..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Berufskolleg Technik zu Gast bei den Maschinenbauern

Rund 50 Schülerinnen und Schüler des Berufskolleg Technik in Siegen haben eine Woche lang in die Arbeit des Department Maschinenbau der Universität Siegen „hineingeschnuppert“.

Einblicke in Forschungsbereiche und Studienmöglichkeiten erhalten – darum geht es bei der jährlich stattfindenden Praktikumswoche am Department Maschinenbau der Uni Siegen. Rund 50 Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Technik in Siegen haben das Angebot in diesem Jahr wahrgenommen. Eine Woche lang haben sie nicht, wie sonst, die Abschlussklasse des Berufskollegs besucht, sondern waren in Laboren und Vorlesungssälen der Uni Siegen zu Gast. Dort hatten MitarbeiterInnen des Departments Maschinenbaus ein umfangreiches Programm für die SchülerInnen zusammengestellt.

Den Auftakt machte Andreas Martini, Academic Advisor vom Department Maschinenbau, mit einer allgemeinen Einführung. Danach ging es für die Schülerinnen und Schüler gleich los: Sieben Lehrstühle boten im Rahmen der Praxis-Woche eine Vielzahl von Veranstaltungen an, außerdem besuchten die SchülerInnen des Berufskollegs mehrere Vorlesungen. Vom Lehrstuhl für Umformtechnik wurde unter der Leitung von Dr. Rainer Steinheimer die Prüfung eines so genannten „Gurtkäfigs“ durchgeführt. Die Konstruktion eines Bauteils mithilfe eines CAD-Programms (computer-aided design) sowie die anschließende Fertigung dieses Teils leitete Timo Scherer vom Lehrstuhl für Produktentwicklung an.

Auch den Bereich „Automobiltechnik“ konnten die Schülerinnen und Schüler kennenlernen. Arno Reichmann präsentierte ihnen die Versuchsstände des Instituts für Fahrzeugtechnik. Vom Fallturm bis zum Crash-Test lernten die SchülerInnen Möglichkeiten kennen, Fahrzeuge auf Herz und Nieren zu prüfen. Sarah Engelbert und Michael Hartisch vom Lehrstuhl für Technologie-Management demonstrierten mechatronische Systeme im Automobilbau. Mithilfe moderner Sensorentechnik wurden Lego-Roboter programmiert, die daraufhin vollautomatisch ein Labyrinth durchfuhren.

Arne Björn Busch und Jan-Frieder Weber vom Lehrstuhl für Werkstoffsysteme für den Fahrzeugleichtbau stellten das Forschungsfeld der Hybridverbundstoffe vor. Nach einer theoretischen Einführung durften die TeilnehmerInnen mithilfe eines Zugversuchs verschiedene Verbundwerkstoffe testen.

Zum Abschluss der Besuchswoche gab es ein umfangreiches Versuchsangebot der Lehrstühle Arbeitswissenschaft/ Ergonomie sowie Materialkunde und Werkstoffprüfung. Beleuchtet wurden dabei Themen wie Akustik, Gehörgefährdung oder Verfahren der Ermüdungsprüfung von Werkstoffen. Außerdem konnten die SchülerInnen das Dual-Beam-Nanolabor und ein Transmissionselektronenmikroskop kennen lernen. Abschließend wurden verschiedene Studiengänge im Bereich Maschinenbau vorgestellt und Fragen zum Studium beantwortet.

Maschinenbau_web

Im Rahmen der Praktikumswoche lernten die SchülerInnen auch die Arbeit mit dem Transmissionselektronen-Mikroskop kennen.