..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

    1.10. Ein Sturmstillungswunder Test Naphthali 6 (Test XII Patr)

    1.10. Ein Sturmstillungswunder Test Naphthali 6 (Test XII Patr)

    Καὶ πάλιν μετὰ μῆνας ἑπτὰ εἶδον τὸν πατέρα ἡμῶν ’Ιακὼβ, ἑστηκότα ἐν τῇ θαλάσσῃ ’Ιαμνείας, καὶ ἡμεῖς οἱ υἱοὶ αὐτοῦ σὺν αὐτῷ. Καὶ ἰδοὺ πλοῖον ἤρχετο ἁρμενίζον, μεστὸν ταρίχων, ἐκτὸς ναυτῶν καὶ κυβερνήτου· ἐπεγέγραπτο δὲ τὸ πλοῖον ’Ιακὼβ. Καὶ λέγει ἡμῖν ὁ πατὴρ ἡμῶν· ’Εμβῶμεν εἰς τὸ πλοῖον ἡμῶν. Ὡς δὲ εἰσήλθομεν, γίνεται χειμών σφοδρὸς, καὶ λαῖλαψ ἀνέμου μεγάλου, καὶ ἀφίπταται ὁ πατὴρ ἀφ’ ἡμῶν, ὁ κρατῶν τοὺς αὐχένας. Καὶ ἡμεῖς χειμαζόμενοι ἐπὶ τὸ πέλαγος ἐφερόμεθα· καὶ ἐπληρώθη τὸ πλοῖον ὑδάτων, ἐν τρικυμίαις περιρρησσόμενον, ὥστε καὶ συντρίβεσθαι αὐτό. Καὶ ’Ιωσὴφ ἐπὶ ἀκατίου φεύγει· χωριζόμεθα δὲ καὶ ἡμεῖς ἐπὶ σανίδων δέκα· Λευὶ δὲ καὶ ’Ιούδας ἦσαν ἐπὶ τὸ αὐτό. Διεσπάρημεν οὖν οἱ πάντες, ἕως εἰς τὰ πέρατα. Ὁ δὲ Λευὶ περιβαλόμενος σάκκον περὶ πάντων ἡμῶν ἐδέετο τοῦ Κυρίου. Ὡς δὲ ἐπαύσατο ὁ χειμὼν, τὸ σκάφος ἔφθασεν ἐπὶ τὴν γῆν, ὥσπερ ἐν εἰρήνῃ. Καὶ ἰδοὺ ἦλθεν ’Ιακὼβ ὁ πατὴρ ἡμῶν, καὶ ὁμοθυμαδὸν ἠγαλλιώμεθα.
    Quelle: M. de Jonge (ed.): Testamenta XII Patriarcharum (Pseudepigrapha veteris testamenti Graece), Leiden: 1978, 119-121.


    Und wiederum nach 7 Monaten sah ich unseren Vater Jakob, wie er am Meere von Jamnia stand und wir, seine Söhne, bei ihm. Und siehe, ein Fahrzeug kam angesegelt, voll von Gesalzenem, ohne Schiffer und Steuermann. Und es sagt uns unser Vater: "Wir wollen einsteigen in unser Fahrzeug!" Als wir aber hineingegangen waren, entsteht ein starkes Unwetter und ein großer Sturmwind, und es flog unser Vater von uns, der das Steuerruder hielt. Und wir wurden im Unwetter über das Meer getrieben; und das Fahrzeug füllte sich mit Wasser, von den Wogen hin- und hergeworfen, so daß es auch zerschellte. Und Joseph flieht auf einen Kahn; aber auch wir werden auf 10 Brettern getrennt. Levi aber und Juda waren dabei. Wir wurden nun alle zerstreut bis an die äußersten Enden. Levi aber legte einen Sack um und bat für uns alle den Herrn. Als aber der Sturm aufgehört hatte, da kam der Kahn ans Land wie in Frieden. Und siehe, unser Vater Jakob kam, und wir freuten uns einmütig.
    Quelle: Kautzsch, E. (Hrsg.): Die Apokryphen und Pseudepigraphen des Alten Testaments. 2. Bd.: Die Apokryphen des Alten Testaments. Darmstadt 1962 (2., unveränderter Nachdruck der Erstausgabe von 1900), 487f.


     

     

     zurück