. Seine Doktorwürde erhielt Mehmet Demiray  im Jahr 2010 an der METU in „Political Science and Public administration“ in der Türkei. Titel seiner Doktorarbeit: „An Integral View of Law, the State, and Human Rights: Comparing Hans Kelsen’s Positivism, Carl Schmitt’s Realism and Otfried Höffe’s Rationalism.” An der Philosophischen Fakultät sind weitere türkische Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler aktiv.

Das Seminar für Evangelische Theologie lädt im Wintersemester 2017/2018 Herrn Prof. Dr. Tsutomu Haga vom Tokyo Union Theological Seminary ein.

Im Historischen Seminar waren 2017 gleich mehrere Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler aktiv. Prof. Dr. Oliver Reisner aus Tblisli lehrte ein Seminar zum Thema „Democracy and South Caucasus“. Prof. Reisner arbeitet an der Illia State University in Tblisli, Georgien. Er unterstützte den Aufbau des Masters “Central Asia- Caucasus“ an der Humboldt Universität Berlin und war der Koordinator der ersten Studenten in den Jahren 2000-2003. Von der gleichen Universität kommt 2017 Giga Khositashvili nach Siegen, im Rahmen des Austauschprogramms für Dozierende.

Aus Chile von der Universidad de Concepción kam die Kollegin Paulina Astroza Suárez nach Siegen, zusammen mit ihrer Kollegin Prof. Dr. Jeanne Simon. Im Wintersemester 2017/2018 werden beide ein Seminar lehren, mit dem Titel  „(Re-)Integration of Chile after the dictatorship of Pinochet in the international system and the transition to democracy“. Prof. Dr. Suárez lehrt im Bereich der Rechtswissenschaften mit Schwerpunkt auf öffentlichem Recht. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen auf Europäische Integration, „Paradiplomacy“, internationale Beziehungen und europäischen Studien. Prof. Dr. Jeanne Simon ist ebenfalls Rechtswissenschaftlerin mit internationalem Schwerpunkt.

Als Postdoc arbeitet Dr. Amelia Bonea von der Universität Oxford seit 2014 in einem Forschungsprojekt des Historischen Seminars, zum Thema “Diseases of Modern Life“. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen bei Neuen Technologien und deren Nutzung in der Gesellschaft sowie deren gesundheitlichen Auswirkungen. Mit diesem Schwerpunkt fügt sie sich gut in das Profil der Fakultät sowie interfakultärer Forschungsaktivitäten ein.