..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Digital Diversity-Guide geht online

Zum heutigen Diversity-Tag (5. Juni 2018) veröffentlicht die Universität Siegen einen Diversity-Guide. Der Leitfaden bündelt alle Services, die Vielfalt unterstützen.

Wie können Lehrende gehörlose Studierende in ihren Veranstaltungen unterstützen? Wo erhalten Studierende aus finanziell schwächeren Elternhäusern eine Stipendienberatung? An wen können sich werdende Mütter oder Väter an der Uni wenden? Die Universität Siegen bietet für all diese Fragen Anlaufstellen an. Anlässlich des heutigen 6. Deutschen Diversity-Tages, der von allen Unterzeichner*innen der Charta der Vielfalt begangen wird, (5. Juni 2018) veröffentlicht die Universität Siegen einen Diversity-Guide: http://diversity.uni-siegen.de/

Es handelt sich hierbei um einen kompakten, bedarfsgerechten digitalen Leitfaden für Uniangehörige zum Umgang mit verschiedenen Dimensionen von Diversity wie Geschlecht, Interkulturalität, gesundheitliche Beeinträchtigung, sozioökonomische Bildungsherkunft etc. Lehrende, Studierende und Mitarbeiter*innen in Technik und Verwaltung finden mithilfe des Guides schnell die Ansprechpartner*innen innerhalb der Uni für ihre individuellen Lebenslagen und spezifischen Fragestellungen. Zudem ermöglicht er einen unmittelbaren Überblick über alle zielgruppenspezifischen und diversitätsorientierten Angebote, Maßnahmen und Services an der Uni Siegen. „Wir hoffen, hiermit eine pointierte Unterstützung für die alltägliche Lehr- und Beratungstätigkeit zu liefern und damit zu einem offeneren, informierten und lösungsorientierten Umgang mit Diversity in Studium u. Lehre beitragen zu können“, so Prof.‘ Dr.‘ Gabriele Weiß, Prorektorin für Bildungswege und Diversity. Der Leitfaden ist aus dem Wunsch vieler Lehrender und Beschäftigter entstanden, die vorhandenen Service-Angebote zu bündeln, um einen besseren Überblick zu bieten.

„Wir möchten mit dem Guide für das Thema Diversität sensibilisieren“, sagt Weiß. Hochschulzugang und Studienerfolg sollten schließlich nicht von kultureller oder sozialer Herkunft, Bildungsherkunft oder Lebensumständen abhängen, sondern von individueller Leistungsbereitschaft und -fähigkeit.

Viele Einrichtungen der Uni haben sich am Diversity-Guide beteiligt und ihre Expertise eingebracht, darunter International Student Affairs (ISA), das Gleichstellungsbüro, das Servicebüro Inklusion und das Referat Studierendenservice. Geleitet und initiiert wurde die Aktion durch die Hochschuldidaktik und das Prorektorat für Bildungswege und Diversity.

Am 5.6. und an den Folgetagen erhalten außerdem alle Uni-Angehörigen über die Hauspost einen Flyer zum Digital Diversity-Guide in ihrem Postfach.

Eine englischsprachige und barrierefreie Version des Diversity-Guides befindet sich derzeit in Bearbeitung.