..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

4. Siegener Spanischlehrertag 2018

El futuro de la enseñanza es digital. ¿También en la clase de español?

Termin: Freitag, 07.12.2018, 9.00 - 16.00 Uhr

Adressaten: Spanischlehrer*innen, Referendar*innen & Studierende

Ort: Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung, Siegen, Hammerwerk 6, 57076 Siegen (Weidenau)

Veranstalter: Prof. Dr. Dagmar Abendroth-Timmer, Prof. Dr. Britta Thörle, Prof. Dr. Christian von Tschilschke, Barbara Thomas, Martin Wolter (Universität Siegen, Philosophische Fakultät)

Kooperationspartner: Zentrum für Schulpraktische Lehrerausbildung Siegen

ANMELDUNG HIER

Anmeldung geschlossen

20180911_slt18_plakat„Die Zukunft heißt digitales Lernen. Es ist die wichtigste Innovation in der Bildung seit Erfindung des Buchdrucks.“ (Rafael Reif, Präsident des MIT)

Unser Alltag ist längst in großen Teilen digital. Kommunikation findet immer mehr über Social Networks, Messenger oder Videotelefonie statt. Zudem nutzen wir eine Vielzahl unterschiedlicher digitaler Endgeräte und Dienste vom Handy über den Computer, die SmartWatch, Video-Streaming bis hin zu Alexa & Co., um die verschiedensten Aufgaben zu erfüllen. Das Internet generiert neue Arten der Kommunikation, neue Textsorten und Ausdrucksformen und bringt immer wieder neue (Sub-)Kulturen hervor. Die Digitalisierung ist aber nicht nur ein Phänomen außerhalb der Klassenräume. Ob digitales Lernen die Zukunft (oder ein Teil davon) ist, steht nicht zur Diskussion. Was digitales Lernen für den Spanischunterricht bedeutet, ist eine andere Frage. Denn längst ist klar, dass der Einsatz der Technik allein noch keinen Mehrwert für den Fremdsprachenunterricht mit sich bringt. Es ist vielmehr kritisch zu fragen, wie das Lernen in medialen Zusammenhängen gestaltet werden kann: durch welche Sozialformen kooperatives Lernen mit neuen Medien gefördert wird, wie Lernprozesse individualisiert werden usw. Dabei geht es nicht nur darum, neue Konzepte für den Fremdsprachenunterricht zu entwickeln und dessen Methoden und Möglichkeiten sinnvoll zu erweitern. Diese müssen dahingehend betrachtet werden, inwieweit und in welcher gegebenenfalls spezifischen Weise sie funktional kommunikative Kompetenzen fördern. Gleichzeitig ist zu überlegen, welchen Beitrag Digitalisierung im Spanischunterricht zur multiliteracy im Sinne einer mehrsprachigen, interkulturellen und multimedialen Kompetenz der Lernenden leisten soll.

Der 4. Siegener Spanischlehrertag greift diese aktuelle Problematik auf und nähert sich ihr in der bewährten Kombination aus fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Zugängen. Nach einem Einstiegsvortrag zum Thema werden verschiedene Workshops angeboten, in denen viele Möglichkeiten zum Einsatz von Medien auch praktisch erprobt werden können.