..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Internationales Promotionsprogramm MOSES

Historie:


Das ZESS Promotionsprogramm ist eine Fort- und Zusammenführung der bisherigen Programme IPP "Multi Sensorics" und MOSES, die im Zentrum für Sensorsysteme angesiedelt sind. Das Internationale Promotionsprogramm (IPP) Multi Sensorics des ZESS war ein ab 2002 vom DAAD und der DFG gefördertes Programm. Das IPP gewährte Doktoranden finanzielle Unterstützung zur Ergänzung ihres normalen Stipendiums wie z.B. vom DAAD oder der DFG. Der DAAD z.B. unterstützt ausländische Studenten, die Doktorandenausbildung und Forschung in Deutschland verfolgen wollten. Diese Studenten werden normalerweise in ihrem Heimatland ausgewählt und müssen von der deutschen Fakultät oder dem entsprechenden Institut eine Zusage für einen Arbeitsplatz erhalten haben, um ein Visum zu erhalten.

Im Rahmen der Kampagne „NRW-Forschungsschulen“ des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen wurde im Wintersemester 2008/2009 die Forschungsschule „Multi Modal Sensor Systems for Environmental Exploration and Safety (MOSES)“ eröffnet. MOSES ist ein projekt-und forschungsorientiertes Postgraduiertenprogramm auf höchstem Niveau, das Doktoranden zu autonomem wissenschaftlichen Arbeiten und professionelle Aktivität in Forschung und Entwicklung befähigen soll. Ein Hauptziel ist, die Teilnehmer innerhalb von drei Jahren zum deutschen Doktortitel Dr.-Ing. or Dr. rer.nat. zu führen. MOSES bietet Forschungs- und Ausbildungsmöglichkeiten auf allen Gebieten von Sensoren, multi-modalen Sensorsystemem, Sensordatenprozessierung, Multisensorfusion, Datenauswertungssimulation, und Optimierung von komplexen Sensorsystemen mit Anwendungen auf nahezu allen wissenschaftlichen und technischen Gebieten. 2011 wurde das Programm aufgrund der hervorragenden Leistung vom Ministerium verlängert.

Forschungsfelder

  • Graphen-basierte Nanotechnologie
  • In-situ 2D/3D-Exploration
  • TeraHertz Sensing and Imaging
  • Positions- und Lagebestimmung, Lokalisation und Navigation
  • 2D/3D Fernerkundung mit mono- and bistatischen Synthetic Aperture Radar Systemen (SAR)
  • Multimodale  Datenfusion von fernerkundeten und in-situ erhobenen Sensordaten
  • Fahrzeugtechnik
  • Structural Health Monitoring und Safety Evaluation
  • Special Features/Structure of the Programme

Ordnung und Curriculum

  • Promotionsordnung (inkl. Zusammenfassung)
  • Curriculum und Kurse
  • Weitere Anforderungen

Bewerbungsvorraussetzungen

  • Exzellenter Master- oder Diplomabschluss in Elektrotechnik, Maschinenbau, Informatik,
  • Exzellenter Master- oder Diplomabschluss in Mathematik, Physik, Chemie entsprechend Studienschwerpunkt und individuellem
  • Ausbildungshintergrund des Bewerbers
  • Bewerber mit exzellentem Bachelorabschluss auf der Grundlage des Grades, des Ausbildungshintergrundes und
  • Studienschwerpunktes, aber mit Auflage von zusätzlichen Qualifikationen in Form von parallel zu absolvierenden Kursen und
  • entsprechenden Prüfungen
  • High Quality English Test (Toefl Test)


Bewerbungsverfahren

  • Lebenslauf, zeugnisse, Motivationsschreiben und 2 Referenzschreiben
  • Hochqualifizierte Bewerber warden zu einem Gespräch eingeladen

Kontakt

 Executive Director MOSES

nies   

Dr.-Ing. Holger Nies

Telefon: +49 (0)2 71/7 40 - 27 59
Telefax: +49 (0)2 71/7 40 - 40 18 
e-mail: nies@zess.uni-siegen.de

 Promotionsprogramm MOSES

silvia   

Silvia Niet-Wunram

Telefon: +49 (0)2 71/7 40 - 34 00
Telefax: +49 (0)2 71/7 40 - 4018 
e-mail: niet@zess.uni-siegen.de