..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

In weniger als 3 Sekunden auf 100 km/h

Der neue Rennwagen der Speeding Scientists Siegen fährt mit Elektroantrieb und startet bei den Rennen in Österreich und Spanien.

Er ist fertig! Mehrere Wochen bastelten Studierende der Universität Siegen an einem neuen Flitzer. Jetzt hat das Rennteam der Uni, die Speeding Scientist Siegen (S3), den Rennwagen für das Jahr 2015 vorgestellt. Teamleiter Max Klenk und Sven Schroller (Marketing- und Medien) begrüßten die Zuschauer in der Aula des Paul-Bonatz Campus der Universität Siegen und stellten den „S3-15e“ vor. Der Kosename des Wagens lautet „Marlene McFly”.

Mit dem Elektrorennwagen tritt das S3-Team bei der „Formula Student Electric“ gegen deutsche und internationale Teams an. Auf dem Terminplan stehen 2015 der Red-Bull Ring in Spielberg (Österreich) und der Circuit de Barcelona-Catalunya in Spanien.

Der neue Rennwagen wiegt nur 195 Kilo und beschleunigt auf Grund des im Motorsport häufig genutzten Carbon Monocoques und des eigens entwickelten Aero-Pakets von 0 auf 100 km/h in weniger als drei Sekunden. Im Vergleich zum Vorgänger-Modell haben die Studierenden 15 kg Gewicht eingespart.

Um diese Werte erreichen zu können, arbeiten Studierende aus verschiedenen Fachbereichen, wie zum Beispiel Maschinenbau, Elektrotechnik oder Wirtschaftsingenieurwesen, gemeinsam jede Saison an der Konstruktion eines neuen Rennwagens. Studierende aus den Bereichen der Betriebswirtschaftslehre oder Medienwissenschaft kümmern sich um die Kommunikation und den Kontakt zu bestehenden und neuen Partnern. Denn das Rennteam ist auf die Unterstützung der Universität und zahlreicher regionaler sowie internationaler Unternehmen angewiesen. Diese ermöglichen es, die Ideen und Konstruktionen des Teams in die Realität umzusetzen.

Weitere Informationen zum Team finden Sie hier.

rollout