..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Ein neuer und fünf alte Standorte für die Uni-Bibliothek im Interim

Ab Oktober wird die Hauptbibliothek auf dem Campus Adolf-Reichwein-Straße (AR) saniert. Trotz Umzug und Interim bietet die UB den gewohnten Service – dies gilt auch für den neuen Standort, die künftige Teilbibliothek Weidenauer Straße (TB-W).

Der Umzug der Hauptbibliothek der Universität Siegen am Campus Adolf-Reichwein-Straße (AR) läuft. Rund 600.000 Medien, 69 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einschließlich Büroausstattung, sowie Geräte und Mobiliar von Benutzerarbeitsplätzen und Schulungsräumen ziehen an neue Standorte. Im Oktober 2017 beginnt die Sanierung des Hauptgebäudes, 2020 soll die Hauptbibliothek wieder öffnen – als Lern- und Arbeitsort mit hoher Aufenthaltsqualität. „Dieser Umzug fordert uns alle, schließlich möchten wir nahtlos alle Services für unsere Nutzerinnen und Nutzer anbieten. Bisher läuft es sehr gut, alle packen an und sind sehr motiviert. Dieses Engagement macht mich stolz“, erklärt Dr. Jochen Johannsen, Leiter der Bibliothek.

bibumzug_arDer Umzug
Bis zum 1. Oktober 2017 muss das Gebäude der Hauptbibliothek vollständig leergezogen sein. Neben Büchern und Regalen müssen auch sämtliche Benutzerarbeitsplätze mit Tischen, Stühlen und Computern, alle Medienschränke, die Schließfach-Anlage im Foyer sowie die komplette Geräteausstattung wie Kopierer und Druckstationen in einer Interimslösung untergebracht werden. Obwohl der Umzug bereits im Oktober 2016 begonnen hat, musste die Hauptbibliothek bisher nur an einem einzigen Tag vollständig für die Nutzerinnen und Nutzer schließen. Die Prämisse lautet: Die Beeinträchtigungen so gering wie möglich halten.

Die Interimslösung
Für die Dauer der Sanierung wird sich die Universitätsbibliothek auf insgesamt sechs Standorte verteilen. Dazu gehört künftig auch ein ganz neuer Standort: In den vergangenen Wochen wurde das ehemalige Möbelhaus Bald im Siegener Stadtteil Weidenau zu einer voll funktionsfähigen Bibliothek umgebaut. Auf drei Etagen stehen rund 4.000 Quadratmeter Fläche zur Verfügung. Die einzelnen Ebenen sind über Fahrstühle zu erreichen. „Die Barrierefreiheit ist uns sehr wichtig. Was möglich war, ist möglich gemacht worden. Und was nicht barrierefrei ist, wird durch Menschen barrierefrei gemacht“, sagt Anja Jäger, die Bau-Expertin der Bibliothek.

In unserer Bildergalerie können Sie einen Blick auf den neuen Bibliotheksstandort werfen.

Im September 2017 öffnet die Teilbibliothek Weidenauer Straße (TB-W). Der neue Standort ist damit der größte der UB, in dem während des Interims mit Abstand auch die meisten Medien untergebracht sein werden. Die gute Verkehrsanbindung und Erreichbarkeit sind wichtige Vorteile des neuen Standortes. Vom Bahnhof in Weidenau ist das Gebäude in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen, eine Bushaltestelle befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Haupteingang, und gleich hinter dem Gebäude steht ein Parkplatz zur Verfügung.

bibumzug_weidenauAls besonderes Plus unterstreicht Bibliotheks-Leiter Jochen Johannsen: „Alle Nutzerinnen und Nutzer können vor Ort Bücher ausleihen und in der Bibliothek arbeiten. Es gibt an jedem Standort den direkten Zugang zu allen Medien – auch in Weidenau. Ich danke der Universität und Dezernat 5, dass dies möglich ist.“

Die Funktion der Hauptbibliothek übernimmt die derzeitige Teilbibliothek Hölderlinstraße. Dort wird die gesamte Bibliotheksverwaltung angesiedelt, einschließlich IT-Services, Medienbearbeitung und Zentraler Benutzungsdienste. Außerdem werden dort Gruppenarbeits- und Schulungsräume sowie Carrels zur Verfügung stehen.

Trotz der Sanierungsarbeiten bleibt auch auf dem Campus Adolf-Reichwein-Straße ein Bibliotheksstandort erhalten; die Erweiterung wird vom restlichen Bibliotheksbereich abgetrennt und als eigenständige Teilbibliothek AR-D eingerichtet. Für die Teilbibliotheken Emmy-Noether-Campus (ENC), Paul-Bonatz-Straße (PB) und Unteres Schloß (US) gibt es keine Veränderungen.

Bestellservice für Aufsätze und Lieferdienst für Bücher
Um die Verfügbarkeit der Medien auch während der Umzugsarbeiten sicherzustellen, hat die Bibliothek neue Dienstleistungen entwickelt. So können Angehörige der Universität Aufsätze aus Zeitschriften, die sich bereits in der TB-W befinden, per Online-Formular bestellen. Die Auslieferung erfolgt als PDF-Dokument per E-Mail. Ab August wird die Bibliothek außerdem einen Lieferdienst für Bücher anbieten, die in dieser Zeit nach und nach aus der Hauptbibliothek AR nach Weidenau umziehen.

Die Bibliothek ab 2020
„Wir möchten mehr Platz gewinnen, um die Aufenthaltsqualität zu erhöhen“, nennt Bibliotheks-Leiter Johannsen das Ziel. Über eine kompakte Aufstellung bestimmter Bestände in einem zugänglichen Magazinbereich soll auf den einzelnen Ebenen der sanierten Hauptbibliothek ein Plus an Raumfreiheit gewonnen werden, von dem ab 2020 alle Nutzerinnen und Nutzer profitieren sollen. „Wir werden ein breites Angebot für alle Bedarfe machen“, sagt Johannsen. Heißt: Vom abschließbaren Einzelarbeitsplatz über Räume für Gruppenarbeit (inkl. Technik-Unterstützung) bis zur Lounge wird die Bibliothek variable Lern- und Arbeitsbereiche bieten. Quantität und Qualität der Arbeitsplätze werden sich deutlich erhöhen. Neue Fenster, Wände und Fußböden, neues Mobiliar, ein durchdachtes Farbkonzept – all das wertet die neue Bibliothek auf. Die Zonierung in Laut- und Leise- sowie Arbeits- und Medienbereiche geben dem Gebäude eine klare und nachvollziehbare Struktur.

Alle aktuellen Informationen zum Umzug der Bibliothek lesen Sie auf dem „BibBlog“.