..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

CHE-Studierendenbefragung startet

Einige Studierende werden im Zuge des CHE-Hochschulrankings, bzw. des U-Multiranks ab dem 1. November 2015 per E-Mail zur Teilnahme an der Studierendenbefragung eingeladen.

Das Angebot an Studienfächern, -abschlüssen und -orten ist umfangreich und nicht so leicht zu durchschauen. Als Orientierungshilfe für Studierende und Studieninteressierte erstellt das CHE (Centrum für Hochschulentwicklung) alljährlich ein umfangreiches Hochschulranking (CHE-Ranking). Die Ergebnisse der Erhebungen werden immer im Mai des kommenden Jahres in der Wochenzeitung DIE ZEIT, im ZEIT Studienführer sowie online unter www.das-ranking.de publiziert. Hier sind jeweils die aktuellsten Ergebnisse abgelegt.

Zusätzlich wird die Universität Siegen auch in dem neuen internationalen Hochschulranking U-Multirank aufgeführt, das entsprechende Informationen europa- und weltweit zur Verfügung stellt.

Für beide Rankings werden zum einen Fakten über die verschiedenen Hochschulen und ihre Studiengänge zusammengetragen, zum anderen werden Urteile von Studierenden sowie Professorinnen und Professoren eingeholt. Die Studierendenurteile sind ein wichtiger und viel beachteter Bestandteil dieser Hochschulrankings. Hierfür werden die Studierenden zu verschiedenen Aspekten ihres Studiums und zu den Rahmenbedingungen befragt. In diesem Jahr beziehen sich die Befragungen auf die Studiengänge aus folgenden Fakultäten bzw. Fächern:

  • Studiengänge der Fakultät I: Anglistik, Germanistik, Romanistik
  • Studiengänge der Fakultät II: Pädagogik und Architektur
  • Studiengänge der Fakultät IV: Chemie, Bauingenieurwesen, Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik

Für das U-Multirank zusätzlich erfolgen zusätzlich Befragungen für die Fächer Sozialwissenschaften, Geschichte, Soziale Arbeit sowie Mathematik.

Einige Studierende werden im Zuge des CHE-Hochschulrankings, bzw. des U-Multiranks ab dem 1. November 2015 per E-Mail zur Teilnahme an der Studierendenbefragung eingeladen.

Prof. Dr. Franz-Josef Klein, Prorektor für Lehre, Lehrerbildung und lebenslanges Lernen: "Bitte nehmen Sie Ihre Chance wahr und helfen Sie so den zukünftigen Studierenden bei der Wahl ihres Studienstandortes. Herzlichen Dank für Ihre Teilnahme."