..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Rundgang durch das Untere Schloss

Die Bauarbeiten liegen im Zeitplan. Das Untere Schloss wird zum Sommersemester 2016 für eine Nutzung durch die Universität Siegen zur Verfügung stehen.

Die Bauarbeiten am Unteren Schloss gehen voran und liegen im Zeitplan. Das versicherte BLB-Niederlassungsleiter Helmut Heitkamp bei einem Rundgang durch das historische Gebäude. Der Wittgensteiner Flügel ist entkernt. Die Dachdeckerarbeiten laufen. Der Abriss des neueren Gefängnistrakts steht kurz bevor.

Aktuell laufen die Dachdeckerarbeiten für die denkmalgeschützten Schieferdächer. Diese sollen – je nach Witterungslage – zwischen Frühjahr und Sommer 2015 abgeschlossen sein. Auch der Dicke Turm wird eingerüstet und erhält ein neues Dach. Insgesamt werden 5900 Quadratmeter Dachfläche neu eingedeckt. Zeitgleich ist die Schimmelpilz- und Brandsanierung im Wittgensteiner Flügel in vollem Gange und soll im November 2014 abgeschlossen sein.

Ein Rundgang durch den entkernten Wittgensteiner Flügel kommt einer Zeitreise gleich. In der ehemaligen Turnhalle sind vom Boden nur noch dicke Holzbalken übrig geblieben. Die putzfreien Wände machen über Jahrhunderte hinweg getätigte Umbauarbeiten sichtbar. Die dicken Außenwände stammen aus dem 18. Jahrhundert. Bei den Innenwänden geht es zeitlich weniger einheitlich zu. Hier fällt das Auge auf betagte gemauerte Rundbögen, deren Innenfläche mit Ziegeln ausgemauert wurde, dort gibt es Durchbrüche neueren Datums. An einer Wand sind Farbspuren zu erkennen. Das dort vermutete Wandbild christlicher Thematik wurde bislang nicht gefunden. Das macht den Verantwortlichen des Bau- und Liegenschaftsbetriebs NRW Hoffnung, das recht marode Mauerwerk abtragen zu dürfen. Der Abbruch der Gebäudeteile der ehemaligen JVA, die hinter dem Wittgensteiner Flügel liegen und aus den 1930er stammen, beginnt im November 2014 und soll Ende Januar 2015 abgeschlossen sein.

Gefängniszellen bleiben erhalten

Im Anschluss an den Abbruch starten die Rohbauarbeiten im Wittgensteiner Flügel, der zur Bibliothek umgebaut wird. In diesem Gebäudeteil werden von der Baustruktur her gesehen auch Gefängniszellen erhalten, um die einstige Nutzung des Gebäudeteils der Nachwelt zu erhalten. Anstelle der abgerissenen Gebäudeteile entstehen zwei neue Baukörper für die Bibliothek in Absprache mit der Denkmalbehörde. Von außen gut sichtbar beginnen im November 2014 auch die Sanierungsarbeiten an den rund 300 denkmalgeschützten Holzfenstern, die in der Unterteilung wie ihre historischen Vorbilder ausgeführt werden. Im Anschluss daran starten die denkmalgerechten Fassadenarbeiten.

Weitere Bilder von der Baustelle am Unteren Schloss finden Sie in unserer Bildergalerie.

usbaustelle_promo

Text: Katja Knoche; Foto: Björn Bowinkelmann