..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus
Ihre Ansprechpartnerin

Katja Knoche

E-Mail: 
knoche@hdw.uni-siegen.de
Tel.: +49 (0)271 / 740 - 2513

Adolf-Reichwein-Straße 2
57076 Siegen
Raum: AR-L 109


N.N.

Tel.: +49 (0)271 /740 - 2689

Adolf-Reichwein-Straße 2
57076 Siegen 2
Raum: AR-L 110

Bürger aktiv in universitäre Projekte einbinden

Die Mittwochsakademie der Universität Siegen startet am 25. April ins Sommersemester / Feierliche Eröffnung ist am 2. Mai im Lÿz in Siegen.

Das Sommersemester hat an der Universität Siegen begonnen und auch der Start der Mittwochsakademie steht vor der Tür. Dabei ist diesmal die Abfolge ungewöhnlich: Die meisten Veranstaltungen beginnen vor der feierlichen Eröffnung. Auch hier gilt: Die Ausnahme bestätigt die Regel. Offiziell ist der 25. April erster Veranstaltungstag. Der „interreligiöse Dialog – christlicher und muslimischer Glaube im Gespräch“ findet jedoch erstmals am 9. Mai im Vortragsraum des KrönchenCenters in Siegens Oberstadt statt.

Zur feierlichen Eröffnung ist Jedermann am 2. Mai ab 10 Uhr in die Aula des Lÿz an der St.-Johann-Straße in Siegen eingeladen. Außergewöhnlicher Besuch wird erwartet. Und das gleich in doppelter Hinsicht. Im Mittelpunkt steht die Digitalisierung. Dr. Rainer Wieching, Bereichsleiter „Gesundheit und Prävention“ im Bereich „Wirtschaftsinformatik und Neue Medien“ der Universität Siegen, referiert über „Arbeitswelten der Zukunft: Roboter als soziale Interaktionspartner von Senioren in der Pflege – Fakt oder Fiktion?“. Begleitet wird er von Roboter „Pepper“, der gleich mal zeigt, was er kann. Für den zweiten Kurzvortrag wurde der Philosoph Prof. Dr. Dr. h.c. Carl Friedrich Gethmann gewonnen, der am Siegener Forscherkolleg „Zukunft menschlich gestalten“ arbeitet und Mitglied des Deutschen Ethikrates ist. Sein Thema lautet „Ethische Probleme des Einsatzes künstlicher Intelligenz im Alltag (ambient intelligence)“.

Es gehört zur guten Tradition der Mittwochsakademie, in ihrem wissenschaftlich fundierten Bildungsprogramm, neben anderen Bereichen unserer Welt den Religionen als Gefüge alltäglicher Glaubenspraktiken und als Lehrgebäuden wie auch in ihren Verflechtungen untereinander, mit Politik und Staat, Kunst und Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft, einen festen Platz einzuräumen. Ein weiter Horizont, historisch wie geografisch, ist dabei selbstverständlich. So geht es in diesem Semester beispielsweise um Beziehungen des frühen Christentums zu zeitgenössischen religiösen und philosophischen Strömungen, um reformierte Bewegungen im Protestantismus seit dem 17. Jahrhundert in der Region Südwestfalen und weit darüber hinaus, oder um die jüngere Geschichte des politischen Islams im Nahen und Mittleren Osten.

Erstmals wird es in der Mittwochsakademie eine Veranstaltung geben, in der unter der Leitung eines christlichen und eines muslimischen Theologen die Möglichkeit geschaffen wird, am Mittwochabend nicht nur akademisch über Religionen zu sprechen, sondern mit und unter Gläubigen verschiedener Religionen ins Gespräch zu kommen. Dies entspricht zugleich der Zielsetzung der Mittwochsakademie, Bürgerinnen und Bürger aktiv in universitäre Projekte einzubinden und die Universität zum Wohl der Gesellschaft mitten hinein in die kommunale Öffentlichkeit zu bringen. Der hierfür erstmals gewählte Veranstaltungsort – der Vortragssaal des KrönchenCenters am Markt in Siegen – mag dies verdeutlichen.

Insgesamt bietet die Mittwochsakademie im Sommersemester 2018 an ihren Standorten in Siegen (Museum für Gegenwartskunst, Altes Lÿz an der St.-Johann-Straße, Emmy-Noether-Campus, KrönchenCenter, und Haardter-Berg-Schule) sowie in Olpe (Altes Lyzeum) 20 Veranstaltungen an. Diese entstammen den Bereichen Kunstgeschichte, Theologie, Conversation in English, Literaturwissenschaft, Physik, Sprachwissenschaft, Geschichtswissenschaft, Philosophie, Musikwissenschaft, Politikwissenschaft sowie Kulturwissenschaft. Da in Olpe nur ein Veranstaltungsraum zur Verfügung steht, wurde das Semesterprogramm auf den Donnerstagvormittag ausgeweitet. Zudem öffnen reguläre Universitätsveranstaltungen ihre Pforten für Mittwochsakademikerinnen und -akademiker. Dabei ist zu beachten, dass bei einer möglichen Überbelegung der Veranstaltungen die Studierenden Vorrang genießen.

Zur lieb gewordenen Tradition der Mittwochsakademie gehört eine kostenfreie Führung für Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch das Museum für Gegenwartskunst. Diese findet am Dienstag, 8. Mai 2018, ab 16 Uhr statt. Treffpunkt ist der Eingangsbereich des Museums am Hof des Unteren Schlosses. Museumsdirektorin Dr. Eva Schmidt geleitet durch „Die andere Hälfte“, Präsentation Sammlung Gegenwartskunst.

Das Sommersemester der Mittwochsakademie dauert vom 25. April bis zum 11. bzw. 18. Juli. Der 18. Juli ist optionaler Veranstaltungstag in Absprache zwischen Teilnehmern und Dozenten, da der Termin noch im Hochschulsemester, aber bereits in den NRW-Sommerferien liegt. Am 2. Mai finden außer der feierlichen Eröffnung keine Veranstaltungen statt. Auch die Pfingstferien sind veranstaltungsfrei. Der 3. Mai wird in Olpe als Veranstaltungstag genutzt. Grund sind Feiertage an Donnerstagen im Monat Mai.

Eine Anmeldung für die Mittwochsakademie ist nicht notwendig. In den Veranstaltungen liegen Teilnehmerlisten aus. Die Semestergebühr beträgt im Sommersemester unabhängig von der Anzahl der besuchten Veranstaltungen 80 Euro pro Person. Das komplette Programm ist online aufrufbar unter www.uni-siegen.de/wissensstadt. Weitere Infos erteilt die Stabsstelle „Wissenschaft in der Stadt“ der Universität Siegen unter Tel. 0271-7402513.