..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Zentrale Studienberatung
im SSC-Gebäude
Adolf-Reichwein-Str. 2
57076 Siegen
Anfahrt

Telefonische Erreichbarkeit:
0271 740-2712
Mo: 9 - 11 und 14 - 16 Uhr
Di - Do: 10 - 12 und 13 - 15 Uhr
Fr: 11 - 13 Uhr

Mail: info.studienberatung[at]
zv.uni-siegen.de

International Students
You find information about the admission procedure here: STARTING

Impressum

Betriebswirtschaftslehre


Abschluss

Bachelor of Science

Weitere Informationen zum Studiengang

s.u.

Termine & Fristen

zur Übersicht

 

Der Studiengang

Der B.Sc. in Betriebswirtschaftslehre führt Studierende zum ersten akademischen Titel des zweistufigen Studienmodells (Bachelor/Master) und damit auch zum ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Der Studiengang ist modular und integrativ aufgebaut, wobei das Fachgebiet der Betriebswirtschaftslehre um Inhalte aus den Fachgebieten der Volkswirtschaftslehre, der Rechtswissenschaften und der Wirtschaftsinformatik ergänzt wird. Der Studiengang bietet zahlreiche Wahl- und Vertiefungsmöglichkeiten und ermöglicht gleichzeitig eine Ausbildung mit deutlichem Praxisbezug.
Das Bachelorstudium beginnt mit den grundlegenden Fächern in der Betriebswirtschaftslehre, der Wirtschaftsinformatik sowie der Mathematik und Statistik im ersten und teilweise im zweiten Studienjahr. Im zweiten Studienjahr werden zusätzlich die Volkswirtschaftslehre sowie die Erste Spezielle Betriebswirtschaftslehre behandelt, während schließlich im dritten Studienjahr Schlüsselqualifikationen, die Zweite Spezielle Betriebswirtschaftslehre, eine analytische Vertiefung und ein Wahlbereich folgen. Die Bachelorarbeit ist im sechsten und letzten Semester anzufertigen.

Zu den Speziellen Betriebswirtschaftslehren gehören:

  • Betriebswirtschaftliche Steuerlehre
  • Controlling
  • Finanz- und Bankmanagement
  • Management kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU)
  • Marketingmanagement
  • Medienmanagement
  • Operations Research in der Logistik
  • Personalmanagement und Organisation
  • Produktions- und Logistikmanagement
  • Technologiemanagement
  • Umwelt- und Wertschöpfungsmanagement
  • Wirtschaftsinformatik
  • Wirtschaftsprüfung

Studienstruktur

studienstruktur bwl

 

Berufsperspektiven

Der erfolgreiche Abschluss des Studiums befähigt zur Durchführung vielfältiger kaufmännisch-betriebswirtschaftlicher Tätigkeiten, sowohl ausführender als auch leitender Art in unterschiedlichen Bereichen. Infrage kommen ebenfalls sämtliche planende, steuernde, kontrollierende und verwaltende Tätigkeiten in kleinen und mittleren Unternehmen jeglicher Branche, aber auch in Großunternehmen, in Verbänden und in der öffentlichen Verwaltung. Die breite Auswahl an Spezialisierungs-, Wahl- und Vertiefungsmöglichkeiten erlaubt individuelle Studienbiographien und eröffnet den Studierenden vielfältige Einstiegsmöglichkeiten in nahezu jeder Branche.

 

Studienorganisation

Prüfungsordnungen/Studienverlaufspläne/Modulhandbücher/Praktikumsordnung

Prüfungsordnungen (POs) legen die grundlegenden Strukturen eines Studiengangs (z.B. Zugangsvoraussetzungen und zu studierende Inhalte) fest. Für Studierende gilt bei der Einschreibung ins erste Fachsemester automatisch die aktuelle Fassung einer PO. Das bedeutet, selbst bei Änderungen der PO im Laufe des Studiums hat die ursprüngliche Fassung nach der man sich eingeschrieben hat, Gültigkeit (vorausgesetzt diese PO läuft nicht aus).
Der jeweilige Studienverlaufsplan stellt den empfohlenen exemplarischen Studienverlauf in den einzelnen Fächern dar und ist Teil einer PO.
Ergänzende Regelungen und Detailangaben für jedes zu studierende Modul finden sich in den Modulhandbüchern (z.B. Voraussetzungen zur Ablegung einer schriftlichen Prüfung oder inhaltliche Angaben der Module/Veranstaltungen, …).
Die Praktikumsordnung definiert die Bedingungen, unter denen die verpflichtenden oder optionalen Praktika abgeleistet werden müssen.

Vor Beginn der Vorlesungszeit empfehlen wir Ihnen, zumindest den Studienverlaufsplan Ihres Studiengangs anzuschauen, damit Sie wissen, welche Module für den Studienbeginn vorgesehen sind.

 

Masterprogramme