..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Preis und Stipendium vergeben

Der Förderkreis Strömungsmaschinen zeichnet erneut zwei Siegener Studierende aus.

Der Förderkreis Strömungsmaschinen e. V. ist ein firmen- und hochschulneutraler, gemeinnütziger Verein. Seine Ziele sind die Erhaltung und der Ausbau von Lehre und Forschung für Strömungsmaschinen in Deutschland. Und – der Verein ist an der Universität Siegen beileibe nicht unbekannt. Er vergab bereits an Studierende des Instituts für Fluid- und Thermodynamik Auszeichnungen. Nunmehr war es wieder so weit: Friedrich Klütsch (VDMA) sowie Prof. Dr.-Ing. Dieter Hellmann als Ehrenvorsitzender des Fördervereins überreichten am Campus Paul-Bonatz-Straße Urkunden.

Im Beisein von Prof. Dr.-Ing. Holger Foysi (Lehrstuhl für Strömungsmechanik) und Prof. Dr.-Ing. Oliver Nelles (Sprecher des Departments Maschinenbau) erhielt Kevin Volkmer einen Preis (1000 Euro) für seine Bachelor-Arbeit mit dem Titel „Numerische Untersuchung zum Einfluss des Kopfspaltes in einer Wellsturbine“. Master-Student Florian Hammer erhielt ein Stipendium fürs Hauptstudium (monatlich 300 Euro für die Dauer eines Jahres).

Insgesamt prämiert der Förderkreis beste Abschlussarbeiten im Bereich Strömungsmaschinen. Außerdem werden bundesweit insgesamt zwei Stipendien für das Hauptstudium vergeben. Förderer kommen aus den Reihen ehemaliger Studierender, der Wirtschaft und des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA). Hellmann: „Wir wollen zeigen, dass es sich für junge Leute lohnt, Fluid- und Thermodynamik und insgesamt Maschinenbau zu studieren.“ Für die Branche seien gute Nachwuchskräfte unabdingbar, um im globalen Wettbewerb ihre führende Stellung zu behalten. Prof. Foysi unterstrich den hohen kreativen Anteil im Studium insgesamt und in der ausgezeichneten Bachelor-Arbeit im Besonderen.