..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Zentrale Studienberatung
im SSC-Gebäude
Adolf-Reichwein-Str. 2
57076 Siegen
Anfahrt

Telefonische Erreichbarkeit:
0271 740-2712
Mo: 9 - 11 und 14 - 16 Uhr
Di - Do: 10 - 12 und 13 - 15 Uhr
Fr: 11 - 13 Uhr

Mail: info.studienberatung[at]
zv.uni-siegen.de

International Students
You find information about the admission procedure here: STARTING

Impressum

Mathematik


Abschluss

Master of Science

Weitere Informationen zum Studiengang

zur Website des Studiengangs

Termine & Fristen

zur Übersicht

Der Studiengang

Das zweijährige Graduiertenstudium Mathematik wendet sich an Studierende mit einem Hochschulabschluss als Bachelor of Science (B. Sc.) in Mathematik oder Gleichwertigem. Der Studiengang führt in vier Semestern zum Abschluss mit dem akademischen Grad Master of Science (M. Sc.).

Die Anwendungsfächer

  • Naturwissenschaft und Technik (Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau oder Physik)
  • Wirtschaftsmathematik (Wirtschaftswissenschaft oder –informatik)

können gewählt werden. Der Anteil des Anwendungsfachs beträgt ca. 30 %.
Mit der Masterprüfung werden vertiefte mathematische Kompetenzen sowie kommunikative Fähigkeiten nachgewiesen, die es ermöglichen, in einem (interdisziplinären) Team selbstständig wissenschaftlich und anleitend zu arbeiten und neue Methoden zu bewerten und zu entwickeln.

Das Studium vermittelt Fähigkeiten zum Analysieren abstrakter Strukturen, zum Erkennen, Formulieren und Lösen von Problemen in der Mathematik und dem Anwendungsfach. Eine anschließende Promotion (Dr. rer. nat.) ist möglich.

Eine Mathematikerin oder einen Mathematiker zeichnen nicht nur Fachkenntnisse aus, sondern insbesondere Fertigkeiten wie die Fähigkeit zu Abstraktion, logischem Denken und das Auffassen und Strukturieren komplexer Sachverhalte. Mögliche Aufgabenstellungen in der Wirtschaft und Industrie sind:

  • Erstellung von Risikoprognosen (Versicherungen) / Analyse der Kursentwicklungen im Bereich der Finanzwirtschaft (Aktien etc.)
  • Verbesserung von Codierungstechniken für z.B. Online-Banking und Telefon, Internet, Musik und Bild)
  • Optimierung von Fahrplänen für z.B. Zug, Bus, Flug
  • Entwicklung von mathematischen Modellen (Auto-, Raumfahrt, Stahlindustrie, Medizin)
  • Verarbeitung und Auswertung der Daten, z.B. bei Banken und Versicherungen

 

Zugangsvoraussetzungen

1) Bachelorprüfung in Mathematik oder ein mindestens gleichwertiges Studium an einer Hochschule abgeschlossen. Die Gleichwertigkeit eines anderen Abschlusses ist durch das Prüfungsamt Mathematik zu bescheinigen.

2) Der Prüfungsausschuss kann bei BewerberInnen, die eine Bachelorprüfung in einem anderen Fach oder mit einem anderen Anwendungsfach abgeschlossen haben, die Zulassung zum Masterstudium von zusätzlichen Leistungsnachweisen und Fachprüfungen aus dem Bachelorstudiengang abhängig machen.

3) Der Prüfungsausschuss kann bei BewerberInnen, die den Fachhochschulabschluss, einen Bachelorabschluss an einer Hochschule im Geltungsbereich des Grundgesetztes oder einen vergleichbaren Abschluss erworben haben, die Zulassung zum Masterstudium von zusätzlichen Leistungsnachweisen und Fachprüfungen aus dem Bachelorstudiengang Mathematik an der Universität Siegen abhängig machen.
Es gilt immer die aktuelle Prüfungsordnung.

 

Studienorganisation

Prüfungsordnungen/Studienverlaufspläne/Modulhandbücher/Praktikumsordnung

Prüfungsordnungen (POs) legen die grundlegenden Strukturen eines Studiengangs (z.B. Zugangsvoraussetzungen und zu studierende Inhalte) fest. Für Studierende gilt bei der Einschreibung ins erste Fachsemester automatisch die aktuelle Fassung einer PO. Das bedeutet, selbst bei Änderungen der PO im Laufe des Studiums hat die ursprüngliche Fassung nach der man sich eingeschrieben hat, Gültigkeit (vorausgesetzt diese PO läuft nicht aus).
Der jeweilige Studienverlaufsplan stellt den empfohlenen exemplarischen Studienverlauf in den einzelnen Fächern dar und ist Teil einer PO.
Ergänzende Regelungen und Detailangaben für jedes zu studierende Modul finden sich in den Modulhandbüchern (z.B. Voraussetzungen zur Ablegung einer schriftlichen Prüfung oder inhaltliche Angaben der Module/Veranstaltungen, …).
Die Praktikumsordnung definiert die Bedingungen, unter denen die verpflichtenden oder optionalen Praktika abgeleistet werden müssen.

Vor Beginn der Vorlesungszeit empfehlen wir Ihnen, zumindest den Studienverlaufsplan Ihres Studiengangs anzuschauen, damit Sie wissen, welche Module für den Studienbeginn vorgesehen sind.

2017-08-28T09:13:53