..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Zentrale Studienberatung
im SSC-Gebäude
Adolf-Reichwein-Str. 2
57076 Siegen
Anfahrt

Telefonische Erreichbarkeit:
0271 740-2712
Mo: 9 - 11 und 14 - 16 Uhr
Di - Do: 10 - 12 und 13 - 15 Uhr
Fr: 11 - 13 Uhr

Mail: info.studienberatung[at]
zv.uni-siegen.de

International Students
You find information about the admission procedure here: STARTING

Impressum

Sozialwissenschaften


Abschluss

Master of Arts

Weitere Informationen zum Studiengang

zur Website des Studiengangs

Termine & Fristen

zur Übersicht

*auch in Teilzeit studierbar (8 Semester)

 

Der Studiengang

Getragen von den Fächern Politikwissenschaft und Soziologie bietet der Masterstudiengang eine interdisziplinäre Graduiertenausbildung. Im Mittelpunkt stehen Theorien, Themen und Methoden der international und interkulturell vergleichenden Politikwissenschaft und Soziologie. Studierende erleben unmittelbar, welche Forschungsfragen sich die Sozialwissenschaften gegenwärtig stellen und mit welchen Methoden sie diese Fragen zu beantworten suchen und haben die Chance, in die aktuellen, auch internationalen Forschungsprojekte der Siegener WissenschaftlerInnen eingebunden zu werden.
Der Besuch von Konferenzen oder Summer Schools gehört dabei zum Curriculum – im Siegener Master-Atelier können sich Studierende ihr persönliches Qualifikationsprofil erarbeiten und auf das Studium anrechnen lassen.

Ziel des Studiengangs ist es, theoretische Qualifikationen, interdisziplinäres Wissen und vertiefte fachliche Kompetenzen zu vermitteln, die es den AbsolventInnen erlauben, politische, gesellschaftliche und kulturelle Probleme in methodisch bearbeitbare wissenschaftliche Fragen umzusetzen und zu lösen sowie in Arbeitsfeldern tätig zu werden, die einen professionellen Umgang mit Daten und Ergebnissen der empirischen Sozialforschung oder die Durchführung empirischer Untersuchungen verlangen.
Im methodischen Bereich wird großer Wert auf die Vermittlung empirischer Forschungs-kompetenzen gelegt, Studierende können sich auf quantitative oder qualitative Methoden spezialisieren.

Sozialwissenschaften kann im Forschungsorientierten Studienmodell (Erweitertes Kernfach)
und im Kombinationsstudienmodell (als Kern- oder Ergänzungsfach) studiert werden.

AbsolventInnen des Studiengangs sind zu professioneller fachwissenschaftlicher Expertise befähigt. Dadurch eröffnen sich vielfältige berufliche Perspektiven. Mögliche Tätigkeitsfelder sind: Internationale Organisationen, Verlage, Agenturen und Medien internationaler und interkultureller Kommunikation, Stiftungen und andere privatrechtliche Organisationen, Privatwirtschaftliche Forschungs- und Beratungsagenturen, Parteien, Verbände, Entwicklungs-hilfeorganisationen und Nichtregierungsorganisationen, die öffentliche Verwaltung mit den besonderen Aufgaben der Analyse und Planung sozialer und kultureller Strukturen der Daseinsvorsorge, Bildung und Weiterbildung, Wissenschaft und Forschung.

 

Studienstruktur

 

Zugangsvoraussetzungen

1) B.A.-Abschluss in Sozialwissenschaften, Politikwissenschaft oder Soziologie oder ein Abschluss in vergleichbaren Studiengängen mit mindestens der Note „gut“ (2,5; nach dem European Credit Transfer System). Über Ausnahmen entscheidet der Fachliche Prüfungsausschuss.

2) StudienbewerberInnen für das Ergänzungsfach Sozialwissenschaften müssen sozialwissenschaftliche Kenntnisse in einem Umfang von mindestens 18 Leistungspunkten nachweisen. Über Anträge entscheidet der Fachliche Prüfungsausschuss.
Es gilt immer die aktuelle Prüfungsordnung.

 

Wichtige Informationen

Praktikum

achtwöchiges Praktikum möglich (alternativ: ein Modul im Studium Generale)


 

Studienorganisation

Prüfungsordnungen/Studienverlaufspläne/Modulhandbücher/Praktikumsordnung

Prüfungsordnungen (POs) legen die grundlegenden Strukturen eines Studiengangs (z.B. Zugangsvoraussetzungen und zu studierende Inhalte) fest. Für Studierende gilt bei der Einschreibung ins erste Fachsemester automatisch die aktuelle Fassung einer PO. Das bedeutet, selbst bei Änderungen der PO im Laufe des Studiums hat die ursprüngliche Fassung nach der man sich eingeschrieben hat, Gültigkeit (vorausgesetzt diese PO läuft nicht aus).
Der jeweilige Studienverlaufsplan stellt den empfohlenen exemplarischen Studienverlauf in den einzelnen Fächern dar und ist Teil einer PO.
Ergänzende Regelungen und Detailangaben für jedes zu studierende Modul finden sich in den Modulhandbüchern (z.B. Voraussetzungen zur Ablegung einer schriftlichen Prüfung oder inhaltliche Angaben der Module/Veranstaltungen, …).
Die Praktikumsordnung definiert die Bedingungen, unter denen die verpflichtenden oder optionalen Praktika abgeleistet werden müssen.

Vor Beginn der Vorlesungszeit empfehlen wir Ihnen, zumindest den Studienverlaufsplan Ihres Studiengangs anzuschauen, damit Sie wissen, welche Module für den Studienbeginn vorgesehen sind.

2017-08-21T14:18:06