..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze lobt Engagement lokaler Bündnisse

An der Rheinischen Fachhochschule Köln veranstaltete die Initiative zdi-Forum am 27. September ihren jährlichen Kongress, an dem rund 200 zdi-Akteure teilnahmen. Auch das zdi-Schülerlabor der Uni Siegen war mit dabei.

„Die Gemeinschaftsoffensive Zukunft durch Innovation.NRW, kurz zdi, ist eine echte Erfolgsgeschichte. Insgesamt 35 regionale zdi-Zentren, 22 zdi-Schülerlabore an Hochschulen und viele weitere Einrichtungen arbeiten gemeinsam daran, bei jungen Menschen Begeisterung für MINT-Berufe und MINT-Studiengänge zu wecken“, erläuterte Wissenschaftsministerin Svenja Schulze auf dem zdi-Forum 2012 in Köln.Die zdi-Zentren, zdi-Schülerlabore – darunter die Universität Siegen – und zdi-Partner präsentierten im Rahmen verschiedener Themenparcours mit unterschiedlichen Schwerpunkten innovative Konzepte zur Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses. Damit ermöglichten sie den Besucherinnen und Besuchern intensive Einblicke in ihre Arbeit und regten diese zur Nachahmung an.

Auch die Akteure des zdi-Schülerlabors der Universität Siegen nahmen als Experten am zdi-Forum teil. Dort stellten sie dem Publikum ihr mehrstufiges Förderkonzept vor, das Angebote für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangstufen umfasst und das als vorbildliches Beispiel für die Förderung von naturwissenschaftlichen und technischen Kompetenzen im naturwissenschaftlich-technischen Unterricht an außerschulischen Lernorten in Nordrhein-Westfalen gilt. Wissenschaftsministerin Svenja Schulze zeigte sich von den vorgestellten Modellen und deren Reichweite begeistert: „Mit den unterschiedlichsten Programmen der zdi-Partner erreichen wir inzwischen rund 300.000 Kinder.

Weitere Informationen zu zdi-Initiative und zum Schülerlabor der Universität Siegen