..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Dissertationspreis Informationstechnik für Doktorandin des ZESS

Dr.-Ing. Valeria Gracheva erhält Preis für herausragende Dissertation aus dem Bereich der Informationstechnik.

Jedes Jahr würdigt die Informationstechnische Gesellschaft (ITG) im VDE (Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.) herausragende Dissertationen aus dem Bereich der Informationstechnik. Im vergangenen Jahr wurde der Preis an die Wissenschaftlerin Dr.-Ing. Valeria Gracheva des Fraunhofer-Instituts für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR und Mitglied des Internationalen Promotionsprogramms IPP „Multi Sensorics“ des Zentrums für Sensorsysteme (ZESS) an der Universität Siegen verliehen. Ausgezeichnet wurde ihre Dissertation zum Thema „Multichannel Analysis of Medium Grazing Angle Sea Clutter for Airborne Microwave Radar Systems“. Wissenschaftliche Betreuer der Arbeit sind Prof. Dr. Ing. Joachim Ender und Prof. Dr.-Ing. Otmar Loffeld von der Universität Siegen.

Um ein geeignetes Verfahren zur Detektion von kleinen Booten mit flugzeuggetragenen Radarsystemen zu entwickeln, wurden in dieser Arbeit mehrerer Experimente über der Nordsee mit dem Radarsystem PAMIR und einem kleinen Boot durchgeführt. Die Analyse der aufgenommenen Daten demonstriert, dass mit dem sogenannten space-time adaptive processing (STAP) eine deutlich bessere Detektionsfähigkeit erreicht werden kann als mit traditionellen Signalverarbeitungsmethoden. Der Preis bestätigt die jahrelange, erfolgreiche Kooperation der Universität Siegen und der Fraunhofer Gesellschaft, die regelmäßig zu nationalen und internationalen Auszeichnungen geführt hat.

Foto: Hannibal / VDE