..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Uni zum Anfassen

Mit der „Offenen Uni“ stellte die Universität Siegen den neuen Uni-Campus im Herzen Siegens der Öffentlichkeit vor.

Die Uni hatte eingeladen – und viele interessierte Bürgerinnen und Bürger, viele Studieninteressierte und viele kleine Gäste kamen zur „Offenen Uni 2015“. Sie alle nutzten die Chance, die Uni einmal aus der Nähe kennenzulernen und schauten sich den neuen Standort an der Kohlbettstraße in der Oberstadt ganz genau an. Im ehemaligen Kreisklinikum ist der erste Teil des neuen Campus Unteres Schloss entstanden, hier sind seit dem Herbst 2014 bereits die Studierenden und Lehrenden unterwegs, hier finden Seminare und Vorlesungen statt. Am 9. Mai 2015 stellte die Universität Siegen den neuen Campus nun mit der „Offenen Uni“ in Kombination mit dem Programm „Ready to study“ der Zentralen Studienberatung (ZSB) der Öffentlichkeit vor.

„Die Universität lebt von den Bürgern, die Bürger von der Universität. Wir möchten dieses Wechselspiel so gestalten, dass es jeder mit Freude lebt. Der neue Campus am Unteren Schloss ist ein Meilenstein für die Verwirklichung unserer Version der Uni in der Stadt. Die ‚Offene Uni’ ist deshalb eine wunderbare Gelegenheit, den Bürgerinnen und Bürgern unsere Welt vorzustellen. Die Vielfalt unserer Forschung, die attraktiven Studienmöglichkeiten hier in Siegen, die neuen Räumlichkeiten. All das konnte jeder aus der Nähe kennenlernen. Ich danke allen Beteiligten, dass sie das Herzstück der Uni Siegen im Zentrum der Stadt mit so viel Charme und Offenheit vorgestellt haben“, sagte Prof. Dr. Holger Burckhart, Rektor der Universität Siegen.

offuni4hpOffene UniOffene UniBürgermeister Steffen Mues erklärte: „Die Universität Siegen verändert mit ihrem Einzug in die Stadtmitte spürbar das Leben im Herzen Siegens – und zwar nachhaltig und sehr positiv! Mit dem Umbau und der Sanierung des Unteren Schlosses, mit der Verwandlung eines historischen Stadtgebäudes in einen Uni-Campus, haben wiederum wir unseren Teil dazu beigetragen, dass der Uni mehr Raum gegeben wird – und zwar an der Stelle, an der sie von innen heraus die Stadt beleben kann. Siegen ist heute mehr denn je Universitätsstadt – ein Titel, den wir mit Stolz tragen.“

Am 9. Mai erlebten alle Besucher draußen und drinnen etwas. Auf der Bühne spielten Dennis Krzeminski und Nils Gattwinkel Pop-Hits, die Extra-Portion Rock gab es danach mit der Band „Steve Next Door“, den Abschluss machten die fünf Musiker von „Fiete“. Lisa Neumann sorgte mit kleinen Gedichten und Anekdoten über Stadt und Alltägliches für Stimmung, die Speeding Scientists Siegen präsentierten ihren Rennwagen.

Insgesamt gab es 32 Programmpunkte, aus allen Bereichen der Uni gab es dabei etwas zu entdecken. Die vier Fakultäten der Uni Siegen halfen dabei kräftig mit. Im Innenhof gab es neben Getränken auch Burger und Crêpes, das Campusradio Radius 92,1 sendete live, das Elektromobilitäts-Projekt „remonet“ war ebenso vor Ort wie das mobile Umweltlabor des Projekts „Chem trucking“. Eine Kunstausstellung, die studentische Initiative KunstWertSchätzen, ein Modellkraftwerk zur Wandlung der Energie aus Meereswellen und selbstverfasste Gedichte und Texte von Studierenden waren weitere Highlights. Kleine Gäste verwandelten sich beim Kinderschminken in Schmetterlinge.

Im Gebäude selbst mischten sich Mitmach-Aktionen für Groß und Klein mit attraktiven Informations-Angeboten. Wer auf dem Sofa im Wohnzimmer des Lehrstuhls „Wirtschaftsinformatik und Neue Medien“ Platz nahm, lernte sofort die Vorzüge eines „Smart Home“ zur Kontrolle und Steuerung des Energieverbrauchs kennen. Bunt wurde es im Farbenlabor, das chemische und physikalische Leuchterscheinungen erst erklärte und dann vorführte. Der Arbeitskreis Amateurfunk verband Menschen an unterschiedlichsten Positionen im Gebäude, bei „MINT on Tour“ konnte jeder selbst einen Elektromotor, ein Fahrzeug mit Gummibandmotor und einen Handwärmer zusammenbauen und erste Einblicke in Naturwissenschaft und Technik mitnehmen. Mit einer Kinect-Kamera, die auch für Computerspiele verwendet wird, generierte sich eine 3D-Umgebung auf dem Bildschirm.

Ein Rundgang führte durch die Stockwerke des ehemaligen Kreisklinikums. Dort, wo bis vor kurzem noch die Intensivstation beheimatet war, informierten nun Berater der Zentralen Studienberatung über die interessanten und vielfältigen Studienmöglichkeiten an der Universität Siegen. Als Info-Veranstaltung in Seminarräumen, aber auch ganz oft im persönlichen Gespräch. Ob Informationen zum Maschinenbau-Studium, den Zugangsvoraussetzungen mit Fachholschulreife, zur Studienfinanzierung oder zum Wohnen in Siegen – mit dem Programm „Ready to study“ wurden alle Fragen rund um das Studium beantwortet.

Fotos der "Offenen Uni" finden Sie über diesen Link in unserer Bildergalerie