..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Siegens kreative Seite

Bei der Medien-, Kunst- und Kulturwoche „ART!Si“ können BesucherInnen vom 25. bis zum 30. Mai eine Vielzahl an Programm-Highlights erleben.

Es ist wieder soweit! Vom 25. bis zum 30. Mai findet die Medien-, Kunst- und Kulturwoche ART!Si zum dritten Mal statt. Von Ausstellungen, Lesungen über Kabarett und Vorträgen bis hin zu den verschiedensten Veranstaltungen und Aktionen in Kneipen und Bars zeigen Akteure aus Universität und Stadt, was Siegen zu bieten hat. Fast alle Veranstaltungen sind kostenfrei. Durch die ART!Si sollen KünstlerInnen und Engagierte sowie Initiativen und Kollektive, die im gesamten Jahr viele verschiedene Veranstaltungen anbieten, einem breiten Publikum vorgestellt werden. Organisator ist die Uni Siegen.

Eine Auswahl der Programmpunkte:

Ausstellung: I AM A FAN OF (I)
Termin: 25.05., Eröffnung ab 19 Uhr
Ort: MONOPOL:i, Bahnhofstr. 32, Projekträume der gruppe 3/55 e.V.
Die Ausstellung läuft vom 26.05. bis zum 10.06. und ist donnerstags bis sonntags von 14 bis 18 Uhr geöffnet.
Der Eintritt ist frei.
Details: Das Ausstellungsprojekt I AM A FAN OF wird zum ersten Mal im Mai 2018 in Siegen stattfinden. Die KuratorInnen Mirjam Elburn und Malte Roes laden KünstlerInnen ein, deren Werk sie mögen/ bewundern/ schätzen. KuratorInnen outen sich als Fan. I AM A FAN OF (I) ist der Beginn einer Ausstellungsreihe, deren Einzelausstellungen unterschiedliche KünstlerInnen zeigen. Bei den Ausstellungen wird ein klarer Fokus auf Arbeiten jüngerer KünstlerInnen gelegt.

Lesung: Vielseitig in die Vergangenheit
Mittelalterliche Lesung von Nathanael Busch und Hans-Rudolf Velten – vielSeitig
Termin: 26.05., ab 18 Uhr
Ort: Frei:Raum, Löhrstraße 30
Der Eintritt ist frei.
Details: Was heute zum alltäglichen Leben gehört, war im frühen Mittelalter ein seltenes Privileg: Nahezu ausschließlich der Klerus war zum Lesen und Schreiben befähigt. Der großen Allgemeinheit war es nicht möglich, selbst zu lesen. Sie waren darauf angewiesen, dass ihnen Texte vorgetragen werden. Die Lesung „vielSeitig in die Vergangenheit“ versetzt uns in genau diese Zeit zurück: In einem mittelalterlichen Ambiente werden die Mediävisten Prof. Dr. Hans Rudolf Velten und Dr. Nathanael Busch literarisch in eine vergangene Zeit führen. Dabei werden sie von Dominik Jung aus dem Fachbereich Musik auditiv begleitet. Die Immersion wird dadurch verstärkt, dass die atmosphärische Lesung auf Mittelhochdeutsch stattfindet. Die drei Lehrenden lassen so die Grenzen zwischen einer kontemporären Cafélesung und einer damaligen Burglesung im mittelalterlichen Nordeuropa verschwimmen. Die Veranstaltung ist ein erster Vorgeschmack auf das im Herbst stattfindende Festival vielSeitig. Europäisches Literaturfestival Siegen, welches gemeinsam vom Kultur!Büro des Kreises Siegen-Wittgenstein und der Universität Siegen veranstaltet wird.

Lesung für Kinder: „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“
Projekttheater der Universität Siegen / Prof. Barz
Termin: 27.05., ab 16 Uhr
Ort: Frei:Raum, Löhrstraße 30
Der Eintritt ist frei.
Details: Das Projekttheater der Universität Siegen lädt zur Feuerwehrgeschichte von Hannes Hüttner mit Illustrationen von Gehrhard Lahr in den frei:Raum ein, wo es sicher warmen Kaffee und kalte Getränke gibt. Ohne Unterbrechung.

