..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Veranstaltungsbelegung im Wintersemester 2017/18

Belegfristen im Wintersemester 2017/18: 

  • ab dem 31.07.2017 - Orientierungsphase: In den ersten beiden Wochen nach Veröffentlichung des Wintersemesters am 31.07.2017 können Sie sich über das Veranstaltungsangebot informieren.
  • 14.08. bis 03.09.2017 - Belegphase 1: Erst ab dem 14.08.2017 ist die Veranstaltungsbelegung in LSF möglich. Während dieser Zeit können die Dozentinnen/Dozenten bzw. Beauftragten Belegungen weder zulassen noch ablehnen und nicht sehen, wer sich bisher zur Veranstaltung angemeldet hat (Chancengleichheit!).
  • 04.09. bis 17.09.2017 - Platzvergabe Belegphase 1 durch die Lehrenden/LehrplanerInnen

  • 18.09. bis 01.10.2017 - Belegphase 2: Diese Phase ermöglicht es Ihnen, auf Ablehnungen aus der ersten Belegungsphase zu reagieren. Anders als in der ersten Belegungsphase können während dieses Zeitraums Studierende bereits zur Lehrveranstaltung zugelassen oder abgelehnt werden. Bitte beachten Sie, dass bereits ausgelastete Veranstaltungen nicht erneut für die Belegung geöffnet werden müssen!
  • 14.08. bis 05.10.2017 (13:00 Uhr) - Belegphase für Erstsemesterveranstaltungen: Für Veranstaltungen, die als Erstsemesterveranstaltungen gekennzeichnet sind, gilt eine längere Belegphase.
  • 02.10.2017 bis 22.03.2018 - Belegphase 3 (optional): Darüber hinaus können die VeranstaltungsplanerInnen ausgewählten Lehrveranstaltungen weitere Belegungszeiträume zuordnen, wenn diese erst spät im Semester beginnen oder als Zusatzangebot geplant werden. Die Information, ob es eine weitere Belegungsmöglichkeit gibt, können Sie in LSF den einzelnen Veranstaltungen entnehmen.

Allgemeine Hinweise:

1. Die Veröffentlichungen der neuen Semester in LSF erfolgen jeweils 10 Wochen vor Vorlesungsbeginn. (Das Wintersemester 2017/18 wird im Laufe des Vormittags am 31. Juli 2017 freigegeben.) Die Belegungsphase I beginnt immer 8 Wochen vor Vorlesungsbeginn.

2. Wie das Studierendensekretariat mitteilte, wird das Belegen von Veranstaltungen seit dem Wintersemester 2013/14 nur noch rückgemeldeten und beurlaubten Studierenden möglich sein.

3. Sie können maximal 20 Veranstaltungen belegen. Veranstaltungen, bei denen Sie abgelehnt wurden, werden nicht mitgezählt.

4. Sogenannte „Windhundbelegungen“ (nach dem Motto ‚wer zuerst kommt, mahlt zuerst’), gibt es bei der Veranstaltungsbelegung nicht mehr: Der Zeitpunkt einer Belegung in der Belegphase 1 spielt keine Rolle für eine mögliche Zulassung! Voraussetzung ist natürlich, dass die Anmeldung innerhalb der gesetzten Frist erfolgt.

Antworten auf häufige Fragen und Hinweise zu bekannten Problemen finden Sie auch in unserer FAQ-Datenbank.