..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Was ist die 2G-Vignette und wo bekomme ich diese?

Die Teilnahme an Veranstaltungen (darunter fallen Lehrveranstaltungen und Prüfungen) in Präsenz ist im Wintersemester 2021/22 nur mit einem Immunitätsnachweis (geimpft oder genesen) oder einem bescheinigten Negativtestnachweis möglich (3G-Regel). Die Testnachweise dürfen nicht älter als 24 Stunden sein. Diese Vorgabe gilt ebenso für den Besuch der gastronomischen Betriebe des Studierendenwerks Siegen auf dem Campus.

Um die Überprüfung der 3G zu vereinfachen, werden an immunisierte (genesene und geimpfte) Universitätsangehörige Vignetten ausgegeben, die als fälschungssicherer Aufkleber auf der Rückseite der USiCard bzw. des Chipschlüssels leicht erkennbar sind.

Was ist die 2G-Vignette?

Um die Überprüfung der 3G zu vereinfachen, werden an immunisierte (genesene und geimpfte) Universitätsangehörige Vignetten ausgegeben, die als fälschungssicherer Aufkleber auf der Rückseite der USiCard bzw. des Chipschlüssels leicht erkennbar sind.

Was wird für die 2G-Vignette benötigt?

Für den Erhalt der Vignette muss der Immunisierungsnachweis (Nachweis der vollständigen Impfung oder Genesung), ein Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) sowie von Studierenden die persönliche USiCard einmalig vorgewiesen werden.

Wie lange gilt die 2G-Vignette?

Die Vignette ist für die Dauer des Wintersemesters 2021/22 gültig. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert

Wo bekomme ich die 2G-Vignette?

Sie können die 2G-Vignette dienstags oder donnerstags zwischen 9-12 Uhr im Foyer des SSC-Gebäudes (Student Service Center) erhalten. Bitte melden Sie sich vorher bei heike.pfandke@zv.uni-siegen.de dafür an, um einen Termin zu vereinbaren.

Update 19.01.2022 11:30 Uhr

Muss ich die 2G-Vignette nutzen?

Die Entscheidung für oder gegen die 2G-Vignette ist natürlich freiwillig. Es handelt sich hierbei um ein Angebot der Universität, das helfen kann, den durch die Coronaschutzverordnung vorgeschriebenen Kontrollaufwand zu erleichtern und Warteschlangen vor Hörsälen, Seminarräumen oder der Mensa zu vermeiden.

Wie sieht die Vignette für Beschäftigte aus und wo wird sie aufgeklebt?

Die 2G-Vignette für Beschäftigte wird auf dem Chipschlüssel aufgeklebt. Da der Chipschlüssel auf der einen Seite die Chipnummer aufweist, wird die Vignette auf der anderen Seite aufgeklebt.

Bei vielen Beschäftigten ist hier bereits das Universitäts-Logo ("Uni-U" + Schriftzug "Universität Siegen") aufgeklebt, da dies als Nachweis dient, um sich in den gastronomischen Betrieben des Studierendenwerks Siegen als Mitarbeiterin / Mitarbeiter der Universität auszuweisen. Die neue 2G-Vignette wird darüber geklebt. Auf der 2G-Vignette ist nur das blaue "Uni-U" abgebildet (siehe Foto).

Seit Dezember 2021 genügt die 2G-Vignette bei Beschäftigten nicht mehr als Nachweis über eine vollständige Impfung oder Genesung. Beschäftige benötigen:

  • Amtliches Ausweisdokument mit Lichtbild, z. B. Personalausweis
  • 2G-Vignette oder Mitarbeiteraufkleber auf dem Chipschlüssel als Nachweis für die Zugehörigkeit zur Universität
  • Impf-, Genesenen- oder Testnachweis (PCR-Test: höchstens 48 Stunden alt, Antigen-Schnelltest: höchstens 24 Stunden alt)
Update 19.01.2021 11.30 Uhr