..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Zehn Jahre SiegMUN: „In Siegen viel bewirkt“

Zur Simulation der UN an der Universität Siegen werden rund 200 Mitwirkende erwartet. Anmeldungen sind noch möglich.

Wie arbeiten DiplomatInnen? Wer eine Antwort auf diese komplexe Frage erhalten möchte, ist bei der SiegMUN – der Simulation der Vereinten Nationen der Universität Siegen – richtig. Model United Nations – so die Auflösung des Kürzels MUN – ist eine Konferenz, auf der Studierende und Oberstufenschülerinnen und -schüler aus unterschiedlichen Nationen zusammenkommen, um internationale Politik zu simulieren. Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin schlüpft in die Rolle eines Diplomaten / einer Diplomatin und vertritt in verschiedenen Komitees der Vereinten Nationen die Positionen des jeweiligen Landes. In Siegen steht in diesem Jahr die 10. SiegMUN an. Terminiert ist sie vom 13. November bis zum 16. November 2019 an unterschiedlichen Orten in Siegen. Als Besonderheit zum runden SiegMUN-Geburtstag werden „Ehemalige“ eingebunden und eingeladen. Wer noch Zeit und Lust hat teilzunehmen, kann sich unter www.siegmun.de anmelden. Erwartet werden rund 200 Beteiligte.    

Die Registrierung findet am Nachmittag des 13. November in den Uni-Gebäuden US-S und US-V am Obergraben in Siegen statt. Am 14. November steht ab 10 Uhr die feierliche Eröffnung in der Martinikirche an der Grabenstraße in Siegens Oberstadt an, an der auch Schirmherr Steffen Mues sowie Prorektorin Prof.in Dr. Petra Vogel teilnehmen werden. Unterstützt wird die SiegMUN von der Stadt Siegen, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) / dem Auswärtigen Amt, der IHK Siegen, dem Sprachenzentrum der Universität Siegen, dem Alumni-Verbund der Universität Siegen, dem Zentrum für politische und soziologische Bildung (POLIS), den Fakultäten und der Leitung der Universität Siegen.

In diesem Jahr gibt es vier Komitees. Konferenzsprache ist Englisch. Die Afrikanische Union (AU) tagt im ehemaligen TÜV-Gebäude an der Weidenauer Straße. Schwerpunktthemen sind die Stärkung von Frieden, Sicherheit und Stabilität in Afrika sowie der Schutz der Menschenrechte für Frauen und Kinder. Die Kommission für Bevölkerung und Entwicklung (CPD) tagt im großen Sitzungssaal des Rathauses Geisweid. Im Fokus stehen die Bedürfnisse einer alternden Gesellschaft in ländlichen Gebieten sowie die Stärkung der Beteiligung junger Menschen in der Zivilgesellschaft. Das Umwelt-Programm der UN (UNEP) ist für die Tagungsdauer im Uni-Gebäude US-S am Obergraben 25 in Siegens Stadtmitte beheimatet. Es geht um die Verwirklichung des Sustainable Development Goals 15 (Leben an Land) durch den Schutz der Biodiversität sowie um die Abschwächung der Folgen von Naturkatastrophen. Die Organisation der UN für industrielle Entwicklung (UNIDO) ist zu Gast im Gebäude der Industrie- und Handelskammer an der Koblenzer Straße 121. Themen sind der Einfluss der Automatisierung auf den Arbeitsmarkt sowie Nachhaltige Produktion und Nutzung von Plastik.

Die Jubiläums-SiegMUN bietet ihren Gästen zudem Austausch und Diskussion mit Alumni aus den ersten Konferenzjahren. MUN-Koordinator Gerrit Pursch: „Wir halten Rückschau auf zehn Jahre SiegMUN, die in Siegen viel bewirkt haben. Die SiegMUN basiert auf dem stetigen Engagement der Beteiligten. Anlässlich des Jubiläums werden Alumni aus den frühen Anfängen der Konferenzreihe berichten können, wie sehr ihnen die bei der MUN gesammelten Erfahrungen in der Berufswelt helfen.“