Kabarett: Wir haben genug. - Kabarett zur Lage der Nation.
Ruwe & Valenske
Termin: 27.05., ab 19 Uhr
Ort: Frei:Raum, Löhrstraße 30
Der Eintritt ist frei.
Details: Amerika dreht am Rad, die Türken drehen das Rad zurück und Nordkoreas Besitzer Kim hat eins ab. Schade. Und wir? Wir leben im “besten Deutschland aller Zeiten” (Stiftung Warentest: Es waren 48 Deutschländer im Test). Finanzkrise? Längst vergessen! Flüchtlinge? Alles Ärzte! Neue Schulden? Die schwarze Null steht wie ‘ne Eins! Wohlstand für Alle, wir haben genug: Steuereinnahmen, Arbeitsplätze, Körperfett. Deutschland steht auf Kuschelkurs. Henning Ruwe und Martin Valenske haben genug davon: Wo sind die Streitthemen und wichtigen Debatten hin? Wer nimmt die Ängste der versorgten Bürger noch ernst? Davon gibt‘s ja auch genug. Zeit für Kabarett zur Lage der Nation.

Artgerëcht KunstWertSchätzen
Musik, Literatur, Tanz und Improvisationstheater mit einer offenen Bühne
Termin: 29.05., ab 19 Uhr
Ort: Wolkenkuckucksheim, Hindenburgstraße 9
Der Eintritt ist frei.
Details: Bei diesen Veranstaltungen gibt es neben einem Programm aus Musik, Literatur, Tanz und Improvisationstheater immer eine offene Bühne, bei der sich jeder spontan einbringen kann. Die Veranstaltungen des Kunstwertschätzens sind prinzipiell kostenlos und sollen dem künstlerischen und kreativen Potential in Siegen einen Raum und eine Bühne bieten. Neben dem Bühnenprogramm organisiert das Kunstwertschätzen bei seinen Veranstaltungen Kreativ-Workshops für alle, die sich gern künstlerisch betätigen. Mitmachen kann jede*r, die*der etwas Kreatives zu präsentieren hat oder sich organisatorisch einbringen möchte.

IT-Comedy:Ich glaub, es h@ckt!
Hacken mit IT-Comedian Tobias Schrödel – IT-Sicherheit mal anders!
Termin: 30.05., ab 16 Uhr
Ort: Audimax, Universität Siegen
Kostenlose Eintrittskarten unter: www.uni-siegen.de/it-sicherheit
Details: Wie kommt Facebook an meine Daten ran? Muss ich mir Sorgen machen, dass Hacker mein Smartphone knacken? Und wie lange dauert sowas überhaupt? IT-Comedian Tobias Schrödel taucht in die Welt der Hacker ein und wirft einen Blick in das Giftschränkchen der IT. Er führt vor, wie schnell ein Programm ein konventionelles Passwort errechnet, und wie einfach diskreditierende Information im Darknet gekauft werden können. Das Programm soll nicht zum Hacken auffordern. Im Gegenteil: Schrödel will aufklären und sensibilisieren – und natürlich unterhalten. Der Infotainment-Vortrag ist für jeden Zuschauer geeignet und benötigt keinerlei technisches Know-How.

Filmfestival: Der Goldene Monaco
Termin: 30.05., ab 19 Uhr
Ort: Siegerlandhalle
Eintritt: 12 Euro
Details: Der Goldene Monaco ist eine Veranstaltung von Studierenden für Studierende. Der Filmpreis der Universität Siegen bietet jungen FilmemacherInnen der Uni die Möglichkeit, ihre selbstproduzierten Filme einem großen Publikum vorzuführen. Von Kurzfilmen und Musikvideos bis hin zu Imagefilmen kann alles eingereicht werden, was selbst gedreht wurde. Der Kreativität der FilmemacherInnen sind keine Grenzen gesetzt! Letztendlich kürt eine Jury aus ProfessorInnen und ExpertInnen aus der Praxis die Arbeiten der NachwuchsfilmemacherInnen mit der begehrten Trophäe.

Alle Informationen zum Programm finden Sie hier.