..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Schüler-Team baute Mini-Rennwagen

Die Uni Siegen unterstützte die 8. Klasse des Gymnasiums Maria Königin in Lennestadt beim Technologie-Wettbewerb „Formel 1 in der Schule“.

Die Formel 1 ist mit Stars, Teams und Rennwagen auf der ganzen Welt zu Hause – und auch in Deutschlands Schulen. Bei dem internationalen Technologie-Wettbewerb „Formel 1 in der Schule“ bilden Schüler-Gruppen wie ihre großen Vorbilder Teams und entwickeln gemeinsam einen Rennwagen für die Piste. Der Lehrstuhl für Strömungsmechanik der Universität Siegen unter der Leitung von Prof. Dr. Holger Foysi unterstützte in der Saison 2012/13 das Team „speedformel2.0“ der 8. Klasse des Gymnasiums Maria Königin in Lennestadt. Tolles Ergebnis im Junior-Wettbewerb (Mitglieder Jahrgang 1998 und jünger): Platz 2.

Die Aufgabe für das Team stellte sich so dar: In Eigenregie mussten die Schüler und Schülerinnen Sponsoren für die Bauteile finden, das Verfahren in einem Portfolio dokumentieren, den Wagen entwerfen, fertigen und lackieren – und das gesamte Projekt präsentieren. Von Oktober 2012 an arbeitete das Rennteam am eigenen Renner, der abschließend eine rote Lackierung bekam.

Um Aerodynamik und Konstruktion zu optimieren, arbeitete das Schüler-Team mit der Uni Siegen zusammen. Prof. Dr. Foysi half mit Erklärungen zu aerodynamischen Prinzipien, gab Vorschläge für Verbesserungen an der Konstruktion und ermöglichte einen Test im Windkanal. Dr. Foysi: "Wir waren von dem Einsatz und dem Wissensdurst der Schüler wirklich beeindruckt."

Im Wettkampf der NRW-Landesmeisterschaft in Paderborn mussten die Mini-Flitzer so schnell wie möglich über eine 20 Meter lange Strecke düsen. Der Wagen wird durch eine Schnur an der Unterseite geführt und über eine Gaspatrone angetrieben. Der Lohn war die Silber-Medaille für das Rennteam (Marlene Menke, Sophia Kriegeskorte, Sonja Bauer, Jason Brust, Paul Geuecke, Marius Daum). Nur 0,68 von 300 möglichen Punkten fehlten zum Sieg.