..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Weihnachtsmarkt auf dem Campus

Der Siegener Weihnachtsmarkt kehrt in diesem Jahr erstmals auf Schlossplatz zurück. Die Studierenden und Beschäftigten der Uni Siegen auf dem Campus Unteres Schloss bekommen damit bis zum 23. Dezember einen neuen Nachbarn.

Weihnachten steht vor der Tür – und das für die Studierenden und MitarbeiterInnen des „Campus Unteres Schloss“ im wahrsten Sinne des Wortes. Unmittelbar vor ihren Seminar- und Bürotüren wird gerade der Siegener Weihnachtsmarkt aufgebaut. Er findet in diesem Jahr erstmals wieder auf dem Schlossplatz vor der Kulisse des historischen Schlossgebäudes statt. In der Zeit bis zum 23. Dezember bedeutet das: Weihnachtliche Beleuchtung, Fachwerkhäuschen, eine Schlittschuhbahn, sowie Bratwurst und Glühwein in unmittelbarer Nachbarschaft – damit einhergehend allerdings auch mehr Trubel und eine andere Geräuschkulisse, als zu „normalen“ Zeiten.

Zeitplan und Öffnungszeiten

In der Woche ab dem 13. November beginnen die Weihnachtsmarkt-Händler mit dem Aufbau ihrer Verkaufshäuschen. Auch die 300 Quadratmeter große Eisbahn in der Mitte des Schlossplatzes und die sonstige Infrastruktur wird dann aufgebaut. Zwischen 8 und 22 Uhr darf dazu auf dem Platz täglich gewerkelt werden. Am Freitag, 24. November um 18 Uhr wird der Weihnachtsmarkt dann feierlich von Siegens Bürgermeister Steffen Mues eröffnet.

Montags bis donnerstags haben die Verkaufsstände jeweils zwischen 11 und 21 Uhr geöffnet, die Versorgungsstände bis 22 Uhr. Freitags und samstags haben alle Stände von 11 bis 22 Uhr geöffnet, sonntags von 11 bis 20 Uhr. Am letzten Tag, dem 23. Dezember, schließt der Weihnachtsmarkt erst um 23 Uhr. Während der gesamten Marktzeit werden die Händler morgens bis 10 Uhr mit Fahrzeugen ihre Stände beliefern.

Uni-Betrieb läuft weiter

Der universitäre Betrieb auf dem Campus Unteres Schloss läuft während der Zeit des Weihnachtsmarktes normal weiter. Einzige Ausnahme: Die Außentüren im A-Trakt des Schlossgebäudes werden zwischen dem 24. November und dem 23. Dezember abends schon um 18.30 Uhr geschlossen. „Wir bitten alle Universitätsangehörigen um Verständnis dafür, dass es in den kommenden Wochen auf dem Schlossplatz wohl etwas unruhiger wird. Wir hoffen, dass die Vorteile des Marktes dies ausgleichen und wir viele von Ihnen dort begrüßen dürfen“, heißt es vom neuen Veranstalter des Weihnachtsmarktes, der Firma „3e-Märkte.

Neue Markt-Attraktionen

Mit der Rückkehr auf den Schlossplatz ändert sich in diesem Jahr nicht nur der Ort des Siegener Weihnachtsmarktes – auch das Konzept ist neu: „Von Tradition, Bräuchen und Vielfalt“ lautet das Motto. An den Ständen sollen qualitativ hochwertige Produkte angeboten werden: Von Schmuck über Kunsthandwerk bis hin zu Spielwaren. Auf einer Handwerkerfläche können Standbetreiber außerdem die Herstellung ihrer Produkte präsentieren. Montags bis freitags findet zwischen 10.30 Uhr und 12 Uhr in einer Hütte gegenüber dem Durchgang zur Martinikirche außerdem eine Weihnachtsbäckerei statt: Kindergruppen werden dort nach vorheriger Anmeldung und unter professioneller Betreuung Plätzchen backen. Eine weitere Haupt-Attraktion ist die Eisbahn. Zwischen 10 Uhr und 15.30 Uhr kann sie exklusiv von angemeldeten Gruppen genutzt werden.

Bühnenprogramm

Für die Unterhaltung der Weihnachtsmarkt-BesucherInnen ist außerdem ein Bühnenprogramm geplant. Die Hauptbühne befindet sich schräg vor dem Hauptflügel des Schlossgebäudes an der Ecke zum Kurländerflügel. Montags wird dort ab 18 Uhr Programm sein (Soundcheck ab ca. 16 Uhr), mittwochs bis samstags ab 19 Uhr (Soundcheck ab ca. 17 Uhr). An den Dienstagen wird es kein Bühnenprogramm geben. Neben dem Programm auf der Hauptbühne finden samstags Vorführungen von Handwerkern statt (Aktionsfläche neben dem Karstadt-Eingang). Außerdem werden dann Walk-Acts auf dem Platz unterwegs sein.

Weihnachtsmarkt_web