..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Konferenz

"Qualität und Konsumorientierung in Offenen Hilfen für behinderte Menschen und ihre Angehörigen"

2. Europäische Konferenz zur Qualitätssicherung in der Behindertenhilfe
an der Universität Siegen,
vom 18. - 20. Oktober 1999

Die Behindertenhilfe steht vor der Herausforderung, ihr Unterstützungsangebot nutzer- und gemeindeorientiert umzubauen. Offene Hilfen tragen von ihrer Struktur eher als stationäre Einrichtungen dazu bei, Menschen mit Behinderung Perspektiven für ein selbstbestimmtes Leben zu eröffnen. Die darin liegenden Chancen können jedoch nur genutzt werden, wenn den Nutzer/innen ein qualifiziertes, aufeinander abgestimmtes und vernetztes Angebot an Offenen Hilfen in ihrer Region zur Verfügung steht.

Von einer Forschungsgruppe der Universität-GH Siegen wurde im Auftrag des nordrhein-westfälischen Sozialministeriums die Arbeit Familienunterstützender Dienste untersucht. Gleichzeitig wurde dabei ein Konzept zur Qualitätssicherung entwickelt, das für Offene Hilfen insgesamt hilfreich ist. Unter der Perspektive Qualität und Konsumentenorientierung sollen im Rahmen der Konferenz die Ergebnisse des Projekts der Fachöffentlichkeit vorgestellt und mit Verantwortlichen aus Fachdiensten und Verwaltung diskutiert werden.

Die Auseinandersetzung um nutzerorientierte und gemeindenahe Strukturen der Behindertenhilfe wird in allen europäischen Ländern geführt. Um nationalen Begrenztheiten entgegenzuwirken, soll während der Konferenz durch Erfahrungsberichte und Statements aus anderen europäischen Ländern ein internationaler Diskussionsrahmen hergestellt werden. Der Schwerpunkt soll dabei auf der Frage liegen, durch welche Strategien der Planung und Koordination von Diensten auf kommunaler Ebene der Ausbau Offener Hilfen unterstützt werden kann.