..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Uni fördert Tandem-Lehre

Die Universität Siegen startet eine neue Ausschreibung für interdisziplinäre Lehr-Veranstaltungen im Sommersemester 2017. Finanzmittel können bis zum 15. Oktober 2016 beantragt werden – auch von Studierenden.

Die Universität Siegen geht neue Wege für ein attraktiveres Lehr- und Studienangebot. Ab dem Sommersemester 2017 soll es verstärkt interdisziplinäre Lehr-Projekte geben. Dazu startet die Universität eine Ausschreibung und fördert die neuen Projekte. Zwei Lehrende aus unterschiedlichen Disziplinen entwickeln dabei zusammen ein Seminar oder eine Vorlesung und vermitteln den Stoff in Form eines Co-Teachings gemeinsam. Studierende aus mindestens zwei verschiedenen Studiengängen nehmen an der Veranstaltung teil. Das ist die Idee hinter der Tandem-Lehre. Auch studentische Lehrprojekte sind gefragt.
 
Der Prorektor für Studium, Lehre und Lehrerbildung, Prof. Dr. Michael Bongardt, sieht darin einen Beitrag zum Leitsatz „Zukunft menschlich gestalten“: „Uns geht es darum, Kommunikation zu ermöglichen. In Zeiten zunehmender Spezialisierung wollen wir besonders die Bereitschaft und Fähigkeit fördern, Disziplinen übergreifend zu denken, zu diskutieren und zu forschen. Das gilt für alle Gruppen an der Universität – die Förderung entsprechender Lehrveranstaltungen soll ein Anreiz dafür sein.“
 
Hochschullehrer*innen stehen im Rahmen der Förderung 3.000 Euro pro Projekt zu, wissenschaftliche Mitarbeiter*innen können für ihre Veranstaltungen bis zu 2.000 Euro beantragen. Von dem Geld können zum Beispiel Lehraufträge oder studentische Hilfskräfte finanziert oder Sachkosten gedeckt werden
 
Ausdrücklich erwünscht sind auch studentische Lehr-Projekte: Um diese zu planen und durchzuführen, werden jeweils vier Studierende für ein halbes Jahr als studentische Hilfskräfte (5 Std./ Woche) beschäftigt. Studentische Projekte müssen außerdem von einer prüfungsberechtigen Lehrkraft begleitet werden, damit die Teilnehmer anrechenbare Studien- und Prüfungsleistungen erbringen können.
 
Insgesamt sollen bis zu zehn Projekte gefördert werden. Wer eine Förderung beantragen möchte, hat bis zum 15.10.2016 Zeit, das Konzept bei Prorektor Prof. Bongardt einzureichen. Alle Informationen zur Ausschreibung finden Sie hier. Eine interdisziplinär zusammengesetzte Kommission entscheidet bis Ende Oktober 2016 über die Anträge.