..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen
Terminkalender
« --- »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
-x- -x- -x- -x- -x- -x- -x-
-x- -x- -x- -x- -x- -x- -x-
-x- -x- -x- -x- -x- -x- -x-
-x- -x- -x- -x- -x- -x- -x-
-x- -x- -x- -x- -x- -x- -x-
-x- -x- -x- -x- -x- -x- -x-


Weitere Terminkalender der Universität Siegen:

Soziale Medien
Twitter_Logo Youtube_Logo

Abschlussbericht der „Zukunftsinitiative Wirtschaft Siegen-Wittgenstein 2025“ veröffentlicht

Das FoKoS und die KM:SI GmbH Kompetenzregion Mittelstand Siegen-Wittgenstein präsentieren den Abschlussbericht der „Zukunftsinitiative Wirtschaft Siegen-Wittgenstein 2025“. Er umfasst eine Analyse der globalen Herausforderungen, mit denen international vernetzte Regionen wie Siegen-Wittgenstein zukünftig konfrontiert sein werden sowie 51 abgeleitete regionale Handlungsempfehlungen.

Südwestfalen zählt zu den erfolgreichsten Industrieregionen Deutschlands. In Siegen-Wittgenstein sind diverse Unternehmen angesiedelt, die sich auf dem internationalen Markt bewegen; insbesondere der Sektor des Verarbeitenden Gewerbes stellt eine große Stärke der Region dar. Dies zu erhalten und die eigene Zukunft erfolgreich zu gestalten setzt für international vernetzte Regionen wie Siegen-Wittgenstein jedoch voraus, auf neue, globale Herausforderungen flexibel zu reagieren. Das FoKoS und die KM:SI GmbH Kompetenzregion Mittelstand Siegen-Wittgenstein haben aus diesem Grund im Oktober 2013 die Veranstaltungsreihe „Zukunftsinitiative Wirtschaft Siegen-Wittgenstein 2025“ gestartet, die aus zwei Komponenten bestand: Zum einen wurden die globalen ökonomischen und gesellschaftlichen Entwicklungen, die Gegenwart und Zukunft prägen bzw. prägen werden in Zusammenarbeit mit Experten aus Wissenschaft und Politik analysiert. Aufbauend auf diesen Erkenntnissen wurden in einem Dialog mit relevanten Akteuren aus der Region Innovations- und Adaptionsstrategien für das eigene strukturpolitische Handeln entwickelt. Nach sechs Veranstaltungen und einer Zwischenauswertung haben FoKoS und KM:SI GmbH die im Prozessverlauf formulierten Entwicklungslinien und -schwerpunkte nun aufgearbeitet und auf dieser Grundlage einen Abschlussbericht erstellt, der die Analyse der globalen Herausforderungen sowie 51 regionale Handlungsempfehlungen umfasst. 

Die globalen Veränderungen, die die zukünftigen wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen von europäischen Industrieregionen formen werden, sind vielschichtig. Im Abschlussbericht der „Zukunftsinitiative Wirtschaft Siegen-Wittgenstein 2025“ wurden drei Herausforderungen als besonders relevant für die Region identifiziert und näher in den Blick genommen: 1) Der Aufstieg neuer wirtschaftlicher Mächte, insbesondere der BRICS-Staaten, und damit verbundene wirtschaftliche und politische globale Verschiebungen; 2) der demografische Wandel, von dem Siegen-Wittgenstein bereits jetzt erheblich betroffen ist und – allen Prognosen zufolge – auch in der Zukunft eine große Herausforderung für die Region darstellen wird; 3) der Klimawandel, der erhebliche internationale Auswirkungen auf Produktion, Verbrauch von natürlichen Ressourcen sowie Migration haben und die Lebensweise der Menschheit insgesamt fundamental verändern wird.

Die genannten Entwicklungen werden u.a. die Absatzmärkte der Unternehmen aus der Region, die Konkurrenz auf dem Weltmarkt, die Komplexität von Produktions- und Dienstleistungsprozessen und damit verbunden die Verfügung über sowie die fachlichen Ansprüche an Arbeitnehmer transformieren. Für eine strukturierte Übersicht wurden die aus der Analyse abgeleiteten Handlungsempfehlungen für die Region Siegen-Wittgenstein in drei übergeordnete Bereiche gegliedert: Die Qualifikation von Arbeitnehmern, Innovationsmanagement sowie die Kooperation von wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Akteuren in der Region. Hierbei wurde eine bewusste Fokussierung auf den Sektor des Verarbeitenden Gewerbes vorgenommen, da dieser absehbar auch in den kommenden Jahren ganz wesentlich die wirtschaftliche Prosperität der Region Siegen-Wittgenstein prägen wird. Die Handlungsempfehlungen zielen darauf ab, auf die zukünftigen Herausforderungen nicht nur zu reagieren, sondern die Region dauerhaft zu einem Innovationscluster im Bereich des Verarbeitenden Gewerbes zu machen. Der Abschlussbericht mit seinen 51 Handlungsempfehlungen wurde jetzt dem Kreis Siegen-Wittgenstein zur Verfügung gestellt, der die Erkenntnisse aus der „Zukunftsinitiative Wirtschaft Siegen-Wittgenstein 2025“ bei der Erarbeitung des Regionalen Entwicklungskonzeptes Siegen-Wittgenstein einbeziehen kann.

Den vollständigen Abschlussbericht finden Sie hier.