..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Idee

Basierend auf unserem wissenschaftlichen Konzept setzen wir mit unseer Forschungsstelle die Empfehlung der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (KMK) und der Deutschen UNESCO-Kommission (DUK) vom 15.06.2007 direkt um:

  • Zitat: "Lehrerinnen und Lehrer sollten schon im Rahmen der Erstausbildung Kompetenzen erwerben, die sie befähigen, das Thema nachhaltige Entwicklung inhaltlich wie methodisch professionell im schulischen Kontext zu vermitteln. Die interdisziplinäre Perspektive spielt dabei nicht erst in der didaktisch-methodischen Umsetzung eine Rolle, sondern bereits bei der wissenschaftlichen Durchdringung relevanter Themenbereiche."
    • In diesem Bereich liegt das Hauptarbeitsgebiet der Forschungsstelle. Es ist deren erklärtes Ziel, Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Ausbildung für Lehrkräfte des Faches Deutsch zu verankern, indem der Forschungszweig der Kulturökologie mit der Literaturdidakik in Forschung und Lehre zusammengeführt und so zum integralen Bestandteil des Studiums wird, der auch prüfungsrelevant sein kann.

  • Zitat: "In der zweiten Phase sollten grundlegende Aspekte der BNE verstärkt in die modularisierte Ausbildung im Pflichtbereich integriert werden [...]"
    • Zum Pflichtbereich der neu geordneten zweiten Phase in einem dualen Lehramtsstudium gehört im Rahmen eines Praxissemesters das projektorientierte Lernen. Im Bereich Literaturdidaktik kann dies ein Projekt mit kulturökologischer Ausrichtung sein, auch können kulturökologische Fragen und andere BNE-relevante Interessen Bestandteile verschiedener Lehr-Lern-Projekte werden. Auf diese Weise wird die sowohl fachgebundene als auch interdisziplinäre Idee einer BNE als Bestandteil der zweiten Phase gewährleistet.

  • Zitat: "[...] in der dritten Phase sollte eine berufsbegleitende Fortbildung auf den schnellen globalen Wandel und veränderte schulische Anforderungen reagieren."
    • Um BNE möglichst rasch weit zu verbreiten, müssen die bereits im Beruf stehenden Lehrkräfte fortgebildet werden. Die Forschungsstelle setzt es sich zum Ziel, hier koordinierend tätig zu werden und auch ein eigenes Angebot bereit zu halten. Mittelfristig ist der Aufbau einer spezifischen Datenbank auch zu konkreten Unterrichtsprojekten und -materialien geplant.