..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Landesamt für Besoldung und Versorgung NRW schaltet System ab

In der Zeit vom 5. bis zum 10. März können keine Änderungen in Zahlfällen vorgenommen werden.

Das Landesamt für Besoldung und Versorgung Nordrhein-Westfalen weist darauf hin, dass sein System vom 5. bis zum 10. März 2013 abgeschaltet ist. Grund ist die letzte Datenübertragung aus dem bisherigen Abrechnungssystem ins neue Bezügeverfahren (SAP). Von dieser Datenübertragung sind etwa 140.000 Zahlfälle betroffen und rund 38 Mill. Datensätze. Hierfür muss laut Mitteilung die gesamte Kapazität des Systems genutzt werden.

Dies betrifft:

1) Änderungen in den persönlichen Verhältnissen, die Einfluss auf die Höhe der Bezüge haben, sowie sonstige Änderungen, die für die Zahlung der Bezüge bedeutsam sind (wie Adress- und Bankverbindungswechsel)

2) dienstrechtliche Veränderungen, die von Dienststellen mitgeteilt werden, wie beispielsweise Einstellung, Beförderung, Höhergruppierung, Gewährung/Wegfall von Zulagen, Beurlaubung, Wiederaufnahme des Dienstes, Teilzeitbeschäftigung, Ausscheiden aus dem Dienst, Zurruhesetzungen.

Beihilfeanträge werden weiterhin bearbeitet. Sobald die Datenübertragung erfolgreich abgeschlossen ist, werden die Änderungen umgehend bearbeitet.

Weitere Informationen gibt es unter