..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Peter Hussing

Peter Hussing

Peter Hussing, 1948 in Brachbach/Sieg geboren, absolvierte die Fachoberschule und begann 1974 sein Architekturstudium in Siegen, im Anschluss an die Box-Weltmeisterschaften in Kuba. Bis 1980 blieb Hussing als Student an der Uni Siegen, musste aber stets versuchen, Studium, Boxtraining und Wettkämpfe unter einen Hut zu bekommen. Hussing gewann insgesamt 21 deutsche Meisterschaften, wurde 3. Olympiasieger 1972 in München und Europameister im Jahr 1979. Heute arbeitet er als Bauleiter in einer Siegener Firma. Nebenbei ist er sozial sehr engagiert und nimmt an Benefizeinsätzen und Radtouren zugunsten krebskranker Kinder teil ("Tour der Hoffnung", "Tour Gingko") sowie bis heute an Boxkämpfen.

Zum Studium in Siegen

Warum haben Sie sich für das Studienfach Architektur entschieden?

Die Wahl des Fachs Architektur wurde stark durch die Tätigkeit meiner Eltern mitbestimmt: Wir hatten ein Bauunternehmen mit 30 Beschäftigten.

Wie lautet Ihr Urteil über die Effizienz des Studiums im Hinblick auf Ihren heutigen Beruf?

Ich habe sechs Jahre lang selbständige Architektenleistungen getätigt, da konnte ich die Kenntnisse aus meinem Studium sehr gut anwenden. Heute ist das leider weniger der Fall, ich habe nun eher im Bereich Instandhaltung zu tun und muss viele Gespräche mit Mietern führen.

...und Ihr persönlicher Kommentar zur Universität Siegen insgesamt?

Ich würde der Universität Siegen schon damals die Note "gut" geben.

Wie haben Sie Siegen als Studienstadt empfunden?

Den Namen der Stadt Siegen verbinde ich mit dem Begriff "Siegen", daher hat er eine positive Bedeutung für mich. Ich wohne nur 12 km von Siegen entfernt.

Zur Berufswahl bzw. beruflichen Entwicklung

Haben Sie eine bestimmte berufliche Tätigkeit von vornherein gezielt angestrebt?

Ja, die Mitarbeit im Baugeschäft meiner Eltern. Daher gab es auch keine Phase der Orientierungslosigkeit.

Welche Stationen gab es in Ihrem beruflichen Werdegang?

Bauzeichnerlehre, Tätigkeit als Maurermeister, die Fachschul- und Fachhochschulreife, sechs Jahre Selbständigkeit, seit 1986 Angestellter bei der Viterra AG.

Aktuelle berufliche Tätigkeit

Welches ist Ihre berufliche Tätigkeit heute?

Ich bin Bauleiter bei der Viterra AG. Zu meiner Tätigkeit gehört die Abdeckung aller gewerklichen Tätigkeiten im Immobilienbereich (innen und außen).

Was schätzen Sie an Ihrer Tätigkeit?

Ich schätze den Kontakt mit vielen Menschen, das Gefühl, helfen zu können, das selbständige Arbeiten und Treffen von Entscheidungen.

Welche persönlichen Tendenzen empfinden Sie über Ihre momentane Jobsituation? Welche weiteren Pläne haben Sie?

Ich bin mit meiner Arbeit zufrieden, und habe mit 55 Jahren eigentlich keine Änderungspläne, was meine Tätigkeit angeht. Mein Bestreben ist und bleibt, gute Arbeit zu leisten und zu helfen.

Inwiefern hat sich Ihr Leben durch den Übergang von Studium zu Berufsleben verändert? Gibt es Grund, der "schönen, alten Studienzeit" nachzutrauern?

Nein, aber ich trauere der schönen alten Sportzeit nach!…

Bleibt neben Ihrem Jobleben noch Freizeit?

Nein, nur wenig. Ich habe im Gemeinderat Aufgaben (und Bauausschuss), ich unterstütze "Tour der Hoffnung" und "Tour Gingko" (Radfahren für krebskranke Kinder mit Veranstaltungen etc.).

Welchen Rat würden Sie zukünftigen Absolventen mit auf den Weg geben?

Positiv denken, so schnell als möglich das Studium absolvieren und den Abschluss machen. Titel ist sehr wichtig!

...