..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Diversity im Fokus

Arbeitsstelle Hochschuldidaktik sammelt Materialen, um Lehrenden die Gestaltung inklusiver Lehrveranstaltungen zu erleichtern.

Im Juni 2015 haben sich verschiedene Akteurinnen und Akteure sowie die Arbeitsstelle Hochschuldidaktik (hd) auf den Weg gemacht Aspekte im Kontext Diversity verstärkt in den Fokus zu nehmen. Gestartet wurde mit dem Diskussionsvortrag im Rahmen von lighthouse.hd zum Thema „Barrierefreie Kommunikation an der Hochschule“ mit Rainer Damerius im Oktober 2015. Im Februar 2016 fand in den Räumen des Kompetenzzentrums KoSi ein World Café zum Thema Inklusion in der Lehre statt. Hierzu hatte das Organisationsteam Interessierte unserer Universität zur Diskussion eingeladen, um neue Perspektiven und Handlungspotentiale gemeinsam zu erarbeiten.

In einem einführenden Fachvortrag gab Prof. Dr. Albrecht Rohrmann Einblicke darüber, „was Lehrende über ein weitgehend barrierefreies Studium wissen sollten und dafür tun können“. Im Anschluss fand ein intensiver Austausch zu verschiedenen Perspektiven von Inklusion im World Café statt. Als wichtiger Handlungsbereich wurde neben der Bewältigung einer Einschränkung seitens Studierender und Lehrender, vor allem der konstruktive Umgang und die Inanspruchnahme eines Nachteilsausgleichs identifiziert.

Für die bessere Sichtbarkeit hat die Arbeitsstelle Hochschuldidaktik im Anschluss an die Veranstaltung einen neuen Bereich auf ihrer Homepage eingerichtet, in dem aktuell zu drei verschiedenen Fokusgruppen Inklusion, Gender und Interkulturalität Materialien zu Diversity gesammelt werden. „Für die vertiefende und weiterführende Auseinandersetzung bieten wir mit diversity.hd Lehrenden die Gelegenheit, verschiedene Aspekte von Diversität mit Blick auf ihre Lehre zu erarbeiten und zu nutzen. Neben gefilmten Vorträgen und Artikeln zum Thema, haben wir die Ergebnisse aus dem World Café als navigierbare PDF-Dokumente aufbereitet, mit der sich Interessierte anhand der Tischfragen und den Notizen einen Überblick zum Diskussionsverlauf der Teilnehmenden machen können“ so Alexander Schnücker von der Arbeitsstelle Hochschuldidaktik.

Die Arbeit ist an dieser Stelle allerdings noch nicht beendet. Vielmehr verstehen die Akteurinnen und Akteure die Bearbeitung des Themas als dynamischen Prozess, der so einen Mehrwert für Lehrende schafft, die ihre Veranstaltungen inklusiver/diverser durchführen möchten/müssen. In einem weiteren Schritt steht nun die Entwicklung eines Handlungsleitfadens für Lehrende an. Hier werden grundlegende Informationen bereitgehalten und häufige Fragen aufgegriffen. Eine solche Handreichung unterstützt den Abbau von Barrieren im Kontext Lehre und regt zu einem konstruktiven Umgang mit den jeweiligen Herausforderungen an.

Hier finden Sie die Homepage der Arbeitsstelle Hochschuldidaktik.