..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Neue Doktoren, besondere Preise

Die Fakultät III der Universität Siegen zeichnet auf dem Jahresempfang die besten Dissertationen, herausragenden wissenschaftlichen Nachwuchs und die beste Lehre aus.

Die Fakultät III (Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht) der Universität Siegen hat den 9. Jahresempfang vor mehr als 180 anwesenden Gästen im Haus Patmos in Siegen gefeiert. Im Beisein von vielen namhaften Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik hielt die Fakultät zusammen mit ihren Mitgliedern Rückschau auf das vergangene akademische Jahr, das Sommersemester 2014 und das Wintersemester 2014/2015. Gleichzeitig nahm die Fakultät diesen Empfang zum Anlass, den neuen Doktoren feierlich ihre Promotionsurkunden zu überreichen.

Nach der Begrüßung durch den Dekan, Prof. Dr. Volker Wulf, richtete der Prorektor für Lehre, Lehrerbildung und lebenslanges Lernen, Prof. Dr. Franz- Josef Klein, ein Grußwort an das Auditorium. Den sich anschließenden Festvortrag hielt Dipl.-Inf. Jochen Krisch, einer der profiliertesten Branchenexperten für E-Commerce. Er referierte über das spannende Thema „Exciting Commerce-Trends und Perspektiven für den Handel von morgen“. Im Anschluss daran konnte der Dekan elf Doktoren, die feierlich in Talare gewandet waren, ihre Urkunde überreichen, sechs Doktoren waren leider zeitlich verhindert und konnten nicht teilnehmen. Fünf Betriebswirte, drei Volkswirte, vier Wirtschaftsjuristen und fünf Wirtschaftsinformatiker konnten im zurückliegenden akademischen Jahr ihre Promotion abschließen.

Den Höhepunkt der Veranstaltung bildete die Verleihung der Promotionspreise. Die Dissertationen von Dr. Michael Fritz und Dr. Christian Reuter wurden mit dem Rolf H. Brunswig Promotionspreis der Universität Siegen ausgezeichnet, der bereits zum siebten Mal vergeben werden konnte. Die Übergabe der Urkunde erfolgte durch den Prodekan für Forschung und Lehre, Prof. Dr. Peter Krebs, und Heinz Meckel von der Sparkasse Siegen. Die Laudationes hielten die Erstgutachter Prof. Dr. Rainer Heurung und Prof. Dr. Volkmar Pipek.

Der Althusius-Preis der Fakultät für wissenschaftlichen Nachwuchs wurde ebenfalls durch Prof. Dr. Krebs übergeben. Er ging in diesem Jahr an Dr. Sebastian Draxler. Die Laudatio hielt Erstgutachter Prof. Dr. Gunnar Stevens. Alle Preisträger promovierten mit der Bestnote „summa cum laude“.

Gabriella Logarzo, M.Sc. sowie Kevin Berk, M.Sc. erhielten den Preis der Universität Siegen für die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses von der Stiftung Freie Rohrwerke Siegen. Gabriella Logarzo schrieb ihre Masterarbeit über das Thema „Frauen in DAX30 Vorständen und Aufsichtsräten als Rollenmodelle für Frauen im Arbeitsleben“. Die Arbeit von Kevin Berk trägt den Titel „Modeling and forecasting medium-term electricity demand of enterprises from various business sectors“. Die Urkunden wurden von Prof. Krebs zusammen mit Bernd Berg, General Manager Bergrohr GmbH Siegen, übergeben. Die Erstgutachter Prof. Dr. Volker Stein sowie Prof. Dr. Alfred Müller würdigten in ihrer jeweiligen Laudatio die besonderen Leistungen der Preisträger.

fak3kessBereits zum fünften Mal wurde bei diesem Jahresempfang der Preis für die beste Lehre verliehen. Am Ende jeder Vorlesungszeit haben die Studierenden die Möglichkeit, anhand bestimmter Kriterien die besuchten Lehrveranstaltungen zu bewerten. Die Bewertung der Lehrveranstaltung insgesamt liegt dabei der Auswahl des Preisträgers zugrunde. Auf der Basis der Evaluationen des Sommersemesters 2014 und des Wintersemesters 2014/2015 erreichte Dr. Dominik Kreß, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Wirtschaftsinformatik, insbesondere betriebliche Anwendungs- und Entscheidungsunterstützungssysteme, die beste Bewertung. Der Preis für innovative Lehre wurde zum vierten Mal vergeben. Auch diesen Preis erhielt Dr. Dominik Kreß. Der Prodekan für Forschung und Lehre würdigte die Leistungen aller Preisträger in seiner Laudatio. Dr. Kreß erhielt bereits im Jahr 2013 den Förderpreis der Fakultät für wissenschaftlichen Nachwuchs.

Im Anschluss an die akademische Feier lud der Dekan zu einem Empfang ein, der wie in jedem Jahr maßgeblich vom Förderverein der Fakultät finanziert wird, wofür der Dekan ausdrücklich seinen Dank aussprach. Musikalisch umrahmt wurde der Jahresempfang von Marco Hoffmann (Alt-Saxophon), der zum wiederholten Mal an der Seite von Christian Schmidt (Klavier) beim Jahresempfang auftrat und das Publikum begeisterte.

fak3doktoren

Die neuen Doktoren mit Dekan Prof. Dr. Wulf (2. v. r.). Fotos: Raphael Gomez