..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Die Qual der Wahl: Künstler wie Musiker der Uni präsentierten sich eindrucksvoll

Mittwoch, 27. Juni: 19 Uhr, Siegen Haus Seel, Ausstellungseröffnung „la dimension“: künstlerische Positionen von Kunststudierenden, die sich mit verschiedenen räumlichen Dimensionen auseinandersetzen - 20 Uhr, Festsaal Waldorf-Schule: „Unichor meets Rock Pop Jazz, Uni-Orchester goes Hollywood". Wer beides besuchen wollte, musste sich sputen.

La dimension – die Wanderung der Malerei in den Raum

Fritz Hiller, Leiter KulturSiegen eröffnete die Ausstellung „La dimension“ in der Städtischen Galerie Haus Seel, die noch bis zum 15. Juli Werke Siegener Kunststudierender zeigt: Objekte werden zu dreidimensionalen Wandbildern und Malerei ragt in den Raum. Hiller dankte den Kuratoren Prof. Christian Freudenberg und Prof. Michel Sauer und den engagierten Kunststudenten Martin Dicke, Anna Henke, Stephanie Neuhaus, Josef Schmitz, Pia Plugge, Lorenz Reinard, Tim Cullmann, Hannah Oberender und Jörg Begler. "Die künstlerische Annäherung der Dimensionen ist experimentell und vielseitig", erläuterte Professor Freudenberger.

Gollum entertains you!

„Sing with us!" lautete der ebenso poppige wie einladende Eröffnungsvortrag des rund 100 Stimmen zählenden Uni-Chores im vollbesetzten Festsaal der Rudolf Steiner-Schule. Zugleich war es der Auftakt für ein anspruchsvolles und umfangreiches Vokal-Programm, das einmal mehr das Vorurteil widerlegte, Pop, Rock und Jazz verlangten weniger sorgfältige Probenvorbereitung. Wunderbare, auch schwierige Arrangements, ob auf Melodien von Duke Ellington, Billy Joel oder Jon Bon Jovi oder Robbie Williams zurückgehend, ließen mitwippen oder auch träumen. Der großen Filmmusik der Kategorien Crime (wie James Bond), History (u.a. Schindlers Liste), Love (etwa Moon River) und Fantasy (auch Star Wars) widmete sich im zweiten Teil das Uni-Orchester. Ein musikalischer Sommerabend, abwechslungsreich, kraft- und stimmungsvoll.