..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen
/ start / news / bau / mobilitaet / start /
 

Mobilitätsbefragung "Uni in die Stadt"

Die Umfrage

Im Juli 2017 wird eine Befragung aller Studierenden und Mitarbeiter durchgeführt. Diese Befragung wird folgende Themen betrachten:

Mobilitätsbefragung „Uni in die Stadt“
(Zum Fragebogen)

Wie und womit bewegen sich Studierende und Mitarbeiter täglich auf dem Weg zu und zwischen den Universitätsstandorten und durch unsere Hochschulregion? Welcher Bedarf besteht bei der Kinderbetreuung?

Es werden alle Studierenden, ProfessorInnen, wissenschaftliche MitarbeiterInnen und MitarbeiterInnen im Bereich Technik und Verwaltung kontaktiert und um ihre Teilnahme gebeten. Als Anreiz werden unter den TeilnehmerInnen attraktive Preise (u.a. ein iPad) verlost.

Zudem bekommen insbesondere alle Studierenden hiermit die Möglichkeit, bereits zum frühen Zeitpunkt an der Gestaltung und Weiterentwicklung der Universität, der Vernetzung mit und weiteren Integration in die Stadt mitzuwirken.

Ziele

Mit der Mobilitätsbefragung soll durch die Erfassung u.a. der Wege und Aktivitäten eines Tages ermittelt werden, wie das spezifische Verkehrsverhalten der Studierenden und MitarbeiterInnen an der Universität aussieht.

Die daraus ermittelten Kenngrößen werden genutzt, um Daten

  • für das Mobilitätskonzept im Rahmen der Standortfragen zum Campus Siegen Mitte (Zwei-Standort-Strategie),
  • zu Identifikation von Verlagerungsmöglichkeiten bei der Wahl der Verkehrsmittel,
  • für die Stärkung der umweltfreundlichen Verkehrsmittel Bus & Bahn, Rad und zu-Fuß-gehen

zu ermitteln.

Die in Teilen schon durchgeführte Verlagerung von einzelnen Fakultäten, Einrichtungen und Veranstaltungen zum Campus Unteres Schloss, Herrengarten und Hammerhütte ermöglichen es dabei, das Verkehrsverhalten vor und nach der Standortverlagerung zu analysieren.

Darüber hinaus möchte die Universität Siegen als „Familiengerechte Hochschule“ das bestehende Angebot zur Vereinbarkeit von Familie und Studium/Beruf noch besser auf die existierenden Bedürfnisse ausrichten. In diesem Zusammenhang stellen wir Fragen, die den grundsätzlichen Bedarf und die zeitliche und inhaltliche Ausgestaltung der Kinderbetreuung erfassen sollen.

Befragungsinhalte

Es werden die Verkehrsaktivitäten für jeweils einen üblichen Werktag (Di-Do) abgefragt. Es geht darum, wo, wann, wie und zu welchem Zweck Wege und Fahrten zurückgelegt werden.

Dafür soll von den Befragten auf freiwilliger Basis ein Wegeprotokoll eines Tages erstellt werden.

Die Fragen sind kurz und knapp gehalten, sodass diese mit möglichst wenig Aufwand beantwortet werden können. Hier die Inhalte in aller Kürze

  • Alter, Geschlecht und Studiengang/Arbeitsplatz der Person
  • Verfügbare Verkehrsmittel (Pkw, Rad, Ticketart, etc.)
  • Allgemeine Daten zu Vorlieben der Verkehrsmittelnutzung
  • Bedarf von Kinderbetreuung (zeitlicher Umfang und Alter der Kinder)
  • Zurückgelegte Wege am Vortag (Werktag) mit Start-/Zielpunkten und Uhrzeiten
  • Wegezwecke (z.B. Studium, Forschung, Arbeit, Einkaufen, Freizeit)

Selbstverständlich werden die Daten anonym ausgewertet, die Wegeprotokolle werden auf statistische Bezirke aggregiert. Dadurch sind Rückschlüsse auf einzelne Personen ausgeschlossen.

Ablauf der Befragung

Die Teilnahme an der Mobilitätsbefragung ist freiwillig, liegt jedoch im Interesse jedes einzelnen Studierenden, der ProfessorInnen, der wissenschaftlichen MitarbeiterInnen und der MitarbeiterInnen in Technik und Verwaltung, da die Ergebnisse dieser Befragung maßgeblich einfließen werden in die Gestaltung des zukünftigen universitären Lebens und der Weiterentwicklung der geplanten Standortverlagerungen.

Die Studierenden und Beschäftigten erhalten in einer Mail der Universität den Link zum Onlinefragebogen sowie einen persönlichen Zugangscode. Jeder Code kann nur einmal verwendet werden. Damit werden eine Teilnahme externer Personen und eine Mehrfachteilnahme an der Befragung ausgeschlossen.

Sie haben bis zum Ende der Vorlesungszeit (31.07.2017) Zeit, die Fragen online zu beantworten. Das Ausfüllen eines Fragebogens kann jederzeit unterbrochen und später fortgesetzt werden.

Im Anschluss an die Hauptbefragung kann – ebenfalls freiwillig – die Teilnahme an der Verlosung erfolgen. Hierzu werden Name und Mailadresse in einer Folgebefragung eingetragen. Der Datenschutz ist gewährleistet. Durch die Trennung der beiden Befragungen ist ein Rückschluss vom Namen in der Verlosung auf die Daten in der Hauptbefragung nicht möglich.

Mit Ergebnissen der Erhebung wird Anfang September gerechnet.


Über diesen Link erreichen Sie die Befragung: https://helmert.rogator.de/rogator/skhelmert/Siegen_Campus/