..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

DFG-Graduiertenkolleg „Locating Media“: Vier Stellen für wissenschaftliche Mitarbeiter/innen (Entgeltgruppe 13 TV-L)

An der Universität Siegen sind im Rahmen des DFG-Graduiertenkollegs GRK 1769 „Locating Media“ ab dem 1. Oktober 2018 vier Stellen im Bereich Kultur- und Sozialwissenschaften (Medienforschung) für wissenschaftliche Mitarbeiterinnen oder wissenschaftliche Mitarbeiter (Entgeltgruppe 13 TV-L) in Teilzeit (65%-Stellen) befristet für die Dauer von 3 Jahren zu besetzen. Die [...]

Die Universität Siegen ist mit knapp 20.000 Studierenden, ca. 1.300 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Technik und Verwaltung eine innovative und interdisziplinär ausgerichtete Universität. Sie bietet mit einem breiten Fächerspektrum von den Geistes- und Sozialwissenschaften über die Wirtschafts­wissenschaften bis zu den Natur- und Ingenieurwissenschaften ein hervorragendes Lehr- und Forschungsumfeld mit zahlreichen inter- und transdisziplinären Forschungsprojekten. Die Universität Siegen bietet vielfältige Möglichkeiten, Beruf und Familie zu vereinbaren. Sie ist deswegen seit 2006 als familiengerechte Hochschule zertifiziert und bietet einen Dual Career Service an.

An der Universität Siegen sind im Rahmen des DFG-Graduiertenkollegs GRK 1769 „Locating Media“ ab dem 1. Oktober 2018 vier Stellen im Bereich Kultur- und Sozialwissenschaften (Medienforschung) für

wissenschaftliche Mitarbeiterinnen oder wissenschaftliche Mitarbeiter

(Entgeltgruppe 13 TV-L)

in Teilzeit (65%-Stellen) befristet für die Dauer von 3 Jahren zu besetzen. Die Beschäfti­gungsdauer richtet sich nach den Vorschriften des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes.

Locating Media

Das Graduiertenkolleg „Locating Media“ wurde 2012 eingerichtet und beschäftigte sich mit der Erforschung von historischen und gegenwärtigen Medienpraktiken ‚in motion‘ und ‚in situ‘. Ziel war die methodische Neuausrichtung der interdisziplinären Medienforschung durch orts- und situationsbezogene Analysen sowie die Entwicklung neuer Methoden für die Analyse und Gestaltung mobiler Digitalmedien. In der zweiten Förderphase werden die in Siegen erfolgreich erprobten praxeologischen, philologischen, historiographischen und ethnographischen Methoden um digitale und mobile Methoden erweitert, um die gesteigerte Mobilität und immer stärker verteilte Räumlichkeit von Medien- und Datenprozessen zu untersuchen.

Das DFG-Graduiertenkolleg bietet KollegiatInnen ein internationales Umfeld für kreative und interdisziplinäre Medienforschung mit einem intensiven Betreuungs- und Veranstaltungs­programm, Methodentraining sowie der Möglichkeit zu Feldforschungs- und Auslandsauf­enthalten. Das Forschungsprogramm soll in enger Zusammenarbeit mit internationalen Kooperationspartnern und Unterstützern wie dem Digital Ethnography Research Centre in Melbourne (RMIT), der Digital Methods Initiative (University of Amsterdam), dem Centre for Interdisciplinary Methodologies (Warwick University), Centre for Science Studies und dem Mobilities Lab der Lancaster University sowie weiteren Kooperationspartnern realisiert werden.

Nähere Informationen zum Profil finden sich unter: www.locatingmedia.uni-siegen.de

Ihre Aufgaben

Erwartet werden:

  • Eigenständige Konzeption und Durchführung eines Forschungsvorhabens im Themen­bereich des Kollegs.
  • Durchgängige Teilnahme am Veranstaltungsprogramm des Kollegs (Theorie- und Methodenseminare, Kolloquien, Ringvorlesung, Workshops, internationale Tagungen, Summer Schools).
  • Regelmäßige Präsentation von Zwischenergebnissen der Promotion innerhalb des Kollegs (Forschungskolloquium, Ringvorlesung) sowie auf einschlägigen Fachtagungen.

Es handelt sich um Stellen zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion), für die die Siegener Medienforschung mitsamt des Sonderforschungsbereichs 1187 „Medien der Kooperation“ ein optimales Umfeld bietet. Hierzu wird im Rahmen der Dienstaufgaben Gelegenheit gegeben. Es besteht keine Lehrverpflichtung.

Ihr Profil

  • Einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Magister, Diplom oder Lehramt/Staatsexamen Sek. II) in einer der folgenden Disziplinen: Medienwissenschaft, Ethnologie, Geographie, Geschichtswissenschaft, Informatik, Kunstwissenschaft, Kultur­wissenschaft, Literaturwissenschaft, Linguistik, Politikwissenschaft, Soziologie oder Science and Technology Studies.
  • Überdurchschnittliche wissenschaftliche Leistungen.
  • Eigenes Forschungsvorhaben in einer der o.g. Disziplinen (5- bis max. 10-seitige Skizze des Dissertationsprojekts inklusive Arbeitsplan).
  • Interesse an Methoden der Medienforschung sowie Affinität zu interdisziplinären Arbeits­weisen.
  • Bereitschaft sich am internationalen Veranstaltungsprogramm des Kollegs zu beteiligen.
  • Gute deutsch und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift

Die Universität Siegen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Entsprechend qualifizierte Frauen werden um ihre Bewerbung gebeten.

Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter sind erwünscht.

Auskunft erteilt Herr Dr. Pablo Abend (Tel.: +49 271/740-2080)
E-Mail: abend@locatingmedia.uni-siegen.de
Homepage: www.uni-siegen.de/locatingmedia

Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, ein Gutachten einer Hochschul­lehrerin oder eines Hochschullehrers zum geplanten Forschungsvorhaben sowie eine max. 10-seitige Projektskizze inklusive Arbeitsplan) richten Sie bitte bis zum 15.04.2018 unter Angabe der Ausschreibungskennziffer 2018/I/Locating Media/WM/20 an Herrn Dr. Pablo Abend, Universität Siegen, DFG-Graduiertenkolleg „Locating Media“, Herrengarten 3, 57072 Siegen.

Informationen über die Universität Siegen finden Sie auf unserer Homepage www.uni-siegen.de.

 

The University of Siegen is an innovative institution with an emphasis on an interdisciplinary orientation and has about 20,000 students and 2,000 employees, including 1,200 academic positions. There is a broad spectrum of departments, ranging from liberal arts, social sciences, and economics through to natural sciences and engineering, and the University of Siegen provides an outstanding teaching and research environment with numerous inter/transdisciplinary research projects. The University of Siegen offers diverse options for combining professional and family life. For this reason, it has been certified as a family-friendly university since 2006 and provides a dual career service.

Starting on October 1st 2018,

four doctoral posts in cultural and social studies (media research)

(salary category TV-L 13, 65%)

are available at the University of Siegen in the German Research Foundation (DFG) Graduate School, GRK 1769 "Locating Media", for the fixed-term period of three years. The duration of the contract complies with the Wissenschaftszeitvertragsgesetz.

Locating Media

The Graduate School "Locating Media" was set up in 2012 and has focused on researching historical and current media practices 'in motion' and 'in situ'. The main objective of “Locating Media” is to facilitate a methodological re-orientation of interdisciplinary media research by engaging with locational and situational analyses and the development of new methods for the analysis and design of mobile digital media. In the second phase of funding, the existing expertise in praxeological, philological, historiographical and ethnographic methodologies will be expanded to include digital and mobile methods, to investigate the increased mobility and distributed spatiality of media and data processes.

The German Research Foundation (DFG) Graduate School provides an international environment for inventive and interdisciplinary media research by offering an intensive training programme, joint events with collaboration partners, training in relevant ethnographic, digital and mobile methods and the possibility of field research and research abroad. The research program will be realised in close collaboration with international partners and supporters, such as the Digital Ethnography Research Centre in Melbourne (RMIT), the Digital Methods Initiative (University of Amsterdam), the Centre for Interdisci­plinary Methodologies (Warwick University), Centre for Science Studies and Mobilities Lab at Lancaster University and other collaborators.

More information on the profile and program can be found here: www.locatingmedia.uni-siegen.de

Job description:

We expect:

  • independent conceptual design and implementation of a research project in one of the subject areas of Locating Media.
  • participation in the Graduate School events including workshops, international conferences, intensive workshops and summer schools.
  • regular presentation of interim findings of individual research projects during internal events (Research Colloquium, Lecture Series) and conferences.

This is a position for obtaining further academic qualifications (doctorate), for which the ongoing media research in Siegen, for instance the collaborative research centre 1187 "Media of Cooperation", provides a stimulating environment. The opportunity for this is provided within the scope of official duties. There are no teaching obligations as part of this post.

Your profile

  • a relevant postgraduate degree (Magister, Master, or equivalent diploma) in one of the following areas of study: media studies, ethnology, anthropology, geography, history, information science, science of art, cultural studies, literary studies, linguistics, political science, sociology or Science and Technology Studies.
  • outstanding scholarly achievements.
  • research project in one of the areas of study listed above (5- to max. 10-page project prospectus including timetable).
  • interest in media research methods as well as an affinity for interdisciplinary research.
  • willingness to participate in the international event programme of the Graduate School.
  • good written and spoken German and English language skills.

The University of Siegen is an equal opportunity employer. In accordance with its policy of increasing the proportion of women in this type of employment, the University actively encourages applications from women. The University facilitates a viable combination of professional and family needs.

For candidates with equivalent qualifications, preference will be given to people with physical disabilities.

For further information, please contact Herr Dr. Pablo Abend (Tel.: +49 271/740-2080)
E-Mail: abend@locatingmedia.uni-siegen.de
Homepage: www.uni-siegen.de/locatingmedia

Please send application documents (CV, copies of diplomas and certificates, letter of recommendation from a professor concerning the research project, max. 10-page project prospectus, including task schedule) in duplicate by 15 April 2018 with reference number 2018/I/Locating Media/WM/20 to: Dr. Pablo Abend, Universität Siegen, DFG-Graduiertenkolleg "Locating Media", Herrengarten 3, 57072 Siegen, Germany.

Information on the University of Siegen is available online: www.uni-siegen.de.