..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Kurzvita

Berufliche Tätigkeiten

Seit 10/2014
External Fellow am Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung, Universität Mannheim

Seit 11/2009

W3-Professur für Soziologie an der Universität Siegen, Lehrstuhl für Soziologie der Gesundheit und des Gesundheitssystems
2008-2009 John F. Kennedy Memorial Fellowship, Center for European Studies, Harvard University (Sept. 2008 - Juni 2009)
Harkness Fellowship in Health Policy & Practice (Harkness & Bosch Fellow), Harvard School of Public Health, Harvard University (Sept. 2008 - Aug. 2009)
2005-2010 Senior Research Fellow und Projektleiter am Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung, Universität Mannheim
2003-2005 Postdoktorandenstelle am SFB „Staatlichkeit im Wandel“, Projekt: „Wandel der Staatlichkeit in Gesundheitssystemen“, Universität Bremen
2000-2003 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Dozent am Institut für Soziologie der Uni-versität Heidelberg
1997-2000 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in dem Projekt: „Family and Welfare State in Europe“, MZES (Projektleitung: Prof. Dr. P. Flora)
1998-1999 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in dem Projekt: „Welfare and Solidarity in Europe“, Universität Roskilde (Projektleitung: Prof. Dr. P. Abrahamson)
1996 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in dem Projekt: Dauer von Strafverfahren, Institut für Kriminologie der Univ. Heidelberg (Projektleitung: Prof. Dr. D. Dölling)
1992-1996 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (ungeprüft) am Dekanat der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften der Universität Heidelberg

Akademischer Werdegang

2003 Abschluss des Promotionsverfahrens (summa cum laude)
Dissertation: Krankenversicherung oder Gesundheitsversorgung? Gesundheitssysteme im Vergleich. Gutachter: Prof. Dr. J. Kohl, Prof. Dr. T. Klein; weitere Prüfer/Disputation: Prof. Dr. Dr. h.c. M.R. Lepsius, Prof. Dr. M.G. Schmidt
1996 Magisterstudium an den Universitäten Heidelberg und Leicester; M.A. in Politische Wissenschaft, Soziologie und Volkswirtschaftslehre. Gutachter: Prof. Dr. M.G. Schmidt, Prof. Dr. K.v. Beym

Listenplatzierungen

 2009 W3 Professur für Soziologie mit dem Schwerpunkt Sozialstruktur und Sozialpo-litik (Nachfolge Glatzer), Universität Frankfurt, Listenplatz 2
 2009 W3 Professur für Soziologie der Gesundheit und des Gesundheitssystems, Universität Siegen, Listenplatz 1

Eingeworbene Drittmittel und Forschungspreise

 

Drittmittel

2015-2017
€ 192,662, Project on Health Inequalities in European Welfare States/HiNews, funded by DFG-Norface (with C. Bambra, T. Eikemo, J. Beckfield, T. Huijts; volume of the Norface-project in total: 1.4 million)
2013 € 17.500, Robert Bosch-Stiftung. Förderung der Konferenz "Inanspruchname von Gesundheitsleistungen" 
2012-2015 € 850.000, DFG-Projekt, Healthcare-Seeking by Older People in Germany. The social and institutional context of decision-making in the case of sickness
2010-2014 € 337.500, Teilprojekt des SFB 884 “The Political Economy of Reform”, Welfare State Support from Below: Linking Individual Attitudes and Organized Interests in Europe (mit B. Ebbinghaus)
2009-2010 US$ 30.000 RWJ Seed Grant, The Comparative Political Economy of Health Inequities, 1960-2005 (mit J Beckfield, N Krieger, S Olafsdottir, M  Avendano)
2008-2010 € 106.584 Hans-Böckler-Stiftung, Mindestsicherung in Europa. Indikatoren der Armutspolitik (mit B. Ebbinghaus)
2006-2009 € 239.092, Deutsche Forschungsgemeinschaft, Wohlfahrtsstaatliche Institutio-nen und sozialpolitische Einstellungen
2010 € 20.875, gefördert durch die EU und genehmigt durch das Equalsoc Scientific Committee, Equalsoc-Workshop: Institutional Change in Social Policy (zusam-men mit B. Ebbinghaus und J. Visser), 22.-24. April 2010, MZES/Mannheim
2009 € 30.975, gefördert durch die EU und genehmigt durch das Equalsoc Scientific Committee, Equalsoc-Workshop: Institutional Change (zusammen mit B. Eb-binghaus und J. Visser), 18.-20. Juni 2009, AIAS/Amsterdam
2008 € 20.700, gefördert durch die EU und genehmigt durch das Equalsoc Scientific Committee, Equalsoc-Workshop: Welfare State Institutions and Welfare State Outcomes (zusammen mit J. Palme/SOFI), 7.-9. März 2008, MZES
2006 € 55.100, Verband der Forschenden Arzneimittelhersteller (VFA), VFA-Report Lebensqualität in Deutschland (zusammen mit B. Ebbinghaus)
2003 € 26.000 Fritz Thyssen Stiftung. Symposium: Das Weber-Paradigma (zusam-men mit G. Albert, A. Bienfait und S. Sigmund)
  Preise und Auszeichnungen
2011                                          Preis für den besten Artikel 2010 im Journal of Comparative Policy Analysis (€ 1,000) (mit J. Kohl)
2008-2009 John F. Kennedy Memorial Fellowship, Center for European Studies, Harvard University (€ 65.000)
2008-2009
Harkness Fellowship in Health Policy & Practice (Harkness & Bosch Fellow), Harvard School of Public Health, Harvard University
(US$ 107.000)
2005 Japanese-German Frontiers of Science, 2nd Annual Symposium, Alexander von Humboldt Stiftung. Shonan Village, Japan

2003

Ruprecht-Karls-Preis (Dissertationspreis), Universität Heidelberg (€ 3.000)

Weitere Auslandserfahrung und Stipendien

1999-2000             
Universität Roskilde, Dänemark (10/99-4/00)
 1999 Forschungsaufenthalt an der London School of Economics and Political Science (LSE), finanziert durch das EUSSIRF-Programm der EU (3/99-4/99)
 1997-1998 Institut für Demographie, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien (10/97-6/98)
 1997 Danish National Institute of Social Research, Kopenhagen (1/97-9/97)
 1994 Praktikum bei der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Regionalbüro für Europa in Kopenhagen (9/94-10/94)
 1993 Erasmus-Stipendium, Leicester University, Großbritannien (4/93-9/93)