..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Brücke zwischen Siegerland und Kamerun

Seit 10 Jahren sorgt die Cameroonian Community (CCS) dafür, dass der Campus der Universität Siegen regelmäßig zu einem Teil Kameruns wird. Der Verein hat mit einem großen Fest seinen Geburtstag gefeiert.

Die Universitätsstadt Siegen ist Anziehungspunkt und Heimat für kamerunische Studierende geworden. Seit zehn Jahren organisieren sich die Kameruner in Siegen im Rahmen des Vereins Cameroonian Community Siegen (CCS). Durch zahlreiche Veranstaltungen wie Infotage, Kulturabende, Kulturwochen, Ausflüge, Fußallturniere leistet der Verein einen erheblichen Beitrag zur Integration und baut eine wertvolle Brücke zwischen Siegen und Kamerun. Zum 10. Geburtstag hat der Verein eine große Feier veranstaltet - natürlich mit einem Fußballturnier in Weidenau. Anschließend ging es mit den Freunden des Vereins zur großen Benefiz-Gala. Teilgenommen hat auch eine Delegation des Vereins, der im Rheinland lebenden Kameruner (ACR). Einige ehemaligen Mitglieder des CCS, die zwar in Siegen studiert haben, jedoch heute in anderen Städten Deutschlands leben und arbeiten, haben für diesen besonderen Tag die lange Reise zu ihrer Alma Mater unternommen. Nathalie Bourin-Budig von den International Student Affairs der Universität Siegen, die den Verein seit langer Zeit begleitet, feierte mit.

ccs10years_web