..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Ihre Ansprechpartner

Nationale Förderung

Antragsberatung: DFG, Stiftungen

Dr. Susanne Pütz

Tel.: +49 271 740-4944

E-Mail: susanne.puetz@zv.uni-siegen.de

 

Antragsberatung: Bundesministerien, Landesministerien 

Dr. Clemens Stupperich

Tel.: +49 271 740-4837

E-Mail: clemens.stupperich@zv.uni-siegen.de

 

Europäische Förderprogramme

Antragstellung HORIZON 2020

Dipl. Ing. (FH) Peter Stolpp 

Tel.: +49 271 740-4940

E-Mail: peter.stolpp@zv.uni-siegen.de

 

Antragstellung Horizon 2020

Tobias Hafer M.Sc.

Tel.: +49 271 740-5040

E-Mail: tobias.hafer@zv.uni-siegen.de

 

DFG

LogoDFG

DFGBalken

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ist die Selbstverwaltungsorganisation der Wissenschaft in Deutschland. Sie fördert und finanziert Forschungsvorhaben von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an Hochschulen und Forschungsinstituten aller Disziplinen.


Es gibt verschiedene Förderprogramme der DFG. Im Rahmen der Einzelförderung können promovierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Anträge auf Finanzierung thematisch und zeitlich begrenzte Vorhaben stellen, einschließlich einer Finanzierung der eigenen Stelle. Die koordinierten Programme dienen der Förderung von Verbundprojekten wie Forschergruppen, Sonderforschungsbereichen oder Graduiertenkollegs. Hinzu kommen Programme zur Unterstützung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Eine Übersicht über alle Förderprogramme der DFG finden Sie hier.


               ButtonDFG          DFGVertrauensmann    DFG Downloads     
 

SFBLogo Sonderforschungsbereiche (SFB)

Sonderforschungsbereiche sind langfristige, ortgebundene, interdisziplinäre Forschungseinrichtungen der Hochschulen, die struktur- und profilbildend rückwirken. Eine hohe wissenschaftliche Qualität und Originalität der Teilprojekte auf international kompetitivem Niveau, innovative anspruchsvolle, aufwendige und langfristig konzipierte Forschungsprogrammatik, kohärente Vernetzung der Teilprojekte und eine angemessene personelle und materielle Grundausstattung seitens der antragstellendenden Hochschule(n) sind Voraussetzungen für einen SFB.

FORLogo Forschergruppen (FOR)

Eine Forschergruppe ist ein enges Arbeitsbündnis mehrerer herausragender Wissenschaftler und/oder Wissenschaftlerinnen, die gemeinsam eine Forschungsaufgabe bearbeiten. Das Forschungsvorhaben geht dabei über die Förderungsmöglichkeiten im Rahmen der Einzelförderung des Normal- oder Schwerpunktverfahrens weit hinaus.

GRKLogoGraduiertenkollegs (GRK)

Graduiertenkollegs sind Einrichtungen der Hochschulen zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Im Mittelpunkt steht die Qualifizierung von Doktorandinnen und Doktoranden im Rahmen eines thematisch fokussierten interdisziplinären Forschungsprogramms sowie eines strukturierten Qualifizierungskonzepts.

Heisenberglogo Heisenberg-Programm

Das Heisenberg-Programm richtet sich vor allem an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die ihre Berufbarkeit über das Emmy Noether-Programm, DFG-Projektstellen, Forschungstätigkeit in der Wirtschaft oder Stellen im akademischen Mittelbau erlangt haben. Das Heisenberg-Programm gliedert sich in zwei Förderstränge: dem Heisenberg-Stipendium und der Heisenberg-Professur.

emmynLogo Emmy Noether-Programm

Das Emmy Noether-Programm gibt herausragenden Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern die Möglichkeit, sich durch die eigenverantwortliche Leitung einer Nachwuchsgruppe verbunden mit qualifikationsspezifischen Lehraufgaben zügig für eine wissenschaftliche Leitungsaufgabe, insbesondere als Hochschullehrer zu qualifizieren.

erstantrag Sachbeihilfe - Erstantrag 

Anträge auf Förderung eines Projekts, die von Erstantragstellerinnen und Erstantragstellern bei der DFG eingereicht werden, erhalten eine besondere Kennzeichnung. Mit dieser Möglichkeit der Kennzeichnung eines ersten Antrags auf Projektförderung möchte die DFG den wissenschaftlichen Nachwuchs ermutigen, erste eigene Drittmittel einzuwerben. Die Kennzeichnung als Erstantrag bezieht sich allein auf das Verfahren der Einzelförderung / Sachbeihilfe.
Gerade bei Erstanträgen und Anträgen auf Eigene Stelle kann ein Antragscoaching durch das Referat Forschungsförderung  zum Erfolg beitragen. Wir unterstützen und beraten Sie gerne!

eigenestelle Sachbeihilfe - eigene Stelle

Häufig wird der Erstantrag bei der DFG auch mit der Einwerbung der eigenen Stelle kombiniert. Mit dem Modul Eigene Stelle kann im Förderprogramm Sachbeihilfe der DFG die Finanzierung der Eigenen Stelle beantragt werden. Ein Antrag auf Eigene Stelle muss dem Referat Forschungsförderung  vor Einreichung zur Prüfung vorgelegt werden. Bitte beachten Sie bei der Beantragung dieses Moduls die internen Verfahren zur Antragstellung.

Großgeräte Forschungsgroßgeräte nach Art. 91 b GG

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) kann im Rahmen des Förderprogramms "Forschungsgroßgeräte" nach Art.91b GG in Kofinanzierung mit dem jeweiligen Sitzland Forschungsgroßgeräte an Hochschulen fördern. Die Investitionsvorhaben für die Hochschulforschung müssen sich durch herausragende wissenschaftliche Qualität und nationale Bedeutung auszeichnen. Die Geräte müssen weit überwiegend der Forschung dienen, d.h. die Notwendigkeit ihrer Beschaffung und ihrer Nutzung muss allein mit dem Einsatz in der Forschung begründet sein. Zur Antragstellung nehmen Sie bitte frühzeitig Kontakt zum Referat Forschungsförderung auf.