..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Zentrale Studienberatung
im SSC-Gebäude
Adolf-Reichwein-Str. 2
57076 Siegen
Anfahrt

Telefonische Erreichbarkeit:
0271 740-2712
Mo: 9 - 11 und 14 - 16 Uhr
Di - Do: 10 - 12 und 13 - 15 Uhr
Fr: 11 - 13 Uhr

Mail: info.studienberatung[at]
zv.uni-siegen.de

International Students
You find information about the admission procedure here: STARTING

Impressum

Elektrotechnik


Abschluss

Master of Science

Weitere Informationen zum Studiengang

zur Website des Studiengangs

Termine & Fristen

zur Übersicht

Der Studiengang

Der Masterstudiengang Elektrotechnik ist forschungsorientiert und vermittelt vertieft die wissenschaftlichen Grundlagen und Methoden des Fachs Elektrotechnik. Während des Masterstudiums sollen die im vorgelagerten Bachelor bereits erworbenen ingenieurwissenschaftlichen, informationswissenschaftlichen, mathematischen und naturwissenschaftlichen Kenntnisse vertieft werden, um den Anforderungen an eine/n selbständig im Entwicklungs- und Forschungsbereich oder einen selbständig in der Industrie oder in Forschungseinrichtungen arbeitende/n IngenieurIn gerecht werden zu können.

Der Masterstudiengang Elektrotechnik zielt auf eine Spezialisierung in einem thematisch fokussierten Bereich ab, die in Form sogenannter Studiengangvariante umgesetzt wird. Die folgenden Studiengangvarianten werden für den Masterstudiengang Elektrotechnik an der Universität Siegen angeboten:

  • Automatisierungs- und Energietechnik
  • Kommunikationstechnik
  • Mikrosystemtechnik
  • James Clerk Maxwell (Forschungsmaster)
  • Intelligent Energy Systems (binationaler Master: Das Studium findet zu 50% an der Universität Siegen und zu 50% an der Partneruniversität San Juan/Argentien statt.)

Die Studiengangvarianten umfassen jeweils 55 ECTS an fachlich vertiefenden Modulen, die in dem jeweiligen Bereich in Form von Vorlesungsveranstaltungen vertiefte Kenntnisse und Kompetenzen vermitteln. Dazu kommen eine Projektgruppe und die Masterarbeit, sodass jede Studiengangvariante insgesamt etwa ¾ des gesamten Masterstudiums umfasst.

Eine Besonderheit stellt die Studiengangvariante „James Clerk Maxwell“ dar. Damit wird besonders befähigten Studierenden die Möglichkeit eröffnet, schon während ihres Studiums aktiv in einem Forschungsprojekt an einem der Lehrstühle des Departments Elektrotechnik und Informatik tätig zu sein. Die aktive und mit ECTS-Punkten bewertete Mitarbeit im Forschungsprojekt wird durch spezifisch auf den Gegenstand der Forschung hin ausgewählte vertiefende Vorlesungen ergänzt.
Diese Form des Masterstudiums ist außer an der Universität Siegen an deutschen Universitäten nur selten zu finden. Hiermit wird auch besonders begabten AbsolventInnen von Bachelorstudiengängen der Elektrotechnik an anderen Hochschulen ein forschungsnahes Studienprogramm angeboten, das den Grundstein für eine nachfolgende zügige Promotion und eine berufliche Perspektive im wissenschaftlichen Umfeld eröffnet.

 

Zugangsvoraussetzungen

1) Zum Masterstudiengang kann i.d.R. nur zugelassen werden, wer einen Bachelorabschluss in Elektrotechnik besitzt.

2) In Härtefällen entscheidet der zuständige Prüfungsausschuss im Einzelfall.
Es gilt immer die aktuelle Prüfungsordnung.

 

Studienorganisation

Prüfungsordnungen/Studienverlaufspläne/Modulhandbücher/Praktikumsordnung

Prüfungsordnungen (POs) legen die grundlegenden Strukturen eines Studiengangs (z.B. Zugangsvoraussetzungen und zu studierende Inhalte) fest. Für Studierende gilt bei der Einschreibung ins erste Fachsemester automatisch die aktuelle Fassung einer PO. Das bedeutet, selbst bei Änderungen der PO im Laufe des Studiums hat die ursprüngliche Fassung nach der man sich eingeschrieben hat, Gültigkeit (vorausgesetzt diese PO läuft nicht aus).
Der jeweilige Studienverlaufsplan stellt den empfohlenen exemplarischen Studienverlauf in den einzelnen Fächern dar und ist Teil einer PO.
Ergänzende Regelungen und Detailangaben für jedes zu studierende Modul finden sich in den Modulhandbüchern (z.B. Voraussetzungen zur Ablegung einer schriftlichen Prüfung oder inhaltliche Angaben der Module/Veranstaltungen, …).
Die Praktikumsordnung definiert die Bedingungen, unter denen die verpflichtenden oder optionalen Praktika abgeleistet werden müssen.

Vor Beginn der Vorlesungszeit empfehlen wir Ihnen, zumindest den Studienverlaufsplan Ihres Studiengangs anzuschauen, damit Sie wissen, welche Module für den Studienbeginn vorgesehen sind.

2017-06-14T14:03:57