..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Prof. Dr. Heinz-Günther Stobbe verabschiedet

Seit 1996 hatte er die Professur für Systematische Theologie und theologische Friedensforschung an der Uni Siegen inne.

Prof. Dr. Heinz-Günther Stobbe, Professor für Systematische Theologie und theologische Friedensforschung im Fach Katholische Theologie an der Universität Siegen, ist Ende Januar 2013 im Rahmen eines Festakts im Senatssaal in den Ruhestand verabschiedet worden. Prof. Dr. Andreas Hoffmann vom Seminar unterstrich, dass Stobbe voll und ganz in seinem Beruf aufgegangen sei. Der Ruhestand bringe insofern „ein Stück weit Entlastung“. Hoffmann dankte seinem scheidenden Kollegen für dessen Einsatz für das Fach Katholische Theologie und die Universität Siegen.

Heinz-Günther Stobbe stammt aus Hersbruck in Mittelfranken. Er studierte Germanistik, Philosophie und kath. Theologie in Bamberg, Tübingen und Münster. 1986 wurde er zum Professor für Theologische Propädeutik an der WWU Münster berufen. Seit 1996 forscht und lehrt er an der Universität Siegen.

Prof. Dr. Rainer Leschke, Prodekan der Philosophischen Fakultät, unterstrich Stobbes diplomatische Kompetenz sowie seine Befähigung zum „uneigennützigen Moderator“. Stobbes evangelischer Kollege Prof. Dr. Georg Plasger lobte, dass man sich mit seinem „Gegenüber“ (räumlich gesehen) „auf erfreuliche Art und Weise streiten kann“. Weitere Grußworte sprachen Gertrud Casel (Geschäftsführerin der deutschen Kommission Justitia et Pax) und Christian Meyer als Vertreter der Studierendenschaft. Den Festvortrag hielt Prof. em. Dr. Giancarlo Collet (Münster) zum Thema „Zur Bedeutung des II. Vatikanischen Konzils für die Weltkirche. Katholischer Aufbruch oder zentralistische Wiederkehr?“

Prof. Stobbe ist u.a. Gründungsmitglied und langjähriger Sekretär der Societas Ocumenica, Mitherausgeber der ökumenischen Zeitschrift Una Sancta, war Delegierter der römisch-katholischen Kirche bei den Ökumenischen Versammlungen in Stuttgart, Basel, Erfurt, Graz, kath. Beobachter bei den Ökumenischen Versammlungen in der DDR sowie bei der Weltversammlung der Christen für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung in Seoul